> > > > MacBook Air mit Retina-Display im Q3 2013?

MacBook Air mit Retina-Display im Q3 2013?

Veröffentlicht am: von

apple logoLaut einer Meldung der taiwanesisches Zeitung Economic Times plant Apple für das 3. Quartal 2013 die nächste Generation des MacBook Air. Dabei sollen nicht nur Änderungen der internen Komponenten vorgenommen werden, sondern auch das äußere Design ein Facelift erfahren. Der Einsatz der kommenden Intel "Haswell"-Prozessoren wird ebenso erwartet, wie der Einsatz eines Retina-Displays. Es sprechen allerdings auch Argumente gegen den Einsatz eines Retina-Displays, denn neben dem höheren Preis erhöht sich der Stromverbrauch und verkürzt somit die Akkulaufzeit. Vor allem aber dürfte es für Apple schwierig werden den derzeit günstigen MacBook-Einstieg mit dem MacBook Airs aufrecht zu erhalten.

Apple MacBook Air
Apple MacBook Air

Auf Basis der aktuellen 11" und 13" MacBook Air kämen vermutlich Displays mit einer Auflösung von 2732x1536 Pixel und 2880x1800 Pixel zum Einsatz. Die aktuellen MacBook Pros mit Retina-Display arbeiten derzeit mit einer Display-Auflösung von 2560x1600 bzw. 2880x1800 Pixel. Bereits im 2. Quartal soll Quanta erste Komponenten an Apple ausliefern.

Natürlich ist die Meldung mit Vorsicht zu genießen, schließlich sprechen wir hier von einem Produkt, dessen Aktualisierung vermutlich noch Monate in der Zukunft liegt.

Social Links

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar167839_1.gif
Registriert seit: 09.01.2012

Justice for the 96!
Beiträge: 1933
Die "Power"
#3
Registriert seit: 30.07.2012
Rheinhessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1122
Das Volumen (Maße).
#4
customavatars/avatar41398_1.gif
Registriert seit: 10.06.2006
Berlin
Moderator
Marktplatz
Beiträge: 9816
11" als Retina in dieser Auflösung, das wird dann schon kriminell überhaupt noch etwas zu erkennen :D Bleibt abzuwarten, der Trend geht auf jeden Fall in Richtung Retina. Apple und auch andere Hersteller werden nach und nach ihre Displayauflösungen hochfahren.
#5
Registriert seit: 03.01.2009

Banned
Beiträge: 2617
Nein bedeutet es nicht ;) unter MacOS kann alles problemlos skaliert werden.
Oder wurde beim Retina Pro oder iPad alles kleiner ;)
#6
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 13966
Gehe relativ zuversichtlich davon aus, dass beim nächsten Update
- das AIR Retina bekommt,
- das normale MBP eingestellt wird,
- das MBPr halt das Haswell Update bekommt.

Haswell scheint ja was GPU Leistung und Stromverbrauch angeht, derartiges zu ermöglichen. Den Rest müssen dann halt die Apple Ingenieure austüfteln.

Die Frage nach dem Unterschied zwischen MBAr und MBPr stellt sich dann aber schon. Da müsste Apple irgendwie noch deutlicher die Leistung abgrenzen oder andere Extras vorbehalten. Wobei das MBPr ja zB ein HDMI Anschluss usw.
#7
customavatars/avatar85369_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 773
Zitat DeathMetal;20221391
Gehe relativ zuversichtlich davon aus, dass beim nächsten Update
- das AIR Retina bekommt,
- das normale MBP eingestellt wird,
- das MBPr halt das Haswell Update bekommt.

Haswell scheint ja was GPU Leistung und Stromverbrauch angeht, derartiges zu ermöglichen. Den Rest müssen dann halt die Apple Ingenieure austüfteln.

Die Frage nach dem Unterschied zwischen MBAr und MBPr stellt sich dann aber schon. Da müsste Apple irgendwie noch deutlicher die Leistung abgrenzen oder andere Extras vorbehalten. Wobei das MBPr ja zB ein HDMI Anschluss usw.


Jepp. Seh ich genauso.
#8
Registriert seit: 03.03.2009
Darmstadt
Obergefreiter
Beiträge: 123
Ich hoffe nicht dass das normale 15er MBP eingestellt wird... Ich möchte kein retina : /
#9
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 13966
Mich hat beim Kauf vor 3 Monaten nur abgehalten, dass ich
- Ethernet Port brauche
- Laufwerk brauche
- viel am externen Bildschirm arbeite

Mittlerweile könnte ich mir aber gut vorstellen, ein 13er mit Retina zu nutzen. aber selbst dann würde es wohl kein AIR werden. Mag diesen silbernen Rahmen um das Display nicht.
#10
Registriert seit: 29.09.2008
BW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1867
Und was spricht gegen eine Full HD IPS Display? :(. Eine Wahlmöglichkeit wie beim 15er Macbook wäre echt wünschenswert. Nur das High Res eben min. Full HD sein müsste.
#11
customavatars/avatar118756_1.gif
Registriert seit: 25.08.2009
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Joa, ich glaube, dass es billig bleibt. Das neue MBP Retina 13 ist schon so nah am Air dran, da muss es keine Konvergenzen mehr geben. Unterscheidbarkeit ist gefragt. Das heißt 1600x900 auf 13 Zoll, stärkerer Akku, sparsamere Infrastruktur und nochmal Gewicht sparen.

Die Verwendung eines Sharp IGZO Displays wäre möglich. Damit wären auch hohe Auflösungen (Full HD) relativ günstig machbar. :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Acer Aspire 5 im Test: Generationsübergreifender Allrounder

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_TEST

Die Lücke zwischen Gaming-Notebooks und leichten Arbeitsgeräten ist riesig und bietet Platz für mobile Multimedia-PCs in zahlreichen Ausführungen. Mit dem Aspire 5 bietet Acer seit wenigen Wochen einen typischen Vertreter dieser Art an. Die Zahl der verfügbaren Konfigurationen zeigt dabei,... [mehr]

Acer Predator Helios 300 im Test: Der Einstieg in die Gaming-Welt bei Acer

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-HELIOS-300/ACER_HELIOS_300-TEASER

Fast schon im jährlichen Turnus stellt Acer im Rahmen einer internationalen Pressekonferenz in New York eine Vielzahl neuer Geräte vor. Zuletzt war dies Ende April der Fall, als man unter anderem mit dem Predator Triton 700 und dem Predator Helios 300 zwei neue Produktfamilien unter den... [mehr]

MSI GT75VR 7RF Titan Pro: Das Monster unter den Gaming-Notebooks im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI-GT75VR-7RF-TITAN-PRO/MSI_GT75VR_TITAN_PRO-TEASER

Das MSI GT75VR 7RF Titan Pro schlägt in eine völlig andere Richtung ein, als es der Markt der Gaming-Notebooks eigentlich tut. Während viele Geräte dank NVIDIAs Max-Q-Richtlinien stetig dünner werden und trotz pfeilschneller High-End-Hardware sehr kompakte Bauformen erreichen, ist das neue... [mehr]

HP Omen 15 mit GeForce GTX 1060 Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/HP-OMEN-15-1060-MAXQ/HP_OMEN15_1060MAXQ-TEASER

Zum Weihnachtsgeschäft überraschte HP mit einem preislich attraktiven Gaming-Notebook, bei welchem man eine NVIDIA GeForce GTX 1060 sinnvoll mit einem Core-i5-Prozessor kombinierte und das HP Omen 17 so mit kleiner SSD und zusätzlicher HDD für günstige 1.299 Euro über die Ladentheke schob.... [mehr]