> > > > Neue Acer-Aspire-E-Familie bietet zahlreiche Konfigurationen ab 300 Euro

Neue Acer-Aspire-E-Familie bietet zahlreiche Konfigurationen ab 300 Euro

Veröffentlicht am: von

acer2011Mit zahlreichen verschiedenen Konfigurationen hinsichtlich Display, CPU und Speicher will Acer die neue Aspire-E-Reihe zu einem Erfolg machen. Am Anfang aller Planungen steht dabei die Frage der Größe, denn zur Wahl stehen das E 11, E 14 und E15 mit den entsprechenden Display-Diagonalen.

Aspire E 11

Das Aspire E 11 ist mit Pentium- und Celeron-Prozessoren erhältlich und verfügt über 1.366 x 768 Pixel, maximal 8 GB RAM und HDDs zwischen 320 und 1.000 GB. Die Maße geben die Taiwaner mit 291,0 x 211,0 x 21,2 mm an, das Gewicht mit knapp 1,3 kg. Die Besonderheit: Der Rechner kommt ohne Lüfter aus. Auch ein Touch-Display muss man trotz Windows 8.1 verzichten, in Form des neuen Aspire V 11 steht ein entsprechendes Modell jedoch unter anderem Namen zur Verfügung.

Aspire E 14

Weitaus komplexer wird die Konfiguration beim Aspire E 14. Hier gibt es Touch- und Non-Touch-Anzeigen mit 1.366 x 768 Pixeln, bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und HDDs mit maximal 1.000 GB. Bei den Prozessoren stehen Intels Core-i-, Pentium- und Celeron-Chips ebenso zur Wahl wie AMDs E1, E2, A4 und A6. Darüber hinaus werden bestimmte Zusammenstellung mit einer nicht näher spezifizierten diskreten GPU bestückt. Mit 346,0 x 248,0 x 28,3 bis 33,3 mm und maximal 2,4 kg fällt das Aspire E 14 jedoch vergleichsweise groß und schwer aus.

Aspire E 15

In vielen Punkten identisch sehen die Zusammenstellung beim Aspire E15 aus. Hier kommt jedoch ein Non-Touch-Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln hinzu, ebenso sind AMDs A8 und A10 auf der Wunschliste zu finden. Mit bis zu 381,6 x 256,0 x 31,5 mm und bis zu 2,7 kg fällt das größte Aspire E nochmals größer und schwerer aus.

Eine klare Ansage sind die Preise. Denn die drei jeweiligen Einstiegskonfigurationen werden mit unverbindlichen 299 Euro veranschlagt, Angaben zu besseren Ausstattungen fehlen noch; der Verkauf startet im Mai. Hinsichtlich Optik und Verarbeitung müssen die neuen Modelle sich nicht vor der Konkurrenz verstecken, im Gegenteil. Die ausgestellten Geräte hinterließen einen guten Eindruck, auch Tastatur und Touchpad fielen nicht negativ auf. Kritik muss Acer sich aber für die Display-Auflösungen gefallen lassen, vor allem in Hinblick auf das 15-Zoll-Modell.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar54549_1.gif
Registriert seit: 28.12.2006
H3LL
Kapitän zur See
Beiträge: 3242
Wieso Kritik an der Auflösung beim 15 Zoll Modell, wenn es doch mit Full HD Display kommt?
#2
customavatars/avatar8832_1.gif
Registriert seit: 09.01.2004

Kapitänleutnant
Beiträge: 2003
Kein 11 Zoll mit Kabini / Beema? :(
#3
customavatars/avatar93026_1.gif
Registriert seit: 11.06.2008
bei Augsburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3149
Check die Kritik auch nicht?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG Neo 15: Kompakter Gaming-Bolide mit neuem Barebone und nur wenigen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_XMG_NEO15-TEASER

Die Jagd nach dem besten Kompakt-Notebook für Spieler geht in die nächste Runde. Nach dem MSI GS65 Stealth Thin, dem Gigabyte Aero 15X v8 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 will es mit dem XMG Neo 15 auch Schenker Technologies wissen und wechselt dafür sogar den Hersteller seines... [mehr]

Überhitzende VRMs ebenfalls an Drosselung des Core i9 im MacBook Pro schuld...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Mit der Aktualisierung des MacBook Pro führte Apple eine Variante mit dem Sechskernprozessor Core i9-8950HK ein. Doch je nach Anwendung und Dauer der Last berichten die ersten Nutzer und Tester von einer starken Drosselung des Taktes, so dass so manche Rechenaufgabe sogar langsamer als auf... [mehr]

Gigabyte Sabre 17-W8 im Test: Attraktives Gaming-Notebook mit Grafik-Drosselung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_SABRE17_W8-TEASER

Neben den absoluten High-End-Notebooks wie dem AORUS X9 DT oder den schlichten, edlen Langläufern der Aero-15-Familie hat Gigabyte in den letzten Wochen und Monaten natürlich auch wieder die Spieler mit kleinerem Geldbeutel bedacht und seine Sabre-Reihe einem Update unterzogen. Mit... [mehr]

Surface Go: Microsoft greift das iPad an (2. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_GO

Microsofts Antwort auf iPad und Chromebook heißt Surface Go. Nachdem erste Gerüchte bereits vor einigen Wochen aufkamen, wurde das neue Mitglied der Surface-Familie etwas früher als erwartet in der vergangenen Nacht offiziell vorgestellt. Überraschungen gibt es nicht, sieht man einmal von der... [mehr]

PNY PrevailPro mit Quadro P4000 ausprobiert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PNY-PREVAILPRO-LOGO

Notebook-Hardware wird immer leistungsfähiger und so sind Gaming-Notebooks nicht mehr weit von der Leistungsklasse entfernt, die wir von Desktop-Systemen her kennen. Dies gilt auch für den Workstation-Bereich, für den PNY mit der PrevailPro-Serie das entsprechende Angebot liefern will. Wir haben... [mehr]

Kompakter und leichter: Das SCHENKER SLIM 14 neu aufgelegt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_SLIM_14_M18

Schenker Technologies hat dem SLIM 14 eine grundlegende Überarbeitung unterzogen. Das gaben die Leipziger am Donnerstag per Pressemitteilung bekannt. Gegenüber dem Vorgängermodell wird die neue M18-Variante deutlich kompakter, bekommt aber auch einen besonders dünnen Bildschirmrahmen... [mehr]