> > > > ATI präsentiert PCI-Express Grafikkarten für Notebooks

ATI präsentiert PCI-Express Grafikkarten für Notebooks

Veröffentlicht am: von
Bereits vor einigen Wochen stellte [url=http://www.nvidia.com]nVidia[/url] seinen [url=http://www.hardwareluxx.de/story.php?id=313]neuen MXM-Standard[/url] für Notebook-Grafikkarten vor. Nun zieht [url=http://www.ati.com]ATI[/url] mit seinen Axiom PCI-Express Grafikkarten nach. Diese Axiom Module sollen es den Notebookherstellern erlauben, noch flexibler auf die Wünsche der Kunden eingehen zu könnene, da mit dem Wunsch eines TV-Tuners nicht gleich das komplette Re-Design des Notebooks verbunden ist, sondern nur ein anderes Axiom Modul eingebaut werden muss. Allerdings werden diese Module nur mit VGA Signalen zu Recht kommen und nicht mit LVDS, SDTV oder HDTV. Notebookhersteller wie Acer, Arima, ASUS, Clevo, ECS, eMachines, FIC, Gateway, HP, Inventec, LG, Mitac, Samsung, Quanta, Uniwill und Wistron haben bereits ihre Zusammenarbeit mit ATI angekündigt. Ebenfalls bekannt wurden Details über die Mobility Radeon X600, die im wesentlichen auf der Mobility Radeon 9700 Architektur basiert. Die GPU taktet je nach Anwendung mit 390 bis 450 MHz und die 128 MB DDR Speicher laufen mit 500 bis 600 MHz. [center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/axiom_front_bg.jpg[/img][/center]
[center][img]http://www.hardwareluxx.de/andreas/News/axiom_back_bg.jpg[/img][/center]

  • Four rendering pipelines with one texture unit per each
  • 2 vertex shader engines
  • SMARTSHADER 2.0 technology to support DirectX 9.0 features in hardware
  • SMOOTHVISION 2.0 for advanced FSAA and anisotropic filtering
  • Power-saving POWERPLAY 5.0 technology that supports multiple power-saving methods, including flexible POWER-ON-DEMAND and OVERDRIVE engines that constantly monitor system activity, dynamically adjusting clocks and voltage based on user scenario; LOW POWER LCD technology that enables lower LCD refresh rate for longer battery life in addition to newly added VARI-BRIGHT tech that controls the backlight brightness; Additionally, POWERPLAY 5.0 makes use of new PCI Express power management modes
  • VPU Recover feature that does not let your notebook PC freeze when playing computer games
  • Hyper Z-III+ technology is an advantage ATI claims the MOBILITY RADEON 9700 chip has over the MOBILITY RADEON that included Hyper-M mechanism to optimize usage of memory bandwidth, encompassing lossless colour compression and lossless z-compression (8:1 with no FSAA, up to 24:1 with FSAA). It is not fully clear, what actually differs one technology from another, though
  • LCD-EE technology that compensates LCD response time and allows better image scaling
  • Integrated dual-channel LVDS, with support for QXGA resolutions (2048x1536)
  • 165 MHz integrated TMDS transmitter
  • Integrated TV-Out Encoder
  • Integrated Dual 400MHz RAMDAC
  • Integrated HDTV encoder, supporting component output (YPbPr) for both North American and Japanese D-link connectors
  • Hardware accelerated DVD playback
  • PCI Express x16
  • Social Links

    Tags

    es liegen noch keine Tags vor.

    Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

    Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

    Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

    Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

    MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

    Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]

    Acer Aspire 5 im Test: Generationsübergreifender Allrounder

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_TEST

    Die Lücke zwischen Gaming-Notebooks und leichten Arbeitsgeräten ist riesig und bietet Platz für mobile Multimedia-PCs in zahlreichen Ausführungen. Mit dem Aspire 5 bietet Acer seit wenigen Wochen einen typischen Vertreter dieser Art an. Die Zahl der verfügbaren Konfigurationen zeigt dabei,... [mehr]

    Acer Predator Helios 300 im Test: Der Einstieg in die Gaming-Welt bei Acer

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-HELIOS-300/ACER_HELIOS_300-TEASER

    Fast schon im jährlichen Turnus stellt Acer im Rahmen einer internationalen Pressekonferenz in New York eine Vielzahl neuer Geräte vor. Zuletzt war dies Ende April der Fall, als man unter anderem mit dem Predator Triton 700 und dem Predator Helios 300 zwei neue Produktfamilien unter den... [mehr]

    HP Omen 15 mit GeForce GTX 1060 Max-Q im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/HP-OMEN-15-1060-MAXQ/HP_OMEN15_1060MAXQ-TEASER

    Zum Weihnachtsgeschäft überraschte HP mit einem preislich attraktiven Gaming-Notebook, bei welchem man eine NVIDIA GeForce GTX 1060 sinnvoll mit einem Core-i5-Prozessor kombinierte und das HP Omen 17 so mit kleiner SSD und zusätzlicher HDD für günstige 1.299 Euro über die Ladentheke schob.... [mehr]