> > > > nVidia stellt GoForce 3D 4500 vor

nVidia stellt GoForce 3D 4500 vor

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.nvidia.de]nVidia[/url] hat heute mit dem GoForce 3D 4500 den weltweit ersten drahtlosen 3D Media-Prozessor (WMP) vorgestellt. Dieser soll vor allem in Handys, PDAs und anderen mobilen Geräten zum Einsatz kommen und dort für eine ausreichende 3D Performance sorgen. Er bietet unter anderem programmierbare Shader, bi- und trilineare Textur-Filterung, Textur-Kompression, Unterstützung von sechs gleichzeitigen Texturen und eine 40-bit Color-Pipeline für hochauflösende, detaillierte Darstellungen. Als erstes Endgerät mit dem neuen 3D Chip wird der Gizmondo in Großbritanien auf den Markt kommen.

[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/Gizmondo.bmp[/img][/center]

Der NVIDIA® GoForce 3D 4500 WMP sorgt für ein ganz neues Niveau bei interaktivem Content, wie er vorher auf Handys, PDAs oder anderen Handgeräten nicht möglich war. Erstmalig können Entwickler mobiler Inhalte ein leistungsstarkes 3D Medium nutzen, um reichhaltige, dynamische und lebensechte Welten und Charaktere zu erzeugen. Außerdem werden mobile Geräte, die auf dem neuen 3D WMP basieren, in der Lage sein aufregende realistische Umgebungen mit Objekten zu verbinden, die sich gemäß komplexer Physik verhalten sowie intelligente Charaktere mit lebensechten Persönlichkeiten erzeugen.

"Handy-OEMs sind sehr daran interessiert ihre Produkte und Services über Multimedia-Fähigkeiten zu differenzieren und dabei ist 3D Grafik eine der Schlüsseltechnologien, die in fortschrittlichen mobilen Lösungen zum Einsatz kommen", sagte Allen Leibovitch, Manager of Semiconductor Research bei IDC. "Erfolgreiche Halbleiter-Lösungen werden nicht nur über sehr gute 3D Grafik verfügen, sondern auch Foto- und Videoverarbeitung bei einem Minimum an Leistungsaufnahme bieten. Sie werden die nächste Multimedia-Evolutionsstufe bei fortschrittlichen Handheld-Geräten einleiten."

"Wir gehen davon aus, dass der NVIDIA GoForce 3D 4500 eine enorme Bereicherung für den Handheld-Markt sein wird - ein Markt der bekannt ist für seine hohe Innovationsrate," sagte Jen-Hsun Huang, President und CEO der NVIDIA Corporation. "Steht aufregender Content zur Verfügung - ganz gleich ob es sich um Fotos, Videos oder Spiele handelt - ist es die Absicht von NVIDIA, dass Handy-Benutzer sich an den wunderbaren Erlebnissen erfreuen, die in der digitalen Media-Ära selbstverständlich werden."

Die einzigartigen Funktionen von GoForce 3D 4500 WMP:

* Eine speziell für Handsets entwickelte geometrische Verarbeitung für 3D Beschleunigung und Gaming in Arkade-Qualität

* Programmierbare Shader, bi- und trilineare Textur-Filterung, Textur-Kompression, Unterstützung von sechs gleichzeitigen Texturen und eine 40-bit Color-Pipeline für hochauflösende, detaillierte Darstellungen

* Die revolutionäre neue NVIDIA nPower Technologie sorgt für sehr lange Akku-Laufzeiten und erlaubt längere Sprechzeiten

* Unterstützung von MPEG-4 und H.263 Formaten für Aufzeichnung und Wiedergabe in VHS-Qualität

* 3.0 Megapixel JPEG Codec zum Erfassen und Betrachten gestochen scharfer und kontrastreicher Fotos

NVIDIA wird die GoForce 3D Linie durch eine Content-Strategie unterstützen, indem eine enge Zusammenarbeit mit Providern, Spiele-Entwicklern und -Publishern über die ganze Industrie hinweg erfolgt. Damit wird die Verfügbarkeit von reichhaltigen, aufregenden Inhalten für Handys, PDAs, Gamepads und andere Handhelds sichergestellt. GoForce 3D 4500 WMP unterstützt auch Standard 3D APIs (Application Programming Interfaces) wie OpenGL-ES, D3D-Mobile und M3G.

NVIDIA beginnt heute bei führenden Handy-OEMs und Handheld-Fertigern mit der GoForce 3D 4500 Bemusterung. Das erste zur Auslieferung kommende Produkt auf Basis des GoForce 3D 4500 wird die portable Spiele-Konsole Gizmondo von Tiger Telematics sein. Handys mit dem GoForce 3D 4500 werden voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2005 verfügbar sein. Weitere Informationen über die technischen Spezifikationen des GoForce 3D 4500 sind auf der Website

www.nvidia.de

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Medion Erazer X6805: Attraktives Gamer-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_ERAZER_X6805_TEST-TEASER

Innerhalb der Erazer-Familie von Medion gibt es immer mal wieder spannende Gaming-Notebooks, die vor allem mit einem attraktiven Preis auf sich aufmerksam zu machen versuchen. Eines davon ist das Medion Erazer X6805 mit Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060, schneller PCIe-SSD,... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

ASUS ROG G703: Ein High-End-Gaming-Notebook mit Kämpferherz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_GI703-TEASER

Auch wenn Gaming-Notebooks über die letzten Jahre hinweg von Generation zu Generation kompakter und optisch weniger auffällig gestaltet wurden, so gibt es die richtig dicken High-End-Geräte mit aggressiver Optik noch immer. Das große Volumen macht aber eine starke Kühlung für ein... [mehr]

ASUS ZenBook Pro 15 UX580GE im Test: Ein starker Konkurrent für Apples Touch...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_PRO_UX580-TEASER

Das Touchpad in einem Notebook kann weitaus mehr als nur ein Mausersatz sein. Viele Hersteller blenden dort auf Wunsch einen Nummernblock ein oder spendieren ihren Geräten eine komplette Display-Leiste oberhalb der Tastatur, um ganze Menüleisten schnell und komfortabel verfügbar zu machen.... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]