> > > > Dell Precision M3800 - leichte Workstation mit 3200 x 1800 Pixeln

Dell Precision M3800 - leichte Workstation mit 3200 x 1800 Pixeln

Veröffentlicht am: von

Dell 2013Vor wenigen Tagen sorgte das Gerücht für Aufsehen, Dell könnte ein Workstationnotebook mit besonders hoch auflösendem Display auf den Markt bringen. Im Rahmen der SIGGRAPH wurde dieses Precision M3800 heute tatsächlich präsentiert. 

Das Profi-Notebook dürfte bei manchem anspruchsvollem Anwender für Begeisterung sorgen. In erster Linie beeindruckt es natürlich mit dem 15,6-Zoll-Display, das mit ganzen 3200 x1800 Pixeln (QHD+) auflöst und auch noch per Multitouch bedient werden kann. Informationen zum Farbspektrum liegen noch nicht vor, aber Dell hält generell noch viele Detailinformationen zurück. Sicher ist, dass das Precision M3800 ein sehr leichtes und dünnes Workstationnotebook wird. Mit 2,04 kg Gewicht und 18 mm Dicke werden typische Konkurrenzmodelle deutlich unterboten. Im Inneren sollen Intel Core i7-Prozessoren der vierten Generation (Haswell) und NVIDIA Quadro-Grafikkarten zum Einsatz kommen.

Informationen zu Preis und Verfügbarkeit des QHD+-Notebooks liegen uns noch nicht vor.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar99554_1.gif
Registriert seit: 28.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4938
Sieht interessant aus. Vor allem das Display mit seiner Auflösung. Bei guter Farbtreue wirklich nett, wobei ich persönlich auf (Multi-)Touch Display verzichten könnte... Vor allem, wenn man bereits im Video sieht, wie sich das Ding biegt :fresse:
Bin mal gespannt, der Preis wird bestimmt auch nicht ohne sein :D
#2
customavatars/avatar139851_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3632
Die Werbung ist ihnen sehr gelungen :bigok:
#3
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Oberbootsmann
Beiträge: 854
Ich möchte die Auflösung bei einem 24-27" Monitor
#4
customavatars/avatar177524_1.gif
Registriert seit: 22.07.2012

Obergefreiter
Beiträge: 71
Die Auflösung auf 24" wäre wirklich nett :).
Muss man sich wohl noch ein paar Jahre gedulden bis das was wird...

Bei den ganzen superdünnen Workstations ala MacbookPro frage ich mich nur wie das anständig gekühlt wird und ob man Ram und Co dann tauschen kann wenn er den Hitzetot stirbt weil Graka und Cpu bei fast 100° rum eiern xD.
#5
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25361
ich möchte nicht unbedingt solche Zwischengrößen im Desktopbereich. Dann direkt 4k @ 24" und 27"
#6
Registriert seit: 30.01.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1949
Finde ich grundsätzlich super genial. Weiss man schon ob es einen Dock-Connector geben wird? weil damit wäre man denke ich dem MacBook, sofern nicht noch Detail-Fehler wie Throttling, WLAN Empfang und störrisches Touchpad auftreten, dann doch einen Schritt voraus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]