> > > > IFA 2013: Toshiba Satellite W30dt als 13-Zoll-Tablet

IFA 2013: Toshiba Satellite W30dt als 13-Zoll-Tablet

Veröffentlicht am: von

ToshibaToshiba versucht Großes und hat mit dem neuen Satellite W30dt ein „Tablet“ im 13-Zoll-Format vorgestellt. Toshiba möchte mit dem Gerät, das dank einer andockbaren Tastatur auch als Clamshell-Notebook genutzt werden kann, in erster Linie in preisattraktiven Gefilden wildern und so im Consumer-Markt für Aufregung sorgen. Dabei geht Toshiba in Deutschland so weit und verzichtet auf eine Intel-Version und bringt lieber eine Variante mit AMDs Temash-Dual-Core-Prozessoren. Auch auf eine SSD wurde verzichtet, es kommt eine HDD mit 500 GB zum Einsatz, was den Geldbeutel abermals schont. So soll ein UVP von 649 Euro erreicht werden.

Während Toshiba also an manchen Stellen Vernunft walten lässt, wird an anderer Stelle sinnvoll investiert. Das Display basiert auf einem IPS-Panel, das mit 1.366x768 Bildpunkten auflöst, das Keyboard besitzt eine praktische Hintergrundbeleuchtung. In einem ersten Hands-on hinterließ der Docking-Mechanismus einen sehr guten Eindruck, ebenso wie die Tastatur, die sich gut tippen ließ und einzig einen etwas längeren Hub vertragen könnte. Bedingt durch die recht große Display-Diagonale fällt aber auch das Gewicht etwas höher aus. Das Tablet allein bringt es auf 1,28 kg, während es die Tastatur-Einheit auf weitere 1,1 kg bringt. Gekoppelt ist der 13-Zöller also nicht mehr unbedingt als Leichtgewicht einzustufen. Dafür integriert Toshiba zahlreiche Anschlüsse auf dem Tablet. Es gibt sowohl USB 2.0 als auch USB 3.0 für den Datenaustausch. Zur Bildausgabe wurde zudem ein HDMI-Out integriert. Drahtlos wiederum gibt es WLAN nach den Standards B, G und N sowie WiDi- und Miracast-Support.

In Deutschland wird es zunächst einmal lediglich die Temash-Version geben, während in anderen Ländern auch eine Haswell-Version in das Sortiment aufgenommen wird. Während die AMD-Variante aber mit einer passiven Kühlung auskommt, muss das Intel-Pendant mit einer aktiven Kühlung ausgestattet werden, was gut an Lüftungsschlitzen auf der Rückseite des Tablets zu erkennen ist.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2836
Bestimmt wieder keinen Digitizer...

schade ;-(
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Acer Aspire 5 im Test: Generationsübergreifender Allrounder

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_TEST

Die Lücke zwischen Gaming-Notebooks und leichten Arbeitsgeräten ist riesig und bietet Platz für mobile Multimedia-PCs in zahlreichen Ausführungen. Mit dem Aspire 5 bietet Acer seit wenigen Wochen einen typischen Vertreter dieser Art an. Die Zahl der verfügbaren Konfigurationen zeigt dabei,... [mehr]