> > > > AOpen zeigt XC Cube EX915

AOpen zeigt XC Cube EX915

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.aopen.com]AOpen[/url] hat ein Barebonesystem mit Intel 915G Chipsatz vorgestellt, das alle Intel LGA775 Prozessoren der Reihe 3xx und 5xx mit einem Bustakt von 533/800 MHz unterstützt.


AOpen hat eine spezielle 4-Wege-Spannung entwickelt, die für eine zusätzliche Stabilisierung des Prozessors sorgt. In Kombination mit dem internen CPU-Kühlungssystem, dem Lüftungssystem und dem seitlichen Lüfter gewährleistet sie einen problemlosen Betrieb des XC Cube über Stunden und mit hohen Geschwindigkeiten. Die einzigartige SilentTek-Technik des XC Cube sorgt selbst bei maximaler CPU-Auslastung für eine angenehm ruhige Arbeitsumgebung.AOpen hat sein neuestes Cube-System (Mini Bare System) offiziell auf den Markt gebracht – den XC Cube EX915. Durch Verwendung des Intel 915G-Chipsatzes und eines LGA 775 CPU-Sockels wurde die Funktionalität des ohnehin hochmodernen Cube-Systems optimiert. Für alle, die nach extremer Leistungsfähigkeit in einem platzsparenden und effizienten Design suchen, ist der XC Cube EX915 die ideale Lösung.



Der XC Cube EX915 ist das erste Cube-System, das die neuen Intel Pentium 4 Prescott-Prozessoren der Serie 3xx und 5xx unterstützt, über den top-aktuellen LGA775 CPU-Sockel verfügt und mit einer externen Busgeschwindigkeit von 533/800 MHz aufwarten kann. Es unterstützt Pentium 4 Prescott-Prozessoren mit bis zu 4 GHz sowie Intel's Hyper Threading Technology. AOpen hat eine spezielle 4-Wege-Spannung entwickelt, die für eine zusätzliche Stabilisierung des Prozessors sorgt. In Kombination mit dem internen CPU-Kühlungssystem, dem Lüftungssystem und dem seitlichen Lüfter gewährleistet sie einen problemlosen Betrieb des XC Cube über Stunden und mit hohen Geschwindigkeiten. Die einzigartige SilentTek-Technik des XC Cube sorgt selbst bei maximaler CPU-Auslastung für eine angenehm ruhige Arbeitsumgebung.



Der XC Cube EX915 verwendet ein spezielles Kühlelement. Es enthält vier Wärmeleiter aus Kupfer zur zusätzlichen Kühlung der CPU sowie eine extrem dünne Kupfer-Wärmeleitung mit seitlichem Lüfter, der die warme Luft durch die Lüftungsöffnungen aus dem System befördert und so zuverlässig verhindert, dass sich das Cube-System zu stark erhitzt.



Ausgestattet sowohl mit einem PCI Express*16- als auch mit einem PCI-Steckplatz bietet der XC Cube EX915 dem Benutzer nun mehr Erweiterungsmöglichkeiten. Der PCI Express*16 unterstützt die neueste USB-Technologie und gestattet Datenflussgeschwindigkeiten zwischen Karte und CPU von bis zu 8 GHz. Bei Verwendung einer zusätzlichen VGA-Karte lässt sich die Leistung sogar noch steigern. Der PCI Express*16 mit integrierter 1 GB/s High-speed Internet-Unterstützung sorgt für maximale Verbindungsgeschwindigkeiten.



Der XC Cube EX915 verwendet den Intel 915G-Chipsatz mit integriertem Intel Graphics Media Accelerator 900 für höhere Auflösung und Effizienz und gewährleistet damit ein exzellentes Leistungsverhalten für 3D-Videospiele basierend auf Direct X9 und Open GL. Auch ohne eine zusätzliche VGA-Karte kann man mit einem kleinen Budget anspruchsvolle Videospiele genießen. Wünsche nach einer noch höheren Bildqualität erfüllt die optionale AOpen Aeolus PCX 5750 VGA-Karte. Dank einer im Vergleich zur AGP 8X vierfach höheren Leistung ermöglicht sie 3D-Virtual-Reality-Spiele in einzigartiger Qualität.



Der XC Cube EX915 verfügt zudem als erster über ein hoch effizientes 275 W Micro Power-Netzteil und ist damit auf zukünftige Anforderungen vorbereitet. Trotz seiner geringen Größe erfüllt er problemlos jeglichen Bedarf an leistungsfähigeren VGA- und PCI-Karten.



Der XC Cube EX915 hat eine integrierte 5.1 Channel-Soundkarte, vier S-ATA-Anschlüsse, acht USB-Ports, drei IEEE 1394-Ports, zwei 3,5-Zoll-HDD-Einbauplätze und einen 5,25-Zoll-Einbauplatz. AOpen hat nicht nur die Erwartungen hinsichtlich Preis und Effizienz erfüllt, sondern auch ausreichend Platz für zukünftige Erweiterungen gelassen. Trotz kompakter Größe werden maximale Erweiterungsmöglichkeiten geboten.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows on ARM: Warum wir keinen Test veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_WINDOWS_ON_ARM

Extra eingerichtete Verkaufsflächen in großen Elektronikmärkten, Werbung und spezielle Bündelungen von Notebook und Datentarif bei der Deutschen Telekom: Seit dem offiziellen Verkaufsstart ist Windows on ARM in aller Munde. So hätte es zumindest sein können. Die Realität... [mehr]

MSI GE73 8RF Raider RGB im Test: Coffee Lake H trifft RGB

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE73_8RF_RGB_RAIDER_TEST-TEASER

Die Einführung der neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren von Intel nahmen viele Notebook-Hersteller zum Anlass, um ihren bestehenden Produktfamilien ein kleines Update zu verpassen. Während die einen lediglich Prozessor und Mainboard austauschten, nahmen andere Hersteller weitere Änderungen vor.... [mehr]

Das neue XMG NEO 15 im ersten Hands-On

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

Brandneuer Sechskern-Prozessor, potente Pascal-Grafik und massig SSD- und HDD-Speicher mit schnellem Display und mechanischer Tastatur sowie zahlreichen weiteren interessanten Features, die speziell auf den Gamer zugeschnitten wurden, möchte Schenker Technologies in einem äußerst kompakten und... [mehr]

AORUS X9 DT: Ein Düsentrieb mit High-End-Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_X9_DT_REVIEW

Auch wenn der Trend hin zu immer kompakteren und schlichteren Gaming-Notebooks geht, haben die großen Desktop-Replacement-Systeme für den stationären Heimeinsatz längst nicht ausgedient, schließlich setzen sie in Sachen Hardware, Display-Größe und Ausstattung noch einmal... [mehr]

ASUS ZenBook Pro 15 UX550GD mit Core i9 und GTX 1050

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

ASUS stattet das ZenBook 15 Pro mit neuer Hardware aus. Das Modell wird künftig auch von einem Intel Core i9 befeuert werden. Die neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren zeichnen sich einerseits durch einen niedrigeren Energieverbrauch aus und sollen dabei trotzdem mehr Leistung als die Vorgängermodelle... [mehr]

ASUS stellt TUF-Gaming-Notebook FX504 vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_FX504

Nach der Neuauflage des ROG Zephyrus und den speziell für First-Person-Shooter und MOBA-Spieler entwickelten SCAR- und Hero-Modellen, hat ASUS am Donnerstag eine weitere Modellreihe angekündigt, die sich eher an Einsteiger richtet, als leistungsfähiges Allround-Gerät seine Gamer-DNA... [mehr]