> > > > Ranking: MacBook Pro ist bester Windows-Laptop

Ranking: MacBook Pro ist bester Windows-Laptop

Veröffentlicht am: von

mbpr-logoDas Angebot Laptops mit Windows-Betriebssystem ist aufgrund zahlreicher Produkte unterschiedlichster Hersteller kaum zu überblicken. Umso ungewöhnlicher erscheint das Ergebnis einer Untersuchung der israelischen Firma Soluto. Diese hat bei einer Untersuchung herausgefunden, dass das beste Windows-Notebook gar nicht als Windows-Gerät vertrieben wird. So handle es sich beim Top-Kandidaten unter den Windows-Notebooks um Apples MacBook Pro in der 13-Zoll-Variante.

Das Ranking, das vom 13 Zoll großen MacBook Pro (Mid 2012) mit einer Note von 1,05 angeführt wird, basiert auf langwierig gesammelten Daten wie Abstürzen (Blue Screens), Software-Hängern und der Anzahl an ausgeführten Hintergrundprozessen. Apples MacBook Pro schnitt dabei besonders gut ab, weil Nutzern die Möglichkeit geboten wird, ein frisches Windows installieren zu können. Andere Hersteller der Branche installieren auf ihren Windows-Geräten oft schon Software vor, die sich negativ auf die Leistung auswirke.

Die Top 10 unter den Windows-Notebooks


Erstellt wurde das Ranking, dessen zweiter Platz vom Acer Aspire E1-571 mit einer Note von 1,12 eingenommen wird, für kleine Unternehmen, die auf der Suche nach stabilen und schnellen Windows-Notebooks sind.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Korvettenkapitän
Beiträge: 2444
Also ein Test, an dem sich Unternehmen orientieren sollen, und dann testen sie großteils Consumer-Notebooks?

Welche Geräte wurden überhaupt getestet? Ich kann auf der Seite keine komplette Übersicht finden. Wurden nur die 10 Geräte getestet, oder 1000?
#3
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Witzig, dass das 15" MacBook weit hinter dem 13er liegt.... Worauf soll sich das denn zurückführen lassen, die Basis ist doch die gleiche :D
#4
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 817
Ich finde es ja lustig, dass man von "vorinstalliertem Zeug" geredet wird, wenn das MacBook Pro doch sicherlich mit Mac vorinstalliert ist...
#5
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2933
Ein frisches Windows kann ich auf jedem Laptop installieren. Mein Lappi hat das schon x-mal durchgemacht (5. Festplatte, oder so)...
#6
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3620
Worin unterscheidet sich denn ein BSoD von einem Normalen Crash (klar Blauer Bildschirm) aber in beiden Fällen, geht ja nix mehr und Daten können weg sein. BSoD werden aber 10 mal schlimmer gewertet!?
#7
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 289
@EveryDayISeeMyDream
Wegen dem Retina-Display. Manche Anwendungen kommen da nicht ganz klar mit. Stichwort: Pixel-doubling.
#8
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3633
Den "Besten Laptop" gibts so oder so nicht. Fuer mich kaemen die macbooks alleine wegen dem Touchpad (mir ist Trackpoint lieber) und der unergonomischen Chiclet-Tastatur nicht infrage. Leider haben das inzwischen die meisten Laptops. Auch die starke Hitzentwicklung der CPU im Air eines Kumpels (95C bei hoeher Belastung) schreckt mich eher ab. Und instabil ist kein Laptop, der gut behandelt und eingerichtet wird.


Sent from my iPhone 4 using Hardwareluxx app
#9
customavatars/avatar163332_1.gif
Registriert seit: 16.10.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 276
mein Beitrag ist woll Untergegangen:

Hier nochmals

Kauft euch das ACER. nach 2-4 Jahren (eher 2) werft ihr es in denn Müll und hollt euch was neues.

Bei mir auf Arbeit bruachen die meisten Leute eh nicht die Power eines I5 oder das Desgin eines MacBook's
Was ist wenn mal was Kaputt ist? bei HP, Dell oder Lenovo usw gibts bei denn Business Geräte locker flocking 3 Jahre Service dazu. Kann erweitert werden auf 5 Jahre AFAIK.

Dockingstation möchte ich auch nicht mehr Missen:: raufstecken Knopf Links drücken und alles Läuft mit Externem Montior, Tatstatur und Maus.
Bietet keines der getesteten Produkte. ausser Thinkpad carbon vielleicht?

