> > > > CES 2013: Lenovo IdeaPad Yoga 11s ausprobiert

CES 2013: Lenovo IdeaPad Yoga 11s ausprobiert

Veröffentlicht am: von

asusNachdem Lenovo bereits zum Start von Windows 8 seine Yoga-Convertibles vorgestellt hat, bei denen sich das Display um 360° drehen lässt, folgt nun mit dem Lenovo Ideapad Yoga 11S das weltweite erste Mini Ultrabook. Der Unterschied zum bisherigen Non-S-Modell besteht darin, dass nun keine Arm-Hardware mehr genutzt wird, sondern Intels Core-Plattform. Entsprechend kommt nun natürlich auch nicht länger Windows RT, sondern ein vollwertiges Windows 8 zum Einsatz. Dadurch fällt die Akkulaufzeit aber etwas kürzer aus.

Mit dem Hardware-Upgrade geht aber auch ein etwas höheres und schwereres Gehäuse einher. Während eines ersten Feldversuchs in der Lenovo-Lounge erwies sich das Yoga 11 aber als noch immer ausreichend leicht – auch wenn natürlich das Gewicht von echten Tablets um Längen verfehlt wird. Der Einhandbetrieb wird also spätestens nach einigen Minuten zu einer recht ungewohnten Angelegenheit. 

Der Verarbeitungsqualität und vor allem das gewählte Material konnte uns in der Praxis voll und ganz überzeugen. Das Gummiartige-Material fasst sich ausgesprochen angenehm an und hinterlässt einen recht hochwertigen Eindruck.

Das Display besitzt eine Auflösung von 1366x768 Bildpunkten. Lenovo geht den Trend zu höheren Display-Auflösungen also nicht mit, bei einem 11-Zöller reicht das unseres Erachtens aber auch aus.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 12.01.2011

Obergefreiter
Beiträge: 74
Ich weiß es ist spät und so, daher ignoriere ich auch typos und angefangene halbe Sätze ;) Aber der letzte Absatz stimmt nicht mit engadged überein: "As a full-fledged PC, the 11S also steps up to a higher-quality display: a 1,600 x 900 IPS screen, compared with a 1,366 x 768 LCD on the Yoga 11."
#2
customavatars/avatar7414_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Franken
Chefredakteur
Beiträge: 9242
Laut den technischen Daten (auf dem Bild links neben dem Gerät) sind es 1366x768.
#3
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11168
Sicher auf der CES so und dann in Serie anