> > > > Intel stellt WiMAX-Chip vor

Intel stellt WiMAX-Chip vor

Veröffentlicht am: von

Im Rahmen des Intel Developer Forums gab Intel technische Details seines neuen Chips für WiMAX*-Produkte bekannt. Der Chip mit dem Codenamen "Rosedale" ermöglicht eine breitbandige drahtlose Internetverbindung über große Distanzen für Privathaushalte und Unternehmen. Dieser Chip findet Einsatz in so genannten ortsfesten Basisstationen auch CPEs (Customer Premise Equipment) genannt.

Seit Juni 2004 gilt der Wireless-Standard 802.16-2004, bekannt unter dem Namen WiMAX (oder IEEE 802.16REVd), als ratifiziert. Dieser Standard definiert drahtlose Breitbandverbindungen mit DSL-Geschwindigkeit über größere Entfernungen. Mit Rosedale stellt Intel nun das erste standardkonforme "System-on-a-Chip"-Modell für kostengünstige WiMAX-Basisstationen vor. Die Basisstationen finden ihren Platz in privaten Haushalten oder Unternehmen, um einen drahtlosen Breitband-Internetzugang herzustellen. Intel lieferte bereits erste Muster des Rosedale-Chips an seine wichtigsten Entwicklungspartner aus und führt zusammen mit Carrier- und Geräteherstellern weltweit erste Testläufe durch.

"Bisher verfügt nur ein Bruchteil der Computernutzer weltweit über eine schnelle Internetverbindung wie DSL", erklärt Scott Richardson, General Manager von Intels Broadband Wireless Group. "WiMAX bietet eine Möglichkeit, weit mehr Nutzer zu erreichen. Mit Rosedale stellt Intel erste Komponenten für einen leichteren, kostengünstigeren und schnelleren drahtlosen Internetzugang bereit."

Rosedale - Innovation durch Integration und Standardisierung Rosedale ist ein hoch integriertes "System-on-a-Chip" Design, das unterschiedliche Funktionen auf einem Chip vereint. Entsprechend den Vorgaben des WiMAX-Standards verfügt Rosedale über:

- 802.16-2004 MAC (Medium Access Control) für den drahtlosen Verbindungsaufbau

- OFDM PHY (Orthogonal Frequency Division Multiplexing), ein integriertes Codierungsverfahren zur schnellen Datenübertragung

- ein integriertes 10/100 MAC Ethernet-Interface

- Inline Security Processing-Funktionen

- eine TDM Controller Schnittstelle (Time-Division-Multiplexing-Funktion), die Anwendungen wie die Internet-Übertragung von Daten und Sprache ermöglicht.

Durch die Unterstützung dieser Funktionen reduziert sich die Baugröße der Elektronikkomponenten, da weniger Chips benötigt werden. Das verkürzt auch die Zeit für die Validierung und das Testen der Geräte. Die Systementwicklung verkürzt sich, Basisstationen erreichen schneller die Marktreife und Kosten werden reduziert. Damit kommt mit WiMAX eine erschwingliche Alternative zur traditionellen Internetanbindung für Privatanwender und Unternehmen.

Das WiMAX Forum treibt die Akzeptanz der Technologie weiter voran. Das Konsortium von Technologieunternehmen testet und zertifiziert WiMAX-Produkte, um deren Interoperabilität sicherzustellen. Erste Produkte mit Intel-Chips werden 2005 zertifiziert.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Alienware 17 (2017): Massives Gaming-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ALIENWARE_17/ALIENWARE_17_KABYLAKE_PASCAL

Spätestens seit der Vorstellung der mobilen Pascal-Grafikkarten setzen die meisten Notebook-Hersteller alles daran, ihre Geräte kompakter und leichter zu machen. Mit gutem Beispiel ging hier Gigabyte mit seinem Aero 15 voran, welches trotz seiner schlanken Abmessungen über eine gute... [mehr]

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

Dicker Akku, kompaktes Gehäuse: Das farbenfrohe Gigabyte Aero 15 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO-15/GIGABYTE_AERO_15-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte mit dem Aero 14 ein äußerst kompaktes, aber leistungsstarkes Gaming-Notebook, welches mit seinem kapazitätstarken 94-Wh-Stunden-Akku vor allem mit einer langen Laufleistung punkten konnte. Aus der alten Maxwell-Grafikkarte wurde im Dezember eine flotte... [mehr]

Dell XPS 13 2-in-1 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_XPS_13_9365

Seit der Vorstellung der ersten Generation im Januar 2015 hat sich das XPS 13 mit Infinity Display zu einem der beliebtesten Notebooks seiner Klasse entwickelt. Zwei Jahre später, auf der CES 2017, stellte Dell mit dem XPS 13 2-in-1 einen Ableger vor, der einiges anders macht. Das anders aber... [mehr]

MSI GE62 Apache Pro: Gutes Gaming-Notebook der Mittelklasse mit gehobener...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GE62_7RE-088_APACHE_PRO/MSI_GE62_APACHE_PRO-TEASER

MSI frischt seine einzelnen Modellvarianten immer wieder auf und stellt in diesem Zuge auf die neuesten Hardware-Komponenten um, nimmt kleinere bis größere Änderungen am Gehäuse vor und bessert bei der Software, aber auch den Feature-Umfang regelmäßig nach. Ein Modell der GE62-Serie hatten... [mehr]

Microsoft Surface Laptop läuft bis zu 14,5 Stunden und startet bei 999...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Viele Schüler und Studenten nutzen laut Microsoft das Surface Pro – dennoch sei ein Surface Laptop bei vielen Anwendern auf der Wunschliste. Ein Wunsch, den Microsoft nun erfüllen möchte. Nachdem sich das neueste Mitglied der Surface-Familie bereits heute Morgen in einem Leak zeigte, wurde... [mehr]