> > > > Video zeigt Google Chromebook Pixel mit 2560 x 1700-Bildpunkten und Touch-Bedienung

Video zeigt Google Chromebook Pixel mit 2560 x 1700-Bildpunkten und Touch-Bedienung

Veröffentlicht am: von

google100Vor allem Apple hat mit den MacBooks mit Retina-Displays einen Trend zu immer höher auflösenden Bildschirmen angestoßen. Ein geleaktes Video enthüllt jetzt ein neues Chromebook, das ebenfalls mit einer beachtlichen Auflösung auftrumpft.

Bisher waren Chromebooks günstige Notebooks mit eher mageren Spezifikationen. Beim Chromebook Pixel ist das etwas anders. Dieses Gerät soll ein Touchscreen-Display mit ganzen 2560 x 1700 Bildpunkten bieten. Zur weiteren Hardware gibt es hingegen leider noch keine Angaben. Im Video lässt sich zumindest noch das kantige Design des Chromebook Pixel erkennen. Sicher ist auch, dass Chrome OS als Betriebssystem dient.

Das Promo-Video wurde von dem Unternehmen Slinky.me produziert, dessen Server kürzlich gehackt wurden. Dabei scheint auch das Pixel-Video in den Besitz der Hacker gelangt zu sein. Es gibt aktuell aber keine Informationen darüber, in welcher Phase das Pixel-Projekt aktuell ist und ob es überhaupt noch vorangetrieben wird.

Wenn das Pixel aktuell in Entwicklung sein sollte, stellt sich die Frage, welche Strategie Google dabei verfolgt. Wird Google wie bei den Nexus-Geräten mit anderen Herstellern zusammenabeiten oder die Entwicklung tatsächlich komplett in die eigene Hand nehmen?

Ein Chromebook, das ein so hoch auflösendes Display mit einem günstigen Preis kombiniert, ist potentiell auf jeden Fall ein reizvolles Gerät und könnte ähnlich wie die Nexus-Modelle im Smartphone- und Tablet-Bereich ein Vorzeigemodell für ein Google OS werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 14009
sieht aus wie ein macbook pro. gerade die einfassung vorne, um den display hochzuklappen ...
#3
customavatars/avatar169302_1.gif
Registriert seit: 03.02.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 285
Gefällt mir, bin mal gespannt, was daraus wird
#4
customavatars/avatar167839_1.gif
Registriert seit: 09.01.2012

Justice for the 96!
Beiträge: 1933
Sofern zu 'nem anständigem Preis zu haben, wird sich das ganze mal nach Hause geholt.
#5
customavatars/avatar188047_1.gif
Registriert seit: 01.02.2013

Gefreiter
Beiträge: 55
Sieht schick aus, hat ein schönes Display, könnte man sich zulegen, sofern der Preis stimmt.
#6
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 628
Ist die einzige Quelle für die Auflösung der G+ Post von dem Franzosen (https://plus.google.com/u/0/100132233764003563318/posts/iP8PQq9YJZB)? Wenn ja wird es wohl ein Tippfehler sein und die Auflösung ist 2560x1600, denkt eigentlich kein Mensch mehr mit?
#7
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1116
Alle schimpfen über Apple, und dennoch wird der Apfel kopiert wo es nur geht :fresse:
#8
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2451
Es hat ein Display und ist flach. Deshalb sieht es NICHT gleich aus wie Apple. Es sieht aus wie n flaches Notebook...
#9
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1444
@jrs77
Es meckert ja auch niemand über das Design von Apple (außer vielleicht, dass es immer gleich aussieht), sondern über deren Firmenpolitik.
#10
customavatars/avatar170929_1.gif
Registriert seit: 03.03.2012

Gefreiter
Beiträge: 62
Bei dem Design sind Streitigkeiten mit dem Rivalen vorprogramiert
#11
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Mein uraltes Gericom Notebook sah 2002 schon aus wie ein aktuelles MBP..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Medion Akoya E6436 und E2228T ab 26. Oktober bei Aldi im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ab dem 26. Oktober sind bei Aldi Süd und Aldi Nord jeweils unterschiedliche Notebooks von Medion im Angebot. Beide visieren auch mit ihren unterschiedlichen Preisen verschiedene Zielgruppen an. Zuerst wäre da das Akoya E6436, das es für 599 Euro bei Aldi Süd geben wird. Dieses Modell... [mehr]