> > > > ASUS stellt 910 g schweres ZenBook 3 vor (2. Video-Update)

ASUS stellt 910 g schweres ZenBook 3 vor (2. Video-Update)

Veröffentlicht am: von

asus zenbook3 teaserASUS hat im Rahmen seiner Computex-Pressekonferenz das neue ZenBook 3 vorgestellt, das ein besonders schlankes Gehäuse mit einer hohen Performance kombinieren soll – wenig überraschend hat ASUS dabei regelmäßig den Vergleich zu Apples aktuellem MacBook angestellt.

Das Gehäuse des ZenBook 3 bringt es auf ein Gewicht von gerade einmal 910 g bei einer maximalen Bauhöhe von 11,9 mm – entsprechend soll sich der neue 12,5 Zöller als der ideale mobile Begleiter präsentieren und auch bei längeren Trips nicht unangenehm in der Tasche auffallen. ASUS setzt beim Gehäuse des ZenBook 3 nach eigenen Angaben auf eine neue Aluminium-Legierung, die eine hohe Stabilität mit einem möglichst geringen Gewicht kombinieren soll. Anschlusstechnisch gibt es einen USB 3.1-Anschluss im Typ-C-Format, der gleichzeitig zum Laden des Geräts dient. Der im Gehäuse verbaute Stromspeicher bringt es auf 40 Wh und soll damit eine Laufzeit von 9 Stunden ermöglichen. Laut ASUS kann der Akku in 49 Minuten auf einen Akkustand von 60 % gepusht werden.

asus zenbook3 1
ASUS ZenBook 3

Auch das Display im 12,5-Zoll-Format trägt dazu bei, dass ASUS beim ZenBook 3 auf ein möglichst kompaktes Gehäuse setzen kann. Das IPS-Panel, das mit der FullHD-Auflösung daherkommt, besitzt schmale Ränder, sodass 82 % des Bildschirms vom Panel eingenommen werden.

Dank potenter Hardware unter der Haube möchte ASUS eine ordentliche Performance trotz des minimalistischen Gehäuses bieten. So verzichtet man auf Intels Core M und setzt gleich auf die Core-i-Familie. Das Top-Modell kommt mit einem Intel Core i7, 16 GB an Arbeitsspeicher und einer 1 TB fassenden SSD daher, die über das PCI-Express-Interface (x4) angebunden ist und in der Spitze 1.709 MB/s transferieren soll. Passiv gekühlt werden kann ein solches Modell natürlich nicht länger, ASUS möchte die Kühlung aber nicht nur kompakt, sondern auch leise ausgeführt haben.

Für das Top-Modell müssen 1.999 US-Dollar eingeplant werden. Wem 512 GB an SSD-Speicher ausreichen, der sollte 1.499 US-Dollar zurücklegen. Das Einstiegsmodell, das mit einem Core i5, 4 GB Arbeitsspeicher und einer 256 GB fassenden SSD ausgestattet wurde, kostet schließlich 999 Dollar. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 20.09.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 230
Die Farbkombination hab ich dich schon irgendwo gesehen xD, Stichwort HP Spectre.
#2
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7345
Also da kann ich mir ja gleich das Macbook kaufen.. ASUS hätte ja wenigstens mehr Anschlüsse verbauen sollen..
#3
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3697
Zitat Mutio;24615956
Also da kann ich mir ja gleich das Macbook kaufen.. ASUS hätte ja wenigstens mehr Anschlüsse verbauen sollen..


Vor allem weil das Macbook genauso starke Hardware hat

Aber das mit den Anschlüssen ist richtig
#4
customavatars/avatar110012_1.gif
Registriert seit: 08.03.2009
Osthofen bei Worms (Rh.)
Korvettenkapitän
Beiträge: 2470
Dito!

Ein USB C ist einfach zu wenig. Warum rafft das keiner??

Echt jetzt Asus...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

iFixit: Microsoft Surface Laptop lässt sich nicht reparieren oder Aufrüsten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Vor wenigen Tagen konnten wir uns selbst vom neuen Surface-Notebook von Microsoft einen ersten Eindruck verschaffen. Auch die Reparaturprofis von iFixit.com haben sich bereits ein Gerät besorgen können, um in das Innere zu schauen. Das Gerät ist bei ihnen jedoch sehr negativ aufgefallen,... [mehr]