> > > > IFA 2013: Schenker zeigt Ultrabook S4M

IFA 2013: Schenker zeigt Ultrabook S4M

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

mysnDer deutsche Notebook-Anbieter Schenker Technologies nutzt die IFA zur Präsentation des Schenker S4M. Dabei handelt es sich um ein 14-Zoll-Ultrabook auf Basis von Intels „Haswell“-Plattform, das trotz Metallgehäuse auf nur ein Gewicht von gut 1,4 kg kommt.

In der Grundausstattung, die ab Oktober für 799 Euro angeboten werden soll, verfügt das S4M über 4 GB Arbeitsspeicher, eine 128 GB fassende SSD im mSATA-Format sowie Windows 7; Windows 8 ist auf Wunsch ebenfalls erhältlich. Gegen Aufpreis verfügbar sind mehr Arbeitsspeicher sowie größere Massenspeicher, die Grenzen liegen hier bei 8 und 512 GB. In allen Modellen identisch ist die CPU. Hier setzt Schenker auf einen Intel Core i5-4200U mit zwei Kernen und einem Nominaltakt von 1,6 GHz (Turbo: 2,6 GHz).

An Anschlüssen werden drei USB-Ports (einmal USB 3.0), ein HDMI-Ausgang, eine Audio-Kombi-Buchse, eine Ethernet-Schnittstelle sowie ein Kartenleser geboten, drahtlos stehen WLAN und Bluetooth 4.0 zur Verfügung; letzteres allerdings nur optional. Die Laufzeit gibt Schenker mit bis zu 7,5 Stunden an, Angaben zur Akkukapazität gibt es aber noch nicht. Im Punkt Display kann der Käufer zwischen Touch und Non-Touch wählen, im Grundmodell sind eine matte Oberfläche sowie 1.600 x 900 Pixel die wichtigsten Eckdaten.

Die auf der IFA ausgestellten Modelle entstammen dem Unternehmen zufolge noch der Vorserie, entsprechend sind kleinere Veränderungen nicht auszuschliessen. Insgesamt hinterließ das Gehäuse aber einen sehr guten Eindruck, gerade die Verarbeitung bewegt sich bereits auf einem hohen Niveau. Einzig die Verwindungssteife war an einigen wenigen Punkten unbefriedigend, hieran wird laut Schenker aber noch gearbeitet. Dafür wirkt das Design schon jetzt stimmig, vor allem kleinere Details wie ein schmales Mesh-Element in der Vorderkante oder die Einfassung der Gummielemente auf der Unterseite heben das Gehäuse von der Masse ab.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar178325_1.gif
Registriert seit: 11.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Vielleicht kapieren bald mal mehr Hersteller, das MATTE Displays für Notebooks irgendwie sinnvoller sind als glänzende.
#2
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 914
Das behalte ich mal im Auge.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

5 Jahre ZenBook - Wir blicken auf die Highlights und verlosen ein UX3410

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ASUS_ZENBOOK_TEASER

Advertorial / Anzeige: Gefühlt vergeht die Zeit in der IT-Welt schneller, als sonst irgendwo auf diesem Planeten. Kein Wunder also, dass es sich wie eine halbe Ewigkeit anfühlt, die uns die ZenBooks von ASUS bereits begleiten. Tatsächlich feiern die ultraportablen Begleiter bereits ihren... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]

ASUS ZenBook UX3410U im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_UX3410U

Erinnert sich jemand an das UX32VD? Mit der im Frühjahr 2012 vorgestellten ZenBook wagte ASUS sich erstmals an die Kombination aus Ultrabook und dedizierter Grafikkarte. Fünf Jahre und einige Nachfolger später steht nun das ZenBook UX3410U bereit. Wahlweise wieder mit NVIDIA-GPU ausgestattet,... [mehr]

XMG U717 Ultimate im Test: Mit 120 Hz und GeForce GTX 1080 zur...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/XMG-U717-ULTIMATE/XMG_U717_ULTIMATE-TEASER

Ein schneller Prozessor, eine potente Grafikkarte und viel Speicher – das sind längst nicht mehr die einzigen Argumente für die Anschaffung eines neuen Gaming-Laptops. Auch die restliche Hardware hat sich inzwischen den Bedürfnissen der Gamer angepasst. Dazu zählen eine hochwertige Tastatur... [mehr]

Intel Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1050 im Test – das leistet das ASUS ROG...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL753VD/ASUS_ROG_STRIX_GL753VD-TEASER

Die diesjährige CES in Las Vegas ist schon vor ihrem eigentlichen Start am kommenden Donnerstag vollgepackt mit Neuigkeiten bis oben hin. Während Intel seine neuen Kaby-Lake-Prozessoren endlich auch in leistungsfähige Gaming-Notebooks packt und in den Desktop zusammen mit einem überarbeiteten... [mehr]

MSI GT73VR Titan Pro: Üppig ausgestattetes High-End-Notebook mit GeForce GTX...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GT73VR_7RF_296_TITAN_PRO

Das MSI GT73VR Titan Pro fällt zwar nicht mehr ganz so schlank wie das erst kürzlich von uns getestete GS63VR 6RF Stealth Pro aus, kann dafür aber mit einer üppigen Ausstattung punkten. Wir haben das Gerät mit Intel Core i7-7820HK, NVIDIA GeForce GTX 1080, einem flotten SSD-RAID mit 512 GB... [mehr]