> > > > CeBIT 2014: Acer zeigt neues Business-Notebook TravelMate P645

CeBIT 2014: Acer zeigt neues Business-Notebook TravelMate P645

Veröffentlicht am: von

acer2011Neue Hardware in Form von Notebooks wird auf der CeBIT schon seit Jahren nur noch selten gezeigt. Mit Acer ist aber auch 2014 die sprichwörtliche Ausnahme wieder vorhanden, auch wenn die Taiwaner lediglich ein Business-Gerät vorstellen.

Als Plattform dient dem TravelMate P645 dabei wenig überraschend Intels „Haswell“, allerdings nicht in der Refresh-Variante. Zur Wahl stehen die Modelle i3-4010U, i5-4200U und i7-4500U mit den bekannten Vor- und Nachteilen. Jede Variante verfügt über einen fest verbauten, 4 GB fassenden Arbeitsspeicher, der über einen zusätzlichen Slot auf bis zu 12 GB erweitert werden kann. Als Massenspeicher fungieren HDDs mit 320 oder 500 GB oder SSDs mit 128 oder 256 GB.

In puncto Konnektivität verlässt Acer sich auf dreimal USB 3.0 sowie je einmal HDMI, VGA und Ethernet, Audio-In und -Out. Drahtlos hinzu kommen Dual-Band-WLAN nach n-Standard, Bluetooth 4.0 und auf Wunsch HSPA+ mit bis zu 21,6 Mb/s. Wer auf weitere Anschlüsse angewiesen ist, kann auf eine optionale Docking-Station zurückgreifen. Diese bietet weitere USB-Anschlüsse und anderes, schlägt aber mit 199 Euro zu Buche.

Das Display des TravelMate P645 bietet je nach Konfiguration 1.366 x 786 oder 1.920 x 1.080 Pixel, die Diagonale beträgt in beiden Fällen 14 Zoll; einen Touch-Sensor bietet kein Modell. Dafür bietet Acer auf Wunsch mehr als nur „Haswell“-Grafik: Gegen Aufpreis ist das Notebook mit AMDs Radeon HD 8750M und 2 GB Grafikspeicher bestückt.

Die Laufzeit des 54 Wh bietenden Akkus gibt man mit bis zu acht Stunden an. Ausgeliefert wird das rund 1,5 kg schwere und 328,7 x 235,5 x 20,8 mm große TravelMate P645 mit Windows 7 oder Windows 8 in den kommenden Wochen, der Einstieg beginnt bei unverbindlichen 999 Euro.

Das ausgestellte Modell konnte hinsichtlich Tastatur und Touchpad sowie mit seinen zahlreichen Anschlüssen überzeugen, Display und Gehäuse zeigen aber gewissen Verbesserungsbedarf. Ersteres enttäuschte hinsichtlich der Betrachtungswinkel sowie der Farbdarstellung, letzteres wirkte im Bereich des Deckels sowie der Handballenablage nur wenig verwindungssteif.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar8899_1.gif
Registriert seit: 13.01.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4270
Hoffentlich bekommts auch wieder so eine schön laute & nervöse Lüfterprogrammierung wie seine Vorgänger..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Medion Erazer X6805: Attraktives Gamer-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_ERAZER_X6805_TEST-TEASER

Innerhalb der Erazer-Familie von Medion gibt es immer mal wieder spannende Gaming-Notebooks, die vor allem mit einem attraktiven Preis auf sich aufmerksam zu machen versuchen. Eines davon ist das Medion Erazer X6805 mit Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060, schneller PCIe-SSD,... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

ASUS ROG G703: Ein High-End-Gaming-Notebook mit Kämpferherz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_GI703-TEASER

Auch wenn Gaming-Notebooks über die letzten Jahre hinweg von Generation zu Generation kompakter und optisch weniger auffällig gestaltet wurden, so gibt es die richtig dicken High-End-Geräte mit aggressiver Optik noch immer. Das große Volumen macht aber eine starke Kühlung für ein... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]

ASUS ZenBook Pro 15 UX580GE im Test: Ein starker Konkurrent für Apples Touch...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_PRO_UX580-TEASER

Das Touchpad in einem Notebook kann weitaus mehr als nur ein Mausersatz sein. Viele Hersteller blenden dort auf Wunsch einen Nummernblock ein oder spendieren ihren Geräten eine komplette Display-Leiste oberhalb der Tastatur, um ganze Menüleisten schnell und komfortabel verfügbar zu machen.... [mehr]