> > > > Namensänderung: Apple OS X soll in MacOS umbenennen

Namensänderung: Apple OS X soll in MacOS umbenennen

Veröffentlicht am: von

apple logoApple wird wohl auch in diesem Jahr während der kommenden Entwicklerkonferenz WWDC neue Versionen seiner Betriebssysteme vorstellen. Geht es nach den Kollegen von 9to5mac könnte Apple gleichzeitig mit der neuen Version von OS X den Namen des Betriebssystems ändern. Demnach soll Apple das Betriebssystem für die Macs wieder zu dem traditionellen Namen MacOS ändern. Mit diesem Schritt wolle das kalifornische Unternehmen die Verschmelzung der eigenen Betriebssysteme verdeutlichen. Mit MacOS könnte Apple wieder auf ein einheitliches Namenschema zurückgehen. MacOS würde sich damit nahtlos in die Liste zu iOS, watchOS oder tvOS einfügen.

Eine weitere Bestätigung findet sich aktuell auf der Umwelt-Seite des Unternehmens. Dort spricht Apple bereits von MacOS, wobei es sich hierbei auch um einen Tippfehler handeln könnte. Diese Angabe sollte deshalb lediglich als Hinweis gedeutet werden und nicht direkt als Besttätigung für eine Namensänderung.

macos umwelt

Die Verschmelzung der Betriebssysteme soll gleichzeitig einer der größten Neuerungen sein. Funktionen sollen im großen Umfang plattformübergreifend genutzt werden können. Dies ist zwar teilweise schon heute möglich, soll aber noch weiter ausgebaut werden. Außerdem wird erwartet, dass der Sprachassistent Siri auf den Mac kommt und damit das ganze System smarter wird.

Ob Apple den Namen von OS X tatsächlich auf MacOS ändern wird, zeigt sich wohl spätestens während der WWDC im Juni. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11357
News sehr unvorteilhaft geschrieben. Es wird oft Mac OS X geschrieben, obwohl es seit 4 Jahren (10.8) nurnoch OS X heißt.
#2
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1702
Die Überschrift ist grammatikalisch auch nicht ganz korrekt...
#3
Registriert seit: 18.10.2006

Obergefreiter
Beiträge: 122
Die Namensänderung ändert auch nichts an der Tatsache dass Apple mit der Integration der Betriebssysteme hinterherhängt. Nicht zuletzt das iPad Pro hat gezeigt dass die Grenzen verschwimmen. So manche "App" wäre auf dem iMac ganz nützlich und ich würde mit dem iPad auch gerne produktiv arbeiten (mit denselben Programmen wie unter OSX). iPad Pro und Macbook besetzen ohnehin ein ähnliches Marktsegment, wenn das Macbook touch bekommt und eine abnehmbare Tastatur wäre das iPad Pro überflüssig. Aber nein, ich soll brav ein iPhone und ein tablet und ein Macbook und einen iMac kaufen. Während Microsoft mit Continuum bereits im dritten Jahrtausend angekommen ist.
#4
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2266
Warum wird aus iOS nicht auch phoneOS oder mobilOS ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

iFixit: Microsoft Surface Laptop lässt sich nicht reparieren oder Aufrüsten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Vor wenigen Tagen konnten wir uns selbst vom neuen Surface-Notebook von Microsoft einen ersten Eindruck verschaffen. Auch die Reparaturprofis von iFixit.com haben sich bereits ein Gerät besorgen können, um in das Innere zu schauen. Das Gerät ist bei ihnen jedoch sehr negativ aufgefallen,... [mehr]