> > > > ASUS stellt 910 g schweres ZenBook 3 vor (2. Video-Update)

ASUS stellt 910 g schweres ZenBook 3 vor (2. Video-Update)

Veröffentlicht am: von

asus zenbook3 teaserASUS hat im Rahmen seiner Computex-Pressekonferenz das neue ZenBook 3 vorgestellt, das ein besonders schlankes Gehäuse mit einer hohen Performance kombinieren soll – wenig überraschend hat ASUS dabei regelmäßig den Vergleich zu Apples aktuellem MacBook angestellt.

Das Gehäuse des ZenBook 3 bringt es auf ein Gewicht von gerade einmal 910 g bei einer maximalen Bauhöhe von 11,9 mm – entsprechend soll sich der neue 12,5 Zöller als der ideale mobile Begleiter präsentieren und auch bei längeren Trips nicht unangenehm in der Tasche auffallen. ASUS setzt beim Gehäuse des ZenBook 3 nach eigenen Angaben auf eine neue Aluminium-Legierung, die eine hohe Stabilität mit einem möglichst geringen Gewicht kombinieren soll. Anschlusstechnisch gibt es einen USB 3.1-Anschluss im Typ-C-Format, der gleichzeitig zum Laden des Geräts dient. Der im Gehäuse verbaute Stromspeicher bringt es auf 40 Wh und soll damit eine Laufzeit von 9 Stunden ermöglichen. Laut ASUS kann der Akku in 49 Minuten auf einen Akkustand von 60 % gepusht werden.

asus zenbook3 1
ASUS ZenBook 3

Auch das Display im 12,5-Zoll-Format trägt dazu bei, dass ASUS beim ZenBook 3 auf ein möglichst kompaktes Gehäuse setzen kann. Das IPS-Panel, das mit der FullHD-Auflösung daherkommt, besitzt schmale Ränder, sodass 82 % des Bildschirms vom Panel eingenommen werden.

Dank potenter Hardware unter der Haube möchte ASUS eine ordentliche Performance trotz des minimalistischen Gehäuses bieten. So verzichtet man auf Intels Core M und setzt gleich auf die Core-i-Familie. Das Top-Modell kommt mit einem Intel Core i7, 16 GB an Arbeitsspeicher und einer 1 TB fassenden SSD daher, die über das PCI-Express-Interface (x4) angebunden ist und in der Spitze 1.709 MB/s transferieren soll. Passiv gekühlt werden kann ein solches Modell natürlich nicht länger, ASUS möchte die Kühlung aber nicht nur kompakt, sondern auch leise ausgeführt haben.

Für das Top-Modell müssen 1.999 US-Dollar eingeplant werden. Wem 512 GB an SSD-Speicher ausreichen, der sollte 1.499 US-Dollar zurücklegen. Das Einstiegsmodell, das mit einem Core i5, 4 GB Arbeitsspeicher und einer 256 GB fassenden SSD ausgestattet wurde, kostet schließlich 999 Dollar. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 20.09.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 234
Die Farbkombination hab ich dich schon irgendwo gesehen xD, Stichwort HP Spectre.
#2
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7432
Also da kann ich mir ja gleich das Macbook kaufen.. ASUS hätte ja wenigstens mehr Anschlüsse verbauen sollen..
#3
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3707
Zitat Mutio;24615956
Also da kann ich mir ja gleich das Macbook kaufen.. ASUS hätte ja wenigstens mehr Anschlüsse verbauen sollen..


Vor allem weil das Macbook genauso starke Hardware hat

Aber das mit den Anschlüssen ist richtig
#4
customavatars/avatar110012_1.gif
Registriert seit: 08.03.2009
Osthofen bei Worms (Rh.)
Korvettenkapitän
Beiträge: 2552
Dito!

Ein USB C ist einfach zu wenig. Warum rafft das keiner??

Echt jetzt Asus...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

Acer Aspire 5 im Test: Generationsübergreifender Allrounder

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_TEST

Die Lücke zwischen Gaming-Notebooks und leichten Arbeitsgeräten ist riesig und bietet Platz für mobile Multimedia-PCs in zahlreichen Ausführungen. Mit dem Aspire 5 bietet Acer seit wenigen Wochen einen typischen Vertreter dieser Art an. Die Zahl der verfügbaren Konfigurationen zeigt dabei,... [mehr]