> > > > Acer Aspire V Nitro Gaming-Notebooks auf der Gamescom angeschaut

Acer Aspire V Nitro Gaming-Notebooks auf der Gamescom angeschaut

Veröffentlicht am: von

acer2011Acer nutzt die heute in Köln beginnende Gamescom um sein Notebook-Portfolio um zwei neue Modelle zu erweitern: Aspire V15 Nitro und Aspire V17 Nitro. Der Rahmen der Vorstellung lässt es schon vermuten, Acer möchte mit seinen beiden Neulingen in erster Linie Gamer ansprechen, setzt dabei allerdings weniger auf Hardcore-Gamer als viel mehr auf ambitionierte Anwender, die neben der Leistung auch Wert auf ein schickes Äußeres und eine gewisse Mobilität legen.

So besitzen die beiden Nitro-Editionen jeweils ein mattschwarzes Gehäuse, dessen Oberfläche mit einer leichten Struktur versehen wurde und eine Nano-Beschichtung besitzt. Beide Geräte besitzen eine maximale Bauhöhe von 25 mm sodass sie noch problemlos in jede Umhängetasche passen sollten. Zum Gewicht macht Acer hingegen noch keine genaueren Angaben. Beim ersten Aufeinandertreffen hinterließ das Gehäuse einen guten Eindruck, insbesondere die Nanobeschichtung sorgt für eine angenehme Haptik. Ebenfalls überzeugen konnte die Chiclet-Tastatur, die mit einem guten Hub aufwarten konnte, allerdings einen minimal zu weichen Druckpunkt besitzt. Passend zur Gaming-Ausrichtung hat Acer den Nitro-Modellen eine rote Hintergrundbeleuchtung spendiert.

Natürlich darf bei der Nitro-Reihe auch die Leistung nicht zu kurz kommen. Alle Nitro-Vertreter nutzen Intel-Core-CPUs der vierten Generation (Haswell) und Grafiklösungen von NVIDIA. Während die normalen Nitro-Modelle mit schwächeren GPUs wie der GeForce GT 840M ausgestattet wurden, setzt Acer bei der noch leistungsstärkeren Nitro Black Edition durchwegs eine GeForce GTX 860M – in unseren Reviews konnte die GPU stets mit einer ordentlichen Leistung aufwarten und sorgte auch bei der FullHD-Auflösung für ansehnliche Frameraten. Zum speichern von Daten stehen neben SSHD-Lösungen auch SSD-HDD-Kombinationen bereit.

Sowohl das Acer Aspire V15 Nitro als auch das V17 Nitro setzen auf matte FullHD-IPS-Panels. So werden eine gute Farbdarstellung und eine hohe Blickwinkelstabilität geboten. Die maximale Helligkeit gibt Acer mit 300 cd/m2 an. Bestätigen können wir auf jeden Fall, dass das Display des V17 Nitro Black Edition auch außerhalb der Messehalle noch gut ablesbar war.

Die neue Acer Aspire V Nitro-Serie kommt im September in den Handel. Die normale Nitro-Serie wird bei einem Preis von 699 Euro starten, während für die Nitro Black Edition mindestens 999 Euro reserviert werden sollten.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG Neo 15: Kompakter Gaming-Bolide mit neuem Barebone und nur wenigen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_XMG_NEO15-TEASER

Die Jagd nach dem besten Kompakt-Notebook für Spieler geht in die nächste Runde. Nach dem MSI GS65 Stealth Thin, dem Gigabyte Aero 15X v8 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 will es mit dem XMG Neo 15 auch Schenker Technologies wissen und wechselt dafür sogar den Hersteller seines... [mehr]

Acer Predator Helios 300 im Test: Mit Coffee Lake H noch besser

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_PREDATOR_HELIOS_300-TEASER

Mit dem Predator Helios 300 schickte Acer im letzten Jahr sehr interessante Gaming-Notebooks ins Rennen, die vor allem für preisbewusste Spieler interessant waren. Nicht einmal ein Jahr später folgt das Update für die neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren, am Grundgerüst, dem Design und... [mehr]

Überhitzende VRMs ebenfalls an Drosselung des Core i9 im MacBook Pro schuld...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Mit der Aktualisierung des MacBook Pro führte Apple eine Variante mit dem Sechskernprozessor Core i9-8950HK ein. Doch je nach Anwendung und Dauer der Last berichten die ersten Nutzer und Tester von einer starken Drosselung des Taktes, so dass so manche Rechenaufgabe sogar langsamer als auf... [mehr]

Surface Go: Microsoft greift das iPad an (2. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_GO

Microsofts Antwort auf iPad und Chromebook heißt Surface Go. Nachdem erste Gerüchte bereits vor einigen Wochen aufkamen, wurde das neue Mitglied der Surface-Familie etwas früher als erwartet in der vergangenen Nacht offiziell vorgestellt. Überraschungen gibt es nicht, sieht man einmal von der... [mehr]

Gigabyte Sabre 17-W8 im Test: Attraktives Gaming-Notebook mit Grafik-Drosselung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_SABRE17_W8-TEASER

Neben den absoluten High-End-Notebooks wie dem AORUS X9 DT oder den schlichten, edlen Langläufern der Aero-15-Familie hat Gigabyte in den letzten Wochen und Monaten natürlich auch wieder die Spieler mit kleinerem Geldbeutel bedacht und seine Sabre-Reihe einem Update unterzogen. Mit... [mehr]

PNY PrevailPro mit Quadro P4000 ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PNY-PREVAILPRO-LOGO

Notebook-Hardware wird immer leistungsfähiger und so sind Gaming-Notebooks nicht mehr weit von der Leistungsklasse entfernt, die wir von Desktop-Systemen her kennen. Dies gilt auch für den Workstation-Bereich, für den PNY mit der PrevailPro-Serie das entsprechende Angebot liefern will. Wir haben... [mehr]