> > > > Samsung will Windows Update auf Notebooks wieder aktivieren

Samsung will Windows Update auf Notebooks wieder aktivieren

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Anfang dieser Woche war bekannt geworden, dass Samsung die automatische Update-Funktion von Windows auf eigenen Notebooks mittels eines Patches deaktiviert. Daher müssen betroffene Nutzer selbstständig nach Windows-Updates suchen – eine weniger sichere und für den Nutzer aufwendigere Herangehensweise. Denn mit dem Windows Update Tool stellt Microsoft nicht nur neue Windowsversionen und Treiberupdates bereit sondern vor allem auch Sicherheits-Patches für das System.

Venture Beat hat unterdessen Kontakt zum südkoreanischen Unternehmen gesucht und die letzte Stellungnahme zu diesem Thema deutet darauf hin, dass Samsung die Einstellung rückgängig machen werde. Im Vorfeld hatte das Unternehmen die Deaktivierung der Windows Updates damit gerechtfertigt, dass es die eigenen Treiberupdates bevorzuge, weil es mit Standard-Treibern von Windows zu Problemen gekommen sei. Daher seien vorsorglich alle Windows-Updates deaktiviert worden.

Außerdem hatte Samsung argumentiert, man biete seinen Kunden mit dieser Einstellung eine gewisse Wahlfreiheit: „Als Teil unseres Engagements hinsichtlich der Verbraucherzufriedenheit bieten wir unseren Nutzern die Wahl, ob und wann sie die Windows-Software auf ihren Geräten updaten möchten."

Nun werde Samsung jedoch auf die Gegenstimmen reagieren und innerhalb der nächsten Tage einen Patch bereitstellen, der das automatische Windows Update wieder aktiviert und somit die von Microsoft empfohlene Einstellung wiederherstellt. Dies soll über das Samsung Software Update Tool stattfinden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 20.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 838
Kleiner Fehler: und die letzte Stellungsnahme zu diesem..

Finde es schon merkwürdig wenn Samsung von Verbraucherzufriedenheit spricht, wenn diese sich alle Patches und Sicherheitupdates selbst zusammen suchen müssen.
Zumal, kann man das automatische Windows Update nicht so einstellen, dass man schon im Tool selbst entscheiden kann was geladen wird und was nicht?!
#2
Registriert seit: 26.04.2015

Bootsmann
Beiträge: 728
Ganz ehrlich, die Crapware von Samsung gehört auf die Liste schädlicher Programme im Windows Defender, die ist ja gemeingefährlich.
#3
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1457
Samsung war mal, mittlerweile gibt es die Dinger doch sowieso nicht zu kaufen in Europa.
Daher passt doch alles, sollen die nie wieder nach Europa kommen mit Ihren billig Notebooks.
#4
Registriert seit: 30.01.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 353
Stimmt es denn nun, dass die Updates nicht mehr automatisch installiert werden, man aber weiterhin informiert wird, wenn es neue gibt?

Die Samsung-Software also nur einen Schalter in der Systemsteuerung umlegt, und das nicht mal auf ein kritisches Niveau?

Nicht, dass ich das gutheißen würde, aber ich finde, in den Meldungen zu dem Thema wird das nicht deutlich gemacht, oft ja gar nicht mal erwähnt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Medion Akoya E6436 und E2228T ab 26. Oktober bei Aldi im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ab dem 26. Oktober sind bei Aldi Süd und Aldi Nord jeweils unterschiedliche Notebooks von Medion im Angebot. Beide visieren auch mit ihren unterschiedlichen Preisen verschiedene Zielgruppen an. Zuerst wäre da das Akoya E6436, das es für 599 Euro bei Aldi Süd geben wird. Dieses Modell... [mehr]