> > > > Acer frischt sein Aspire-Line-up in New York auf

Acer frischt sein Aspire-Line-up in New York auf

Veröffentlicht am: von

acer2011Acer nutzt den heutigen Tag, um in New York seine neuen Produkte für das zweite Halbjahr vorzustellen - wir sind Live vor Ort. Neben neuen Tablets und einem neuen Display, erfährt auch die Aspire-Familie eine Frischzellenkur, die gleich mehrere Serien des Line-ups betrifft.

So kommt die neue Aspire V 15-Serie mit einem überarbeiteten und optisch deutlich aufgewerteten Gehäuse daher, das nun ein Aluminium-Top-Cover besitzt und dank Acers "nano imprint"-Technik mit einem texturierten Finish daher kommt. Einen Kontrast zum Top-Case bieten die Scharniere. Das Keyboard kommt in der aktuell üblichen Chiclet-Optik daher und bietet eine praktische Hintergrundbeleuchtung. Für eine ansprechende Leistung sollen verschiedene Core-Prozessoren der 5. Generation (Broadwell) sorgen, die von einer GeForce GT 940M unterstützt werden. Abgerundet wird die Hardware-Ausstattung von maximal 16 GB an Arbeitsspeicher und wahlweise einer HDD oder SSHD-Lösung. Reine SSDs wird es wohl nicht geben. Noch keine Informationen gibt es leider zu den eingesetzten Displays. Die Acer Aspire V15-Serie startet bei einem Preis von 699 Euro.

Mit Broadwell und GT 940M, die neue V 15-Serie

Die neue Aspire E-Serie kommt in drei Formaten (14, 15,6 und 17,3 Zoll) und in mehrere Farben auf den Markt. Dank einer neuen Technik soll die Textil-Optik der Oberflächen besonders überzeugend ausfallen. Neben Broadwell-Prozessoren von Intel wird es auch bei den Aspire-E-Modellen die GeForce GT 940M mit dediziertem Grafikspeicher geben. Zusätzlich bietet Acer hier aber auch verschiedene AMD-Modelle an, genauer gesagt die R8- und R6-Reihe. Analog zur V 15-Reihe handhabt man es mit dem Massenspeicher, denn es werden wahlweise HDD- oder SSHD-Lösungen geboten, während SSDs fehlen. Die neuen E-Modelle sollen zudem mit besonders flottem WLAN aufwarten können, dass auf Qualcomms MU-MIMO-Technik basiert und maximal die dreifache Durchsatzrate des 802.11ac-Standards liefern soll. Die neuen E-Modelle starten bereits deutlich günstiger als die V-Geschwister, denn bereits ab 349 Euro gibt es die 2015er Geräte.

Bunt und mit Textil-Optik, die neue E-Serie von Acer

Alle Acer-Notebooks der 2015er-Generation bieten die BluelightShield-Technik. Durch eine Reduzierung der blauen Anteile des Lichts um 18% sollen die Augen deutlich geschont werden.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]