> > > > Toshiba erweitert das Portégé Z30 um LTE und Touchscreen

Toshiba erweitert das Portégé Z30 um LTE und Touchscreen

Veröffentlicht am: von

toshibaToshiba erweitert seine Ultrabook-Familie Portégé Z30 in Deutschland um vorerst drei Konfigurationen. Diese werden sich als Z30t-A vor allem in zwei Punkten von den bisherigen Modellen abheben, denn der japanischer Hersteller fügt neben einem LTE-tauglichem Mobilfunkmodem auch einen Touchscreen hinzu.

In der Einstiegsvariante Z30t-A-10V kommt Intels i5-4200U hinzu, in der mittleren Version Z30t-A-10Q das Refresh-Modell i5-4300U sowie im Topmodell Z30t-A-10X ein i7-4500U. Die restliche Konfiguration fällt identisch aus und stimmt in puncto Anschlüssen mit den Z30-Varianten überein: 8 GB Arbeitsspeicher, eine 256 GB fassende SSD sowie unter anderem drei USB-3.0-Ports und WLAN nach ac-Standard. Das Touch-fähige Display bietet 1.920 x 1.080 Pixel sowie eine entspiegelte Oberfläche, Angaben zum Panel-Typ fehlen jedoch.

Bedingt durch die neue Anzeige wächst das Gehäuse im Vergleich zur Z30-Reihe jedoch um 2 mm in die Höhe. Damit kommen die drei neuen Modelle auf 316,0 x 227,0 x 19,9 mm, das Gewicht liegt bei knapp 1,4 kg und somit etwa 200 g höher als bei den Schwestermodellen.

Alle drei neuen Versionen sollen ab sofort verfügbar sein, die unverbindlichen Preise beziffert Toshiba auf 1.849 Euro für das Z30t-A-10V sowie 1.949 Euro für die beiden weiteren Konfigurationen. In unserem Preisvergleich werden sie bereits für 1.599 Euro und 1.699 Euro gelistet. Gegenüber den bisherigen Z30-Modellen beträgt der Aufpreis etwa 50 bis 100 Euro. Abzuwarten bleibt, ob Toshiba die Kühlung im Vergleich zur Z30-Serie überarbeitet hat. Im Test fiel diese vor allem durch die Drosselung der CPU negativ auf. Den zweiten großen Kritikpunkt, die geringe Display-Auflösung, hat man mit den Full-HD-Displays beseitigt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 06.03.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2098
Steht doch in der Pressenachricht, dass es sich um ein IPS-Panel handelt?!
#2
Registriert seit: 10.10.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1081
Zitat Sightus;22272124
Steht doch in der Pressenachricht, dass es sich um ein IPS-Panel handelt?!

Aber nicht in den Datenblättern. Deshalb wurde vorerst auf die Nennung verzichtet. Es gibt auch noch andere Punkte, zu denen Toshiba sich bislang noch nicht geäußert hat.
#3
Registriert seit: 13.08.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 423
Toshiba war das NonPlusUltra in den 90ern.
Zurecht!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows on ARM: Warum wir keinen Test veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_WINDOWS_ON_ARM

Extra eingerichtete Verkaufsflächen in großen Elektronikmärkten, Werbung und spezielle Bündelungen von Notebook und Datentarif bei der Deutschen Telekom: Seit dem offiziellen Verkaufsstart ist Windows on ARM in aller Munde. So hätte es zumindest sein können. Die Realität... [mehr]

MSI GE73 8RF Raider RGB im Test: Coffee Lake H trifft RGB

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE73_8RF_RGB_RAIDER_TEST-TEASER

Die Einführung der neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren von Intel nahmen viele Notebook-Hersteller zum Anlass, um ihren bestehenden Produktfamilien ein kleines Update zu verpassen. Während die einen lediglich Prozessor und Mainboard austauschten, nahmen andere Hersteller weitere Änderungen vor.... [mehr]

Das neue XMG NEO 15 im ersten Hands-On

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

Brandneuer Sechskern-Prozessor, potente Pascal-Grafik und massig SSD- und HDD-Speicher mit schnellem Display und mechanischer Tastatur sowie zahlreichen weiteren interessanten Features, die speziell auf den Gamer zugeschnitten wurden, möchte Schenker Technologies in einem äußerst kompakten und... [mehr]

AORUS X9 DT: Ein Düsentrieb mit High-End-Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_X9_DT_REVIEW

Auch wenn der Trend hin zu immer kompakteren und schlichteren Gaming-Notebooks geht, haben die großen Desktop-Replacement-Systeme für den stationären Heimeinsatz längst nicht ausgedient, schließlich setzen sie in Sachen Hardware, Display-Größe und Ausstattung noch einmal... [mehr]

ASUS ZenBook Pro 15 UX550GD mit Core i9 und GTX 1050

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

ASUS stattet das ZenBook 15 Pro mit neuer Hardware aus. Das Modell wird künftig auch von einem Intel Core i9 befeuert werden. Die neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren zeichnen sich einerseits durch einen niedrigeren Energieverbrauch aus und sollen dabei trotzdem mehr Leistung als die Vorgängermodelle... [mehr]

ASUS stellt TUF-Gaming-Notebook FX504 vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_FX504

Nach der Neuauflage des ROG Zephyrus und den speziell für First-Person-Shooter und MOBA-Spieler entwickelten SCAR- und Hero-Modellen, hat ASUS am Donnerstag eine weitere Modellreihe angekündigt, die sich eher an Einsteiger richtet, als leistungsfähiges Allround-Gerät seine Gamer-DNA... [mehr]