> > > > Acer TravelMate B117: Ein 250-Euro-Notebook für den Bildungsbereich

Acer TravelMate B117: Ein 250-Euro-Notebook für den Bildungsbereich

Veröffentlicht am: von

acer2011Mit dem TravelMate B117 hat Acer in dieser Woche ein neues Notebook vorgestellt, welches speziell für den Einsatz im Bildungsumfeld entwickelt wurde und noch im Laufe dieses Monats zu einem günstigen Preis ab 249 Euro in die Läden kommen soll. Der niedrige Preis spiegelt sich allerdings in der Ausstattung wieder.

Zum Einsatz kommt ein 11,6 Zoll großes Display, das mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten vergleichsweise niedrig auflöst. Für ausreichend Rechenleistung im Bildungssektor sorgen Intel-Prozessoren der Pentium- oder Celeron-Klasse, um die Grafikbeschleunigung kümmert sich jeweils der in der CPU integrierte Intel-HD-Graphics-Chip. Dazu gibt es bis zu 4 GB DDR3L-Arbeitsspeicher und eine Festplatte mit einer Kapazität von bis zu 1 TB. Ausgewählte Modelle des TravelMate B117 gibt es aber auch mit schnellem SSD-Speicher von bis zu 256 GB. Gefunkt wird nicht nur per Wireless-LAN nach 802.11-AC-Standard und 2x2 MIMO, sondern auch per Bluetooth 4.0. Anschlussseitig stehen ein USB-3.0-Anschluss, ein älterer USB-2.0-Port, ein SD-Kartenleser sowie ein HDMI-Ausgang mit HDCP-Unterstützung.

Laut Acer soll das TravelMate B117 besonders widerstandsfähig sein und sich damit perfekt für den Schulalltag oder den Uni-Einsatz eignen. Eine gummierte Umrandung, die auch das Display umschließt, soll das Gehäuse vor Stößen schützen, das Displayscharnier wurde für bis zu 25.000-maliges Auf- und Zuklappen getestet, der Deckel soll einer Belastung von bis zu 60 kg standhalten können. Die Tastatur ist spritzwassergeschützt. Insgesamt bringt es das TravelMate B117 auf eine Bauhöhe von 22,3 mm und stemmt ein Gesamtgewicht von rund 1,35 kg auf die Waage.

Auf der Rückseite des Displays sind in der oberen linken Ecke kleine LEDs angebracht, die Schüler und Studenten in vier verschiedenen Farben aufleuchten lassen können. So sollen Lehrer und Dozenten auf einem Blick erkennen, wer die laufende Aufgabe schon beendet hat, wer noch beschäftigt ist oder Hilfe benötigt. Über das TechSmart-Interface können Lehrer und Schüler ebenfalls digital interagieren – die Software ermöglicht die digitale Verwaltung von Unterrichtsmaterialien und -aufgaben und zeigt Lehrer den Status der Klasse oder des Kurses übersichtlich an. Bei Multiple-Choice-Tests ist sogar ein Liveüberblick zu den gegebenen Antworten möglich. Viele der Funktionen von TechSmart sollen sich individuell den Bedürfnissen des Lehrpersonals anpassen lassen.

Das Acer TravelMate B117 soll ab Ende April zu einer unverbindlichen Preisempfehlung ab 249 Euro im Handel erhältlich sein. Unser Preisvergleich listet bereits ein höher klassiges Gerät der Serie ab etwa 384 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 05.07.2006
Surfers Paradise, Queensland, Australia | Wien
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1311
wenn die getroffenen Aussagen zur Haltbarkeit (Scharniere, Belastbarkeit etc.) zutreffen, dann finde ich das ein gutes Angebot von Acer ...

Gerade für Schüler und Studenten, die nicht so dick das Geld verfügbar haben um sich ein entsprechend haltbares Gerät anzuschaffen.

Und rein für Bildungszwecke reicht die Austattung aus mMn.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG Neo 15: Kompakter Gaming-Bolide mit neuem Barebone und nur wenigen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_XMG_NEO15-TEASER

Die Jagd nach dem besten Kompakt-Notebook für Spieler geht in die nächste Runde. Nach dem MSI GS65 Stealth Thin, dem Gigabyte Aero 15X v8 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 will es mit dem XMG Neo 15 auch Schenker Technologies wissen und wechselt dafür sogar den Hersteller seines... [mehr]

Überhitzende VRMs ebenfalls an Drosselung des Core i9 im MacBook Pro schuld...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Mit der Aktualisierung des MacBook Pro führte Apple eine Variante mit dem Sechskernprozessor Core i9-8950HK ein. Doch je nach Anwendung und Dauer der Last berichten die ersten Nutzer und Tester von einer starken Drosselung des Taktes, so dass so manche Rechenaufgabe sogar langsamer als auf... [mehr]

Gigabyte Sabre 17-W8 im Test: Attraktives Gaming-Notebook mit Grafik-Drosselung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_SABRE17_W8-TEASER

Neben den absoluten High-End-Notebooks wie dem AORUS X9 DT oder den schlichten, edlen Langläufern der Aero-15-Familie hat Gigabyte in den letzten Wochen und Monaten natürlich auch wieder die Spieler mit kleinerem Geldbeutel bedacht und seine Sabre-Reihe einem Update unterzogen. Mit... [mehr]

Surface Go: Microsoft greift das iPad an (2. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_GO

Microsofts Antwort auf iPad und Chromebook heißt Surface Go. Nachdem erste Gerüchte bereits vor einigen Wochen aufkamen, wurde das neue Mitglied der Surface-Familie etwas früher als erwartet in der vergangenen Nacht offiziell vorgestellt. Überraschungen gibt es nicht, sieht man einmal von der... [mehr]

Gigabyte Aero 15 im Doppelpack: Edle und kompakte Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15_DOPPELPACK_TEASER

Wenn es um leistungsfähige Spielenotebooks geht, die mit ihren schlanken Abmessungen und einer edlen Optik auch mal als Arbeitsgerät für unterwegs herhalten sollen, dann ist das Gigabyte Aero 15X v8 derzeit eines unserer Favoriten. Über die heißen Sommertage hat man uns zwei... [mehr]

PNY PrevailPro mit Quadro P4000 ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PNY-PREVAILPRO-LOGO

Notebook-Hardware wird immer leistungsfähiger und so sind Gaming-Notebooks nicht mehr weit von der Leistungsklasse entfernt, die wir von Desktop-Systemen her kennen. Dies gilt auch für den Workstation-Bereich, für den PNY mit der PrevailPro-Serie das entsprechende Angebot liefern will. Wir haben... [mehr]