Aber Hauptsache ein 13" empfehlen das noch die Auflösung 1280x800Pixel hat..
#10
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Kapitän zur See
Beiträge: 3633
Affabanana

Volle Zustimmung. Ich finde, jeder sollte so beim Notebook-Kauf denken. Ein i5 oder i7 ist für 90% der Leute totaler Overkill. Ich habe ein Dell Business Convertible und ein Lenovo Thinkpad X200. Beide Geräte habe ich mir gebraucht gekauft und sie besitzen alle nur den "alten" Core 2 Duo, dennoch reicht mir die Leistung bei der Arbeit locker aus. Ich habe nie mehr gebraucht, die CPUs sind nicht annähernd ausgelastet. In das x200 habe ich eine SSD eingebaut, nur 40GB, aber mehr brauch ich nicht, da dies ein Surf und Arbeitslaptop ist, wer schaut denn auf den meist schrecklichen Bildschirmen ernsthaft Filme oder Spiele?

Docking station ist auch prima, aber kostet oft einen ordentlichen Aufpreis.

Verarbeitung ist sehr hochwertig UND man kann den Akku und RAM usw wechseln.

Gesendet von meinem GT-P1000 mit der Hardwareluxx App
#11
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 18710
Zitat unl34shed;20528554
Worin unterscheidet sich denn ein BSoD von einem Normalen Crash (klar Blauer Bildschirm) aber in beiden Fällen, geht ja nix mehr und Daten können weg sein. BSoD werden aber 10 mal schlimmer gewertet!?


Wo der Unterschied ist?

Beispiel: Du arbeitest mit Word und Excel, machts da wild rum. Jetzt hängt sich Excel auf, dann sind die letzten Änderungen weg, aber Word geht noch.
Das ist ein normaler Crash.
Bei einen BSoD ziehts Windows aber den kompletten Unterbau weg, da geht nichts mehr. -> auch dein Word ist dann Platt inkl. deiner Arbeit.

Es kann, je nach Softwarekombination, zu dem einen oder dem anderen kommen. Wobei der BSoD zum Glück seltener geworden ist, aber eben dennoch auftritt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Abgespeckt und aufgewertet: Die Basis-Version des Razer Blade 15 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_BASISMODELL_TEST-TEASER

    Die Mitte Oktober angekündigte Basis-Version des Razer Blade 15 macht den kompakten Gaming-Boliden deutlich günstiger und verzichtet dabei auf so manches Gaming-Feature, wie ein schnelles 144-Hz-Panel, eine für jede Taste einzeln einstellbare Chroma-Beleuchtung oder aber auf... [mehr]

  • Apple bestückt das MacBook Pro mit neuer Radeon Pro Vega 20 und 16

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

    Im Juni aktualisierte Apple das MacBook Pro auf die Coffee-Lake-Prozessoren von Intel, setzte hinsichtlich der Grafikkarte entweder auf die integrierten Lösungen Intel Iris Plus Graphics 640 und 655 oder aber im größeren 15-Zoll-Modell auf die Polaris-GPUs von AMD, die als Radeon... [mehr]

  • MacBook Air Konkurrenz: Huawei stellt das MateBook 13 vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Apple hat vor wenigen Tagen eine aktualisiere Variante seines MacBook Air vorgestellt. Nun zieht das chinesische Unternehmen Huawei nach und schickt mit dem Matebook 13 ein verblüffend ähnliches aussehendes Notebook ins Rennen. Huawei wird dem Matebook 13 allerdings einen etwas stärkeren... [mehr]

  • Apple T2-Sicherheitschip trennt im Standy Mikrofon auch physikalisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Apple hat gestern sein neues MacBook Air vorgestellt. Dort wird das kalifornische Unternehmen unter anderem  den bereits bekannten Sicherheitschip T2 verbauen. Dieser wurde von Apple selbst entwickelt und soll unter anderem sensible Daten verschlüsseln und damit die Sicherheit der... [mehr]

  • Einfacher Akkutausch beim MacBook Air - iPhones sperren Fremdakkus aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Immer wieder steht Apple in der Kritik, wenn es um die Möglichkeiten der Reparatur der iPhones, iPads und Macs geht. Das MacBook Air ist sicherlich ein Symbolbild in diesem Zusammenhang, denn mit dieser Kategorie an Geräten, wurden die Möglichkeit einzelne Komponenten auszutauschen und die... [mehr]

  • Apple MacBook Air: Leichter zu reparieren, aber nicht aufrüstbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Zuletzt waren Apples MacBooks vor allem ein Synonym für schlecht reparierbare Notebooks. Der Einsatz von viel Kleber sowie der Aufbau im Inneren erschweren beispielsweise beim MacBook Pro den Wechsel verschiedener Komponenten. Beim neuen MacBook Air mit Retina Display scheint Apple einen... [mehr]