> > > > Mix aus Ultrabook und Tablet - Toshiba Satellite Click 2 Pro P30W

Mix aus Ultrabook und Tablet - Toshiba Satellite Click 2 Pro P30W

Veröffentlicht am: von

toshiba

Im Vorfeld der diesjährigen IFA hat Toshiba sein erstes Detachable-Ultrabook enthüllt: Das Satellite Click 2 Pro P30W soll nicht nur als Ultrabook, sondern auch als Tablet überzeugen.

Praktisch besteht das Satellite Click 2 Pro P30W aus einer Dockingtastatur und einem anklickbaren 13,3-Zoll-Tablet. Für Ultrabook-Leistung sorgt dabei ein ausgewachsener Haswell-Prozessor mit Intel HD 4400 Graphic, konkret der Intel Core i5-4210U. Ihm stehen bis zu 8 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Als Massenspeicher sind SSDs mit bis zu 256 GB konfigurierbar. Für das Touch-Display greift Toshiba auf ein IPS-Panel mit Full HD-Auflösung zurück. Auch bei der Soundlösung lässt sich das Unternehmen nicht lumpen. Zumindest vom Namen her versprechen die Harman/Kardon-Stereolautsprecher eine überdurchschnittliche Klangqualität. Der Premium-Anspruch setzt sich selbst beim Gehäusematerial fort, denn das 2-in-1-Gerät zeigt sich in gebürstetem Aluminium.

Die anklickbare Tastatur bietet Tasten in Standardgröße, die dank Beleuchtung auch im Dunkeln problemlos genutzt werden können. Laut Pressemeldung werden mit Tastatur Akkulaufzeiten von bis zu sechs Stunden erreicht. Das spricht dafür, dass Toshiba in der Tastatur einen Zweitakku verbaut. Sollte das Tablet ohne Tastatur aber wirklich nur auf Laufzeiten von deutlich unter sechs Stunden kommen, würde es im Vergleich zu regulären Windowstables nicht gut dastehen. Fraglich ist auch, ob viele Nutzer Freude an einem 13,3-Zoll-Tablet haben. Mit 11 Milimetern bleibt aber zumindest die Tabletdicke noch im Rahmen. Auch als Ultrabook ist das Satellite Click 2 Pro P30W mit 20 Milimetern recht schlank. 

Toshiba stattet sein Hybridgerät sowohl mit einer HD-Webkamera an der Vorderseite als auch mit einer 5-MP-Kamera an der Rückseite aus. Die Anschlussbestückung erstreckt sich gleichermaßen über das Tablet und die Tastatur. Das Tablet hat einen USB 2.0-Port, einen UHD-fähigen micro-HDMI-Port und einen microSD-Kartenleser. An der Tastatur gibt es einen regulären HDMI-Port, zwei USB 3.0-Ports und einen ausgewachsenen SD-Kartenleser. Drahtlose Verbindungen können per W-LAN 802.11ac und Bluetooth 4.0 bzw. zur Weiterleitung des Bildschirminhalts auch per WiDi hergestellt werden.

Laut Toshiba wird das Satellite Click 2 Pro P30W ab dem dritten Quartal 2014 für 1.099 Euro verkauft werden. Angekündigt wird außerdem, dass das Detachable-Ultrabook im Rahmen der IFA ausgestellt werden soll. Toshiba ist dort in Halle 21 a / Stand 101 vertreten.

Social Links

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat
[...] zur Weiterleitung des Bildschirminhalts auch per WiDi und Wireless Display hergestellt werden.


Aha, wo ist da der Unterschied :vrizz:
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3877
Gute Frage. :) Vielleicht meint Toshiba mit Wireless Display Miracast? Sie erwähnen jedenfalls separat "Intel® WiDi™, Wireless Display". Habe es jetzt aber doch unter WiDi zusammengefasst.
#3
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3786
Ich glaube da würde ich lieber zum Surface 3 greifen, da gibts dann mehr Auflüsung und ein kompakteres Gerät.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Medion Akoya E6436 und E2228T ab 26. Oktober bei Aldi im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ab dem 26. Oktober sind bei Aldi Süd und Aldi Nord jeweils unterschiedliche Notebooks von Medion im Angebot. Beide visieren auch mit ihren unterschiedlichen Preisen verschiedene Zielgruppen an. Zuerst wäre da das Akoya E6436, das es für 599 Euro bei Aldi Süd geben wird. Dieses Modell... [mehr]