> > > > CeBIT 2014: Acer zeigt neues Business-Notebook TravelMate P645

CeBIT 2014: Acer zeigt neues Business-Notebook TravelMate P645

Veröffentlicht am: von

acer2011Neue Hardware in Form von Notebooks wird auf der CeBIT schon seit Jahren nur noch selten gezeigt. Mit Acer ist aber auch 2014 die sprichwörtliche Ausnahme wieder vorhanden, auch wenn die Taiwaner lediglich ein Business-Gerät vorstellen.

Als Plattform dient dem TravelMate P645 dabei wenig überraschend Intels „Haswell“, allerdings nicht in der Refresh-Variante. Zur Wahl stehen die Modelle i3-4010U, i5-4200U und i7-4500U mit den bekannten Vor- und Nachteilen. Jede Variante verfügt über einen fest verbauten, 4 GB fassenden Arbeitsspeicher, der über einen zusätzlichen Slot auf bis zu 12 GB erweitert werden kann. Als Massenspeicher fungieren HDDs mit 320 oder 500 GB oder SSDs mit 128 oder 256 GB.

In puncto Konnektivität verlässt Acer sich auf dreimal USB 3.0 sowie je einmal HDMI, VGA und Ethernet, Audio-In und -Out. Drahtlos hinzu kommen Dual-Band-WLAN nach n-Standard, Bluetooth 4.0 und auf Wunsch HSPA+ mit bis zu 21,6 Mb/s. Wer auf weitere Anschlüsse angewiesen ist, kann auf eine optionale Docking-Station zurückgreifen. Diese bietet weitere USB-Anschlüsse und anderes, schlägt aber mit 199 Euro zu Buche.

Das Display des TravelMate P645 bietet je nach Konfiguration 1.366 x 786 oder 1.920 x 1.080 Pixel, die Diagonale beträgt in beiden Fällen 14 Zoll; einen Touch-Sensor bietet kein Modell. Dafür bietet Acer auf Wunsch mehr als nur „Haswell“-Grafik: Gegen Aufpreis ist das Notebook mit AMDs Radeon HD 8750M und 2 GB Grafikspeicher bestückt.

Die Laufzeit des 54 Wh bietenden Akkus gibt man mit bis zu acht Stunden an. Ausgeliefert wird das rund 1,5 kg schwere und 328,7 x 235,5 x 20,8 mm große TravelMate P645 mit Windows 7 oder Windows 8 in den kommenden Wochen, der Einstieg beginnt bei unverbindlichen 999 Euro.

Das ausgestellte Modell konnte hinsichtlich Tastatur und Touchpad sowie mit seinen zahlreichen Anschlüssen überzeugen, Display und Gehäuse zeigen aber gewissen Verbesserungsbedarf. Ersteres enttäuschte hinsichtlich der Betrachtungswinkel sowie der Farbdarstellung, letzteres wirkte im Bereich des Deckels sowie der Handballenablage nur wenig verwindungssteif.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar8899_1.gif
Registriert seit: 13.01.2004

Kapitän zur See
Beiträge: 4031
Hoffentlich bekommts auch wieder so eine schön laute & nervöse Lüfterprogrammierung wie seine Vorgänger..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]