> > > > Mittelklasse-Gaming: HP Pavillion Gaming mit GeForce GTX 950M

Mittelklasse-Gaming: HP Pavillion Gaming mit GeForce GTX 950M

Veröffentlicht am: von

hp pav gaming teaserNachdem HP bereits im letzten Jahr mit der Omen-Serie den Gaming-Markt in Angriff genommen hat, folgt in diesem Jahr eine Gaming-Version der HP-Pavillon-Serie. Damit zieht auch HP nach und bietet Gaming-spezifische Geräte in der gehobenen Mittelklasse an. Acer hat es im letzten Jahr mit der Aspire-Nitro-Serie vorgemacht und war damit überaus erfolgreich. Kein Wunder, dass nun weitere Firmen auf diesen Zug aufspringen möchten. 

HP bedient sich damit am gleichen Konzept wie es Acer bereits umgesetzt hat und legt keine komplett neue Serie auf, sondern wandelt ein bestehendes Produkt ab. Was bei Acer noch Aspire war, ist nun Pavillion, genauer gesagt ein Pavillion 15, das als Grundlage dient. Wie es bei Gaming-Geräten üblich ist, unterscheidet sich dies durch eine aggressivere Optik. In erster Linie kommt der 15-Zöller in einem matten Schwarz daher, es gibt allerdings zahlreiche leuchtend grüne Akzente, die dafür sorgen sollen, dass sich das Notebook von der normalen Consumer-Linie absetzt. So setzt sich nicht nur das HP-Logo deutlich ab, sondern auch das Top-Case wurde mit einem grünen Punktmuster versehen. Ob das gefällt, ist sicher Geschmackssache, ein Aspire Nitro ist beispielsweise deutlich zurückhaltender gestaltet. 

Geht es um die Hardware, orientiert sich HP am aktuellen Standard in der Gaming-Mittelklasse, neue Akzente setzt man aber nicht. So kommt als GPU eine GeForce GTX 950M zum Einsatz, die das HD- oder FullHD-Display ausreichend schnell mit neuen Daten versorgen soll – die GTX 960M bleibt allerdings weiter der Omen-Serie vorbehalten. Beim Prozessor gibt es natürlich Intels sechste Core-Generation. Es wird sowohl Konfigurationen mit i5- als auch mit i7-Prozessoren geben. Beim Massenspeicher haben die Kunden die Wahl, ob es reine HDD-Lösung sein soll, ein Hybrid-Laufwerk oder doch eine Dual-Laufwerkskonfiguration mit einer 128 GB fassenden SSD und einer HDD. 

Die HP-Pavillion-Gaming-Notooks kommen im Oktober in den Handel – die Preise starten bei 799 Euro. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 3703
Die Überschrift ist verwirrend. Ich dachte erst die haben da ne Desktop-GPU reingepackt.
#2
Registriert seit: 05.12.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3894
Pavillions wären mir keinen cent wert.
#3
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17835
Wieso das? Noch nie Probleme damit gehabt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Swift 3 im Test: Intel-Alternative mit AMD Ryzen 5 2500U

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN_TEASER_2

Mit etwas Abstand zum  vielbeachteten Neustart im Desktop-Segment bläst AMD auch bei Notebooks zum Angriff auf Intel. Gelingen soll das mit den APUs der Raven-Ridge-Familie, von denen es zunächst gut eine handvoll Modelle geben soll. Die Hoffnung: Mit der Mischung aus starker Zen-CPU und... [mehr]

Aorus GTX 1080 Gaming Box im Vergleichstest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AORUS_GTX1080_GAMINGBOX

Nachdem wir bereits im September die Aorus GTX 1070 Gaming Box ausführlich auf den Prüfstand gestellt hatten, schieben wir nun einen Test des größeren Schwestermodells nach. Die Grafikbox, welche per Thunderbolt 3 mit dem Notebook oder Mini-PC verbunden wird, gibt es inzwischen nämlich... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

SCHENKER KEY 15: Ein guter Allrounder mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_KEY_15_TEST-TEASER

In den letzten Jahren wurden Notebooks nicht nur effizienter und schneller, sondern vor allem auch kompakter. Spätestens seit den Max-Q-Grafikkarten von NVIDIA macht sich dieser Trend auch im Gaming-Bereich bemerkbar und erlaubt damit richtige Allround-Geräte, mit denen es sich... [mehr]

Kommentar: Fantasiepreise für Speicher, Geiz beim Netzteil

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2_15_ZOLL

Die Vorwürfe sind nicht neu, waren zuletzt aber nur noch selten zu hören: Premium-Hersteller und Hersteller, die sich für solche halten, verlangen für Speicher-Upgrades viel Geld und nehmen dem Kunden gleichzeitig die Möglichkeit, selbst aufzurüsten. Gleichzeitig wird um jeden Cent... [mehr]