> > > > Aspire Switch 12: Acer verkauft Core-M-Hybriden ab Dezember für 649 Euro

Aspire Switch 12: Acer verkauft Core-M-Hybriden ab Dezember für 649 Euro

Veröffentlicht am: von

acer2011Acers Switch-Reihe erhält Nachwuchs, das neue Modell weicht jedoch in einigen Punkten vom Original ab. Denn während es sich beim Aspire Switch 10 noch um Tablet mit Tastatur-Dock und zumindest anfangs wenig leistungsstarker Hardware handelte, setzt man beim Aspire Switch 12 auf aktuelle Technik sowie mannigfaltige Einsatzmöglichkeiten.

Möglich werden diese durch das sogenannten Snap Hinge, das als Standfuß, aber auch als Anschlussmöglichkeit für die drahtlose Tastatur dient. Daneben stellt Intels Core M in der Version 5Y10a ein weiteres Highlight dar. Die Dual-Core-CPU mit Hyper-Threading-Funktion taktet mit 0,8 bis 2,0 GHz, wird in 14 nm gefertigt und soll mit einer TDP von 4,5 W auskommen. Den 4 MB großen L3-Cache teilt sich die CPU mit der integrierten HD Graphics 5300, mit 100 bis 800 MHz arbeitet und schon im Test des Lenovo Yoga 3 Pro zu gefallen wusste. Im Aspire Switch 12 ist sie für die Bedienung des 12,5 Zoll großen Full-HD-Touchscreens zuständig.

acer aspire switch 12 01

Dem Prozessor zur Seite stellt Acer 4 GB Arbeitsspeicher sowie eine 60 oder 128 GB fassende SSD. Ebenfalls von der gewählten Konfiguration abhängig ist die Schnittstellenbestückung. Während Bluetooth 4.0, zwei USB-Ports (je einmal 2.0 und 3.0) und ein HDMI-Ausgang von jedem Gerät geboten werden, muss die Einstiegsversion mit WLAN nach n-Standard auskommen - schnelles ac-WLAN mit bis zu 300 Mbit pro Sekunde ist dem Topmodell vorbehalten. Der Akku des 317,0 x 220,6 x 9,5 mm großen Aspire Switch 12 soll mit seinen 3.220 mAh Laufzeiten von 6 bis 8 Stunden ermöglichen.

acer aspire switch 12 02

Acer selbst gibt die Verfügbarkeit mit Mitte des kommenden Monats an, erste Händler sprechen von der zweiten Dezember-Woche. Für das Einstiegsmodell verlangen die Taiwaner unverbindliche 649 Euro, die Version mit 128 GB fassender SSD und n-WLAN kostet laut Handel 699 Euro.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3715
wenn es den core m doch endlich auch mal in einem weniger absurden gerät geben würde!
#2
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9788
Im neuen Dell Venue 11 als Tablet.
#3
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 14437
Zitat grobinger;22908031
wenn es den core m doch endlich auch mal in einem weniger absurden gerät geben würde!
In was für Geräten erwartest Du denn eine CPU mit einer TDP von nur 4.5 Watt? Die ist genau für solche Geräte gedacht, normale Notebooks werden dann mit den normale Notebookversionen des Broadwell kommen, die bieten Möglichkeiten für bessere Kühlung und damit mehr TDP und mehr (Dauer-) Leistung, kommen aber erst im nächsten Jahr.
#4
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6630
Ich habe in meinem Acer Notebook einen Corei3 4005u das is nen Haswell ULT :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Huawei MateBook E im Test: Besser, aber noch nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_E_TEST

Mit dem MateBook betrat Huawei im vergangenen Jahr den boomenden Markt der 2-in-1-Rechner. Vieles machte die erste Generation richtig, an einigen Stellen war die fehlende Erfahrung aber unübersehbar. Inzwischen hat man mit dem MateBook E eine überarbeitete Version in den Handel gebracht. Von... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]