> > > > Samsung Serie-5-Notebook 510R5E mit Radeon HD 8750M

Samsung Serie-5-Notebook 510R5E mit Radeon HD 8750M

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung erweitert sein Notebook-Portfolio um das neue Serie 5-Gerät 510R5E, bei dem es sich um einen 15-Zöller im 900 Euro-Segment handelt. Das Gehäuse besitzt eine Höhe von knapp 23 mm, ist also etwas höher, als man es aktuell von den Ultrabooks gewohnt ist, liegt mit 2,08 kg aber auf jeden Fall noch in einem ansprechenden Gewichtsbereich für einen 15-Zöller. In seiner Pressemitteilung spricht Samsung von der Farbe Titanschwarz, den Bildern nach zu urteilen, würden wir beim 510R5E aber von Silber sprechen. Anschlusstechnisch bietet das Gehäuse neben HDMI- und VGA-Ports zwei USB-2.0-Schnittstellen und eine moderne USB-3.0-Buchse.

Das Display bietet die HD-Auflösung von 1366x768 Bildpunkten und kann erfreulicherweise mit einer matten Oberfläche aufwarten. Die maximale Helligkeit wird von Samsung mit 200 Nit angegeben, könnte also gern noch etwas heller sein. Ob das Panel für den uneingeschränkten Outdoor-Einsatz geeignet ist, werden wir aber hoffentlich bald in einem Test klären können.

Bei der Hardware setzt Samsung auf einen Intel Core i5-3210M-Prozessor, also einen 2-Kerner, der mit 2,5-3,1 GHz arbeitet und einen 3 MB großen Cache besitzt. In unseren bisherigen Notebook-Tests konnte der Prozessor stets mit einer guten Leistung aufwarten. Als Grafiklösung nutzt Samsung beim 510R5E eine AMD Radeon HD 8750M der ein 2 GB fassender Grafikspeicher zur Verfügung steht. Als Massenspeicher setzt Samsung in dieser Preisklasse noch nicht auf eine SSD, sondern auf eine konventionelle mechanische HDD, deren Platter insgesamt 1 TB an Speichervolumen bereitstellen.

Dank Gigabit-LAN, WLAN nach den Standards 802.11abg/n sowie Bluetooth 4.0 gibt es in diesem Bereich keine wirklichen Einschränkungen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
900€ ohne Full HD Panel? Soll das ein Witz sein? Und dann über schwache Absatzzahlen im PC Geschäft jammern...
#2
Registriert seit: 10.08.2010

Obergefreiter
Beiträge: 113
Wenn die preisgünstigen Notebooks mal endlich n besseres Display bekommen würden hätte ich mir schon längst eins gekauft. Ich möchte für 500€ fullhd
#3
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Zitat gerf2008;20305425
Wenn die preisgünstigen Notebooks mal endlich n besseres Display bekommen würden hätte ich mir schon längst eins gekauft. Ich möchte für 500€ fullhd


Es gibt viele Angebote mit ein FHD Display, kostet dann um die 550 - 600 €
#4
customavatars/avatar132261_1.gif
Registriert seit: 29.03.2010
Rhein-Main
Moderator
Lars Christmas
Beiträge: 20499
Zitat baizer;20304045
900€ ohne Full HD Panel? Soll das ein Witz sein? Und dann über schwache Absatzzahlen im PC Geschäft jammern...


Ist für die Grafikkarten dieser Klasse doch eh zu viel. Warum gibts keine guten 1600er Displays mehr?
#5
customavatars/avatar145689_1.gif
Registriert seit: 24.12.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1577
geiles teil, blos Full HD fehlt
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Überhitzende VRMs ebenfalls an Drosselung des Core i9 im MacBook Pro schuld...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Mit der Aktualisierung des MacBook Pro führte Apple eine Variante mit dem Sechskernprozessor Core i9-8950HK ein. Doch je nach Anwendung und Dauer der Last berichten die ersten Nutzer und Tester von einer starken Drosselung des Taktes, so dass so manche Rechenaufgabe sogar langsamer als auf... [mehr]

Gigabyte Aero 15 im Doppelpack: Edle und kompakte Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AERO15_DOPPELPACK_TEASER

Wenn es um leistungsfähige Spielenotebooks geht, die mit ihren schlanken Abmessungen und einer edlen Optik auch mal als Arbeitsgerät für unterwegs herhalten sollen, dann ist das Gigabyte Aero 15X v8 derzeit eines unserer Favoriten. Über die heißen Sommertage hat man uns zwei... [mehr]

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Razer Blade 15 2018 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_2018_TEST-TEASER

Technisch, optisch und auch qualitativ war das Razer Blade 14, welches erst im Dezember 2015 nach drei Gerätegenerationen nach Deutschland kam, erste Sahne und zählte mit zu den edelsten Gaming-Notebooks auf den Markt. Wir bezeichneten es nicht umsonst als "das Macbook unter den... [mehr]

MacBook Pro 2018: Silikon-Membran schützt vor Schmutz – Kühlung an der...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Mit der offiziellen Ankündigung des MacBook Pro aus 2018 sprach Apple zwar von der dritten Generation der Butterfly-Tastatur, fokussierte sich aber auf die Lautstärke und erwähnte mit keinem Wort einen besseren Schutz der einzelner Tasten vor Verschmutzung den damit zusammenhängenden... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]