> > > > Apples MacBook Pro ohne Retina Display vor dem möglichen Aus

Apples MacBook Pro ohne Retina Display vor dem möglichen Aus

Veröffentlicht am: von

apple logoFür die zweite Jahreshälfte deutet sich eine einschneidende Veränderung in Apples Notebook-Sortiment an. Denn wie die nicht immer richtig liegende DigiTimes unter Berufung auf Zulieferer meldet, plant das Unternehmen das Ende der Produktion der verbliebenen MacBook-Pro-Modelle ohne Retina Display.

Der Fertigungsstopp soll im Laufe des zweiten Halbjahres erfolgen, anschliessend würden nur noch Geräte mit hochauflösenden Anzeigen zur Verfügung stehen; davon ausgenommen bleibt das MacBook Air mit seinen zwei Diagonalen. Wirklich neu sind derartige Gerüchte nicht. Schon mit dem Aus der 15-Zoll-Variante ohne Retina Display im vergangenen Jahr kamen Spekulationen auf, Apple wolle mittelfristig nur noch auf die schärferen Anzeigen setzen. Die im Herbst erfolgte Preissenkung bei den Retina-Modellen wurde entsprechend als weiterer vorbereitender Schritt gewertet. Seit dem liegen zwischen den Einstiegskonfigurationen des gewöhnlichen MacBook Pro und der Retina-Variante lediglich 100 Euro, allerdings ist die Ausstattung nicht direkt vergleichbar.

Mit dem Ende des Non-Retina-Geräts könnte Apple auch einen kompletten Generationswechsel vollziehen. Denn im Laufe des vierten Quartals sollen Intels erste „Broadwell“-Prozessoren verfügbar werden.