> > > > Yakumo stellt drei neue Notebooks vor

Yakumo stellt drei neue Notebooks vor

Veröffentlicht am: von
Gleich drei neue Notebooks hat der Notebookhersteller [url=http://www.yakumo.de]Yakumo[/url] gestern vorgestellt. Die Produktpallette reicht dabei vom High-End Dothan Notebook, über ein ultra portables Low-Voltage Sub-Notebook, bis hin zum kostengünstigen VIA C3 Nehemiah Prozessor betriebenen Notebook. Eins der Newcomer-Notebooks ist das Yakumo Q7M Mobilium Wide YW, das Mitte Juli zum Preis von 1299€ an den Start geht. Das neue Yakumo Q7M Mobilium II YW lockt als weitere interessante mobile Lösung mit einem Preisschild von 999 Euro. Den Titel "Preishammer" kann das Notebook Yakumo Q5M Basic YW für 699€ für sich verbuchen.

[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/yakumo_1034513_nb_dgn_cmyk.jpg[/img][/center]
[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/yakumo_q5mbasicyw_300dpi_cmyk.jpg[/img][/center]
[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/yakumo_q7m-mobiliumwide_dgn.jpg[/img][/center]

Wonne-Monat... Juli! Zumindest stimmt das für Kunden, die nach preisgünstigen und leistungsstarken Notebooks Ausschau halten. Mit gleich drei neuen Modellen stockt Yakumo sein Notebook Portfolio auf, und zwar mit Geräten, durch die sich ein roter Faden zieht: "Neueste Notebook-Technologie zu bestmöglich günstigen Preisen".

Eins der Newcomer-Notebooks ist das Yakumo Q7M Mobilium Wide YW, das Mitte Juli zum Preis von 1299 Euro inkl. MwSt. an den Start geht. Ein 15,4" Widescreen Display beschert dem Notebook eine moderne auffällige Optik und ganz neue Perspektiven für das Arbeiten sowie für das Ansehen von Filmen.

Zum echten Arbeitssprinter wird das Q7M Mobilium Wide YW mit dem neuen "Dothan" Prozessor Intel Pentium M 715 mit 2MB L2 Cache und 1,5 GHz Taktrate. Mit der integrierten Intel Centrino Mobiltechnologie ist das Notebook von Haus aus energieschonend und für mobiles, flexibles Arbeiten gerüstet.

Mit 60 GB Festplatte, 512 MB DDR RAM, einem DVD/-RW Brenner, der integrierten Intel Extreme Grafik und einem 4 in1 Card-Reader Slot liefert das Notebook eine Fülle an Hardware-Features. Und was die Software angeht: Mit Microsoft Windows XP Home und PC Suite WinOnCD 6.0 und WinDVD 4.0 sowie Word Perfect 11 lässt das Mobilium Wide YW keine Wünsche offen.

Das neue Yakumo Q7M Mobilium II YW lockt als weitere interessante mobile Lösung mit einem Preisschild von 999 Euro. Mit der bereits integrierten Wireless LAN Funktionalität ist auch dieses günstige Notebook für mobile User startklar, um sich unterwegs in Hotspots einzuwählen oder statt zu Hause am Schreibtisch lieber von der Couch aus in das heimische WLAN einzuloggen.

Das Notebook ist mit einer aktuellen Intel Celeron M CPU 320 ausgestattet (512 KB L2 Cache und 1,30 GHz Taktrate sowie 400 MHz FSB). Hier kommen eine 40 GB Festplatte, ein 15" Display, 512 MB DDR RAM, ein DVD/CD-R Brennerlaufwerk und die integrierte Intel Extreme Grafik zum Einsatz. Das Betriebssystem Microsoft Windows XP Home sowie PC Suite WinOnCD 6.0, WinDVD 4.0 sowie WordPerfect 11 OEM machen das Notebook direkt nach Inbetriebnahme startklar.

Den Titel "Preishammer" kann das Notebook Yakumo Q5M Basic YW für sich verbuchen. Es ist ab sofort verfügbar und wird zum sensationell günstigen Preis von 699 Euro inkl. MwSt. angeboten. Dieser Rechner ist gezielt für den Anwender gedacht, der sein Notebook als Arbeitstier versteht und bei dem Spiele- oder Multimedia-Anwendungen keine große Rolle spielen. Das Q5M Basic YW findet seinen Einsatz dort, wo Anwender einen platzsparenden, "wegklappbaren" und mobilen Partner brauchen und bisher mit einer Investition aus Budgetgründen gezögert haben.

Den Kern des Notebooks bildet der schnelle VIA C3 Nehemiah Prozessor mit 1,0 GHz Taktrate. Darüber hinaus verfügt das Q5M Basic YW über ein 14" TFT XGA Display, eine 20 GB Festplatte, 256 MB DDR RAM und ein Combo-Laufwerk DVD/CD-RW. Als Grafiklösung steht der 3D VGA Chip Castle Rock GFX mit 64 MB shared memory zur Verfügung. 4 USB 2.0 Anschlüsse plus seriell und parallel sowie PS/2 komplettieren das Angebot hardware-seitig. Das Notebook wird mit dem Betriebssystem Microsoft Windows XP Home sowie den Programmen WinOnCD 6.0 und WinDVD 4.0 ausgeliefert.

Alle Yakumo Notebooks haben eine Garantiezeit von 24 Monaten inklusive Pick up & Return Service. So fühlt sich der Kunde mit Yakumo immer auf der sicheren Seite.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]