> > > > Xiaomi stellt MacBook Air Klon MiBook Air vor

Xiaomi stellt MacBook Air Klon MiBook Air vor

Veröffentlicht am: von

xiaomiDer chinesische Technologieproduzent Xiaomi war bisher vor allem für seine erschwinglichen Geräte im Smartphone- und Gadgetbereich bekannt. Nun wagt sich der Hersteller in die Gefilde der Notebookhersteller und präsentiert den Kunden das mit Windows ausgelieferte MiBook Air, welches offensichtlich sehr an das Apple MacBook (Air) angelehnt ist.

summary etc

Das Notebook besitzt ein Gehäuse aus Aluminium und bietet entweder ein 12,5 Zoll oder ein 13,3 Zoll großes Display mit FullHD-Auflösung. Für die Rechenleistung zeichnen sich ein Intel Core i5 der 6. Generation mit 2,7 GHz Taktung sowie eine NVIDIA GeForce 940XM mit 1 GB GDDR5-Grafikspeicher verantwortlich. Gepaart werden die beiden Rechenchips mit 8 GB Arbeitsspeicher sowie einer 256 GB fassenden nicht näher spezifizierten SSD. Die kleine Version des Notebooks wird mit einer 128 GB SSD sowie 4 GB Arbeitsspeicher ausgeliefert und verwendet einen Intel Core M Prozessor. Auf dem System wird Windows 10 vorinstalliert sein.

MiBook Air

Die Tastatur besitzt beleuchtete Tasten mit 1,3 mm Tastenhub. In Sachen Konnektivität bietet das Gerät zwei USB 3.0 Typ-A-Ports, einen 3,5 mm Klinken-Port, einen HDMI-Port sowie einen USB-C Port. Wie mittlerweile üblich ist auch WLAN nach dem ac-Standard mit an Bord. Insgesamt soll das Gerät 1,28 kg wiegen und nur 14,8 mm Dicke aufweisen. Die Batterielaufzeit wird mit 9,5 Stunden spezifiziert, wobei 50 % Akkukapazität in 30 Minuten wiederhergestellt werden können.

summary index

Das Gerät soll umgerechnet 476 Euro in der 12,5 Zoll Variante und 680 Euro in der 13,3 Zoll Variante kosten. Wie sich die realen Kosten in Deutschland verhalten werden, wird sich allerdings erst zeigen, wenn das Gerät hier auf den Markt kommt.

Social Links

Kommentare (29)

#20
customavatars/avatar69931_1.gif
Registriert seit: 06.08.2007
Euskirchen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1922
Nicht ganz :-) meine Verwandten dürfen aus beruflichen Gründen am Zoll vorbei :-)
#21
Registriert seit: 30.06.2010

Obergefreiter
Beiträge: 75
Zitat Mannheimer;24806295
Nicht ganz :-) meine Verwandten dürfen aus beruflichen Gründen am Zoll vorbei :-)


Und was machst du wegen dem englischen Keyboardlayout? Ich hab zwar schon chinesische Tablets bzw 2-1 Dinger aber irgendwann fehlen mir dann doch die deutschen Zeichensätze :(
#22
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2804
Kannst du doch Software-seitig auf Deutsch stellen. Oder guckst du noch auf die Tasten während du tippst? ;)
#23
Registriert seit: 16.07.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 139
Ich sehe hier jetzt keinen Macbook Air Klon. Das Gehäuse läuft nicht nach vorne schräg zusammen wie bei Apple.
Achja ein Handy mit abgerundeten Ecken ist ja auch ein Apple Klon.
#24
Registriert seit: 28.09.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3258
IPS-Display wäre bei dem Preis wohl zu viel verlangt, schade.
#25
customavatars/avatar158140_1.gif
Registriert seit: 06.07.2011
Ruanda
Stabsgefreiter
Beiträge: 375
schöner Apparat. Nachteilig ist, dass man den micro-sd-card-Adapter weg gespart hat.
_
Interessant wird der Einsatz mit einer Linux-Distribution + die Batterylaufzeiten am Ende + ob die ganzen Blauzahn, wifi, Tastenkombis + das touchpad sauber harmonieren am Ende ?
_
vermutlich wird der Apparat schweinsteuer in Deutscheland verkauft, weshalb beide Geräte wieder völlig un-interessant sein werden, wenn es ein apfel-air13" ab 600 euro fast neu gibt.
Ein macbook12" erhält man neu f. knapp das gleiche Geld vs. XiaOMI-13 Zoll Clone....
#26
customavatars/avatar29341_1.gif
Registriert seit: 03.11.2005
Jena
Overclocking addicted
Beiträge: 6391
Ich verstehs nicht außer der Name ist doch nichts daran "wie bei Apple" Die Teile sehen einem Surfacebook ähnlicher als einem MacBook 12 oder einem Air. Scharfe statt Runde kanten, "Rahmenloses" Vollglas Display..

