> > > > Google arbeitet mit VMWare an Windows-Virtualisation für Chromebooks

Google arbeitet mit VMWare an Windows-Virtualisation für Chromebooks

Veröffentlicht am: von

 

Google Chrome Icon 2013Der Suchmaschienenriese Google und der Virtualisationsspezialist VMWare arbeiten zusammen an einer Windows-Virtualisation für die Chromebooks aus dem Hause Google. Der Dienst soll "Horizon Desktop as a Service" (DaaS) heißen und kritische Daten auf externen Servern anstatt auf dem Chromebook selbst lagern. Natürlich ist dies genaugenommen keine Virtualisierung auf dem Chromebook selbst, dessen Hardware dafür natürlich zu schwach wäre. Das Betriebssystem wird quasi auf das Chromebook gestreamt. VMWare ist bereits bekannt für die oft genutzten Virtualisations-Produkte VMWare Player oder VMWare Fusion für den Mac.

Dieser im Abonnement erhältliche Dienst soll wohl auf Nutzer abzielen, die bis jetzt noch nicht ohne wichtige Programme auskommen, die es nur für das Microsoft-Betriebssystem gibt. Die Chrome-App soll irgendwann auch im Chrome-Store erhältlich sein.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10774
Braucht man für die Virtualisierung dann nicht eine gültige Windows-Lizenz?

Was bringt es dann ein Chromebook zu besitzen wenn man trotzdem eine Lizenz für Windows erwerben muss?

#2
customavatars/avatar185068_1.gif
Registriert seit: 22.12.2012

Leutnant zur See
Beiträge: 1064
VMWare hat nichts mit Windows zu tun.
#3
Registriert seit: 25.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 200
Auf der virtuellen Maschine im Rechenzentrum muss aber schon Windows laufen. Ich denke aber, dass die Lizenzkosten dann im Abbo enthalten ist, das man ohnehin für die Server zahlt.
#4
Registriert seit: 25.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 196
Was für eine kranke Lösung. Wer braucht schon einen fetten x86 Client zur Darstellung des remote-Desktops oder einzelner remote-Apps mit hohen Gewicht und kurzer Akku-Laufzeit?

Wo bleiben da die Innovationen?
#5
customavatars/avatar34175_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Freising
Vizeadmiral
Beiträge: 6539
Dsa gesamte Cbhromebook Konzept ist pure Idiotie.

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

Gigabyte P57X v7: Ein durchaus portables Gaming-Notebook der Oberklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-P57X-V7/GIGABYTE_P57X_V7

Auch richtige Gaming-Notebooks mit großem 17,3-Zoll-Display können halbwegs portabel sein, wie Gigabyte mit seinem P57X v7 eindrucksvoll zu beweisen versucht. Trotzdem gibt es im Inneren mit einem Intel Core i7-7700HQ, einer NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher und natürlich... [mehr]