> > > > Toshiba erweitert das Portégé Z30 um LTE und Touchscreen

Toshiba erweitert das Portégé Z30 um LTE und Touchscreen

Veröffentlicht am: von

toshibaToshiba erweitert seine Ultrabook-Familie Portégé Z30 in Deutschland um vorerst drei Konfigurationen. Diese werden sich als Z30t-A vor allem in zwei Punkten von den bisherigen Modellen abheben, denn der japanischer Hersteller fügt neben einem LTE-tauglichem Mobilfunkmodem auch einen Touchscreen hinzu.

In der Einstiegsvariante Z30t-A-10V kommt Intels i5-4200U hinzu, in der mittleren Version Z30t-A-10Q das Refresh-Modell i5-4300U sowie im Topmodell Z30t-A-10X ein i7-4500U. Die restliche Konfiguration fällt identisch aus und stimmt in puncto Anschlüssen mit den Z30-Varianten überein: 8 GB Arbeitsspeicher, eine 256 GB fassende SSD sowie unter anderem drei USB-3.0-Ports und WLAN nach ac-Standard. Das Touch-fähige Display bietet 1.920 x 1.080 Pixel sowie eine entspiegelte Oberfläche, Angaben zum Panel-Typ fehlen jedoch.

Bedingt durch die neue Anzeige wächst das Gehäuse im Vergleich zur Z30-Reihe jedoch um 2 mm in die Höhe. Damit kommen die drei neuen Modelle auf 316,0 x 227,0 x 19,9 mm, das Gewicht liegt bei knapp 1,4 kg und somit etwa 200 g höher als bei den Schwestermodellen.

Alle drei neuen Versionen sollen ab sofort verfügbar sein, die unverbindlichen Preise beziffert Toshiba auf 1.849 Euro für das Z30t-A-10V sowie 1.949 Euro für die beiden weiteren Konfigurationen. In unserem Preisvergleich werden sie bereits für 1.599 Euro und 1.699 Euro gelistet. Gegenüber den bisherigen Z30-Modellen beträgt der Aufpreis etwa 50 bis 100 Euro. Abzuwarten bleibt, ob Toshiba die Kühlung im Vergleich zur Z30-Serie überarbeitet hat. Im Test fiel diese vor allem durch die Drosselung der CPU negativ auf. Den zweiten großen Kritikpunkt, die geringe Display-Auflösung, hat man mit den Full-HD-Displays beseitigt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 06.03.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2057
Steht doch in der Pressenachricht, dass es sich um ein IPS-Panel handelt?!
#2
Registriert seit: 10.10.2007

[online]-Redakteur
Beiträge: 1042
Zitat Sightus;22272124
Steht doch in der Pressenachricht, dass es sich um ein IPS-Panel handelt?!

Aber nicht in den Datenblättern. Deshalb wurde vorerst auf die Nennung verzichtet. Es gibt auch noch andere Punkte, zu denen Toshiba sich bislang noch nicht geäußert hat.
#3
Registriert seit: 13.08.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 423
Toshiba war das NonPlusUltra in den 90ern.
Zurecht!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

iFixit: Microsoft Surface Laptop lässt sich nicht reparieren oder Aufrüsten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Vor wenigen Tagen konnten wir uns selbst vom neuen Surface-Notebook von Microsoft einen ersten Eindruck verschaffen. Auch die Reparaturprofis von iFixit.com haben sich bereits ein Gerät besorgen können, um in das Innere zu schauen. Das Gerät ist bei ihnen jedoch sehr negativ aufgefallen,... [mehr]