Ich hab seit dieser Woche das kleine Modell, als schreib und Surflaptop für die Couch. Ein geniales Teil! Display und Touchpad (Glas!!) gefallen mir am besten, sowas gutes findest du hier kaum in 800-900€ Subnotebooks.

4GB RAM sind ein bisschen wenig aber für das was ich damit mache absolut ausreichend. Ich hab eine 256GB NVME SM961 SSD reingesetzt und hab 1800 MB/s Read und 1500 MB/s Write, da macht aus das Auslagern vom RAM das Gerät nichtmehr soooo langsam.

CPU Power ist genug vorhanden, taktet ja auch bis 2,2 GHz wenn er denn muss, hat ordentlich Cache und HT.

Zur Akkulaufzeit kann ich noch nicht viel sagen da ich meist in der Nähe von Steckdosen unterwegs bin, ich schätze 5 - 6h Office Work oder Surfen dürften drin sein, ohne WLAN mit HD Video wahrscheinlich etwas mehr. Auf jeden Fall lädt das Teil echt schön flott, wie versprochen.
#27
Registriert seit: 08.12.2015

Matrose
Beiträge: 2
Zitat MopedHeinz;24872110
schöner Apparat. Nachteilig ist, dass man den micro-sd-card-Adapter weg gespart hat.
_
Interessant wird der Einsatz mit einer Linux-Distribution + die Batterylaufzeiten am Ende + ob die ganzen Blauzahn, wifi, Tastenkombis + das touchpad sauber harmonieren am Ende ?
_
vermutlich wird der Apparat schweinsteuer in Deutscheland verkauft, weshalb beide Geräte wieder völlig un-interessant sein werden, wenn es ein apfel-air13" ab 600 euro fast neu gibt.
Ein macbook12" erhält man neu f. knapp das gleiche Geld vs. XiaOMI-13 Zoll Clone....



Woher nimmst du denn diese utopischen MacBook Preise?

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

@kabauterman wie schauts inzwischen aus? Immer noch glücklich? Ram nicht zu knapp oder integrierte GPU zu schwach?kann mich nicht zwischen dem 13,3" und dem 12,5" modell entscheiden...
#28
Registriert seit: 05.07.2006
Surfers Paradise, Queensland, Australia | Wien
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1306
in der aktuellen Ausgabe der c't steht was interessantes über Importprobleme des Xiaomi beim Zoll durch fehlende CE Kennzeichnung. Schade, scheint nicht so leicht zu sein an eines ranzukommen.
#29
Registriert seit: 08.12.2015

Matrose
Beiträge: 2
Zitat theycallme°crazy°;24985309
in der aktuellen Ausgabe der c't steht was interessantes über Importprobleme des Xiaomi beim Zoll durch fehlende CE Kennzeichnung. Schade, scheint nicht so leicht zu sein an eines ranzukommen.


Doch sogar ohne Probleme. Einfach bei Gearbest oder Tradingshenzen bestellen. Wurde zuhauf in diversen Mydealz kommentaren diskutiert...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]

Schlankes Oberklasse-Gerät: Das MSI GE63VR 7RF Raider Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE63VR_7RF_RAIDER

Mit Technik vollgepackte Gaming-Notebooks gibt es noch immer reichlich. Doch nicht immer bedarf es tatsächlich der dicksten Ausstattung. Eine Modellnummer kleiner tut es meist auch, dafür spart man etwas Bauhöhe und vor allem Gewicht ein. Knapp 1.900 Euro aber muss man für ein solches... [mehr]