> > > > CES 2014: Neues Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Hands-on

CES 2014: Neues Lenovo Thinkpad X1 Carbon im Hands-on

Veröffentlicht am: von

lenovoWirklich neu ist das Lenovo Thinkpad X1 Carbon nicht, im Rahmen des CES 2014 hat der chinesische Anbieter aber eine überarbeitete Version seines 14-Zoll-Ultrabooks vorgestellt. Wie bereits in der Vergangenheit steht beim ThinkPad X1 Carbon auch in der nun dritten X1-Auflage das Gewicht im Mittelpunkt. Dank einer überarbeiteten Konstruktion konnte noch einmal Gewicht eingespart werden, sodass nun nur noch 1,3 kg auf der Waage stehen (beim Vorgänger waren es noch 1,5 kg) – das macht das Thinkpad X1 Carbon zum leichtesten Ultrabook im 14-Zoll-Segment. Auch Anschlusstechnisch sieht es beim X1 Carbon nicht allzu schlecht aus, denn es werden ein vollwertiger HDMI-Anschluss und ein MiniDisplay-Port zur Bildausgabe sowie USB 3.0 zur Datenübertragung geboten. Wie es bei einem Thinkpad X1 Carbon nicht weiter überraschend ist: Die Verarbeitungsqualität und Materialgüte liegen auf einem exzellenten Niveau und unterstreichen den Premium-Anspruch des Ultrabooks weiter.

Aber nicht nur beim Gehäuse an sich hat man Fortschritte gemacht, auch das Keyboard wurde weiter überarbeitet. Über dem normalen Chiclet-Keyboard sitzt nun eine zusätzliche Leiste, die sich Adaptive Keyboard nennt. Diese bietet bis zu 45 Funktionen und kann neben der normalen Touchbedienung auch gestenbasiert genutzt werden. Dabei wechselt die dargestellte Funktion je nach Anwendungsfall. Wird beispielsweise Skype gestartet, erscheinen Symbole um die das Mikrofon zu justieren. Zudem ist es möglich, das Thinkpad X1 Carbon mit der Stimme zu steuern.

Waren beim bisherigen Thinkpad X1 Carbon 1.600 x 900 Bildpunkte das höchste der Gefühle, geht man nun einen Schritt weiter und bietet neben der Basisauflösung auch ein Panel mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten an. Das High-End-Panel basiert auf der IPS-Technik, Informationen zum Standard-Modell liegen uns aktuell leider nicht vor. Keine größeren Überraschungen gibt es bei der weiteren Hardware, denn natürlich kommen verschiedene Haswell-Modelle zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher kann maximal mit 8 GB ausgeführt werden, während bei der SSD 512 GB das Maximum darstellen.

Preislich geht es bei rund 1.300 US-Dollar los – wie es bei solchen Modellen aber üblich ist, kann der Preis ohne größere Probleme in die Höhe getrieben werden. Wie es preislich in Deutschland aussieht, werden die Zukunft zeigen müssen. Das neue X1 Carbon soll auch in Deutschland innerhalb der kommenden Tage verfügbar sein.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows on ARM: Warum wir keinen Test veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_WINDOWS_ON_ARM

Extra eingerichtete Verkaufsflächen in großen Elektronikmärkten, Werbung und spezielle Bündelungen von Notebook und Datentarif bei der Deutschen Telekom: Seit dem offiziellen Verkaufsstart ist Windows on ARM in aller Munde. So hätte es zumindest sein können. Die Realität... [mehr]

MSI GE73 8RF Raider RGB im Test: Coffee Lake H trifft RGB

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE73_8RF_RGB_RAIDER_TEST-TEASER

Die Einführung der neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren von Intel nahmen viele Notebook-Hersteller zum Anlass, um ihren bestehenden Produktfamilien ein kleines Update zu verpassen. Während die einen lediglich Prozessor und Mainboard austauschten, nahmen andere Hersteller weitere Änderungen vor.... [mehr]

Das neue XMG NEO 15 im ersten Hands-On

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

Brandneuer Sechskern-Prozessor, potente Pascal-Grafik und massig SSD- und HDD-Speicher mit schnellem Display und mechanischer Tastatur sowie zahlreichen weiteren interessanten Features, die speziell auf den Gamer zugeschnitten wurden, möchte Schenker Technologies in einem äußerst kompakten und... [mehr]

AORUS X9 DT: Ein Düsentrieb mit High-End-Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_X9_DT_REVIEW

Auch wenn der Trend hin zu immer kompakteren und schlichteren Gaming-Notebooks geht, haben die großen Desktop-Replacement-Systeme für den stationären Heimeinsatz längst nicht ausgedient, schließlich setzen sie in Sachen Hardware, Display-Größe und Ausstattung noch einmal... [mehr]

ASUS ZenBook Pro 15 UX550GD mit Core i9 und GTX 1050

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

ASUS stattet das ZenBook 15 Pro mit neuer Hardware aus. Das Modell wird künftig auch von einem Intel Core i9 befeuert werden. Die neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren zeichnen sich einerseits durch einen niedrigeren Energieverbrauch aus und sollen dabei trotzdem mehr Leistung als die Vorgängermodelle... [mehr]

ASUS stellt TUF-Gaming-Notebook FX504 vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_FX504

Nach der Neuauflage des ROG Zephyrus und den speziell für First-Person-Shooter und MOBA-Spieler entwickelten SCAR- und Hero-Modellen, hat ASUS am Donnerstag eine weitere Modellreihe angekündigt, die sich eher an Einsteiger richtet, als leistungsfähiges Allround-Gerät seine Gamer-DNA... [mehr]