> > > > MacBook Air 2013 mit WLAN-Problemen? (Update)

MacBook Air 2013 mit WLAN-Problemen? (Update)

Veröffentlicht am: von

apple logo Am 10. Juni präsentierte Apple ein neues MacBook Air, das über Intels Haswell-Prozessor, eine verbesserte Akkulaufzeit und neues WLAN mit der Unterstützung für den Standard 802.11ac verfügt. Letzteres sorgt nun für Probleme bei zahlreichen Nutzern. So meldeten sich in den vergangen Tagen Käufer des MacBook Air 2013 im Support-Forum von Apple zu Wort und berichteten, dass das WLAN nicht ordnungsgemäß arbeite.

Konkret bestehe das Problem darin, dass das MacBook Air die Verbindung zum WLAN-Router nicht halten könne. Dabei verbinde es sich vorerst wie gewohnt mit dem Netzwerk, trenne sich von diesem jedoch nach wenigen Minuten wieder automatisch. Um erneut eine Verbindung über WLAN aufbauen zu können, soll es dann einem Neustart bedürfen. Aufgrund der Vielzahl an Nutzer, die von diesem Problem berichten, kann vermutlich davon abgesehen werden, dass es sich um einen Bedienfehler handelt. Des Weiteren soll ein anonymer Retail-Store-Mitarbeiter aus London bereits bestätigt haben, dass das MacBook Air der neuesten Generation mit der Verbindung über WLAN Probleme habe.

Wann Apple mit einer entspechenden Lösung aufwartet, ist aktuell noch ungewiss.

Update:

Apple hat an einige Tester das MacBook Air WiFi Update 1.0 verteilt. Darin wird sich Apple vermutlich den Verbindungsproblemen annehmen. Unklar ist noch, ob damit auch die Limitierung beim AFP- und SMB-Sharing bei etwa 25 MByte/Sek. aufgehoben werden konnte.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4903
Laut iFixit handelt es sich um einen Broadcom BCM4360 Chip. Die Frage ist, ob es ein Hardware oder ein Treiber/Software Problem handelt. Bei letzterem wäre interessant ob der Betrieb mit Windows einwandfrei läuft.
#2
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Ich kann allesn Besitzern nur wünschen das es sich nicht um einen Konstruktionsfehler handelt und die Antenne vom Alu zu gut abgeschirmt ist ;)
#3
Registriert seit: 28.04.2011

Bootsmann
Beiträge: 583
Gut das ich noch nicht bestellt habe, die nächste charge kann ja schon wieder in Ordnung sein.
#4
customavatars/avatar123595_1.gif
Registriert seit: 19.11.2009
München
Leutnant zur See
Beiträge: 1211
mein Macbook Retina 15" hat dieses Problem auch ab und zu! Total nervend!
#5
customavatars/avatar67138_1.gif
Registriert seit: 30.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2817
Die Geräte ohne RJ-45-Anschluß haben Probleme mit ihrem einzigen Netzwerkanschluß. Faszinierend. Die Firma hats echt drauf.
#6
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat GreenStorm;20795764
Die Geräte ohne RJ-45-Anschluß haben Probleme mit ihrem einzigen Netzwerkanschluß. Faszinierend. Die Firma hats echt drauf.


+1
#7
customavatars/avatar144728_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Pfungen
Stabsgefreiter
Beiträge: 323
Zitat GreenStorm;20795764
Die Geräte ohne RJ-45-Anschluß haben Probleme mit ihrem einzigen Netzwerkanschluß. Faszinierend. Die Firma hats echt drauf.

+1

Apple geht immer weiter den Bach runter.
Zum Glück verkaufen wir eigentlich nur Windows PCs :d
#8
customavatars/avatar141896_1.gif
Registriert seit: 13.10.2010
Aschaffenburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 495
Zitat Glanter;20798530
+1

Apple geht immer weiter den Bach runter.
Zum Glück verkaufen wir eigentlich nur Windows PCs :d








+1 !!!! Genau so seh ich das auch ! Wir haben kein Apple und das ist auch gut so ;)
#9
customavatars/avatar18794_1.gif
Registriert seit: 01.02.2005
nähe Göppingen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1583
Zitat Yaki;20790223
Ich kann allesn Besitzern nur wünschen das es sich nicht um einen Konstruktionsfehler handelt und die Antenne vom Alu zu gut abgeschirmt ist ;)

Wie es sich abzeichnet scheint es ja ein Treiberproblem zu sein. Die Antenne bei den MacBooks befindet sich unter der schwarzen Kunststoffabdeckung am Bildschirmscharnier

Zitat GreenStorm;20795764
Die Geräte ohne RJ-45-Anschluß haben Probleme mit ihrem einzigen Netzwerkanschluß. Faszinierend. Die Firma hats echt drauf.

Man bekommt nen Gigabit RJ45 Thunderbolt Adapter (29 euro), falls man den benötigt. Das Gehäuse ist so designed, dass ein RJ45 Anschluss da zu dick für die Gehäuseseite wäre. Klar hätte man das Gerät "fetter" machen können, aber das ist ja nicht Sinn der Sache...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15 im Doppelpack: Edle und kompakte Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15_DOPPELPACK_TEASER

Wenn es um leistungsfähige Spielenotebooks geht, die mit ihren schlanken Abmessungen und einer edlen Optik auch mal als Arbeitsgerät für unterwegs herhalten sollen, dann ist das Gigabyte Aero 15X v8 derzeit eines unserer Favoriten. Über die heißen Sommertage hat man uns zwei... [mehr]

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Razer Blade 15 2018 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_2018_TEST-TEASER

Technisch, optisch und auch qualitativ war das Razer Blade 14, welches erst im Dezember 2015 nach drei Gerätegenerationen nach Deutschland kam, erste Sahne und zählte mit zu den edelsten Gaming-Notebooks auf den Markt. Wir bezeichneten es nicht umsonst als "das Macbook unter den... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

ASUS ROG G703: Ein High-End-Gaming-Notebook mit Kämpferherz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_GI703-TEASER

Auch wenn Gaming-Notebooks über die letzten Jahre hinweg von Generation zu Generation kompakter und optisch weniger auffällig gestaltet wurden, so gibt es die richtig dicken High-End-Geräte mit aggressiver Optik noch immer. Das große Volumen macht aber eine starke Kühlung für ein... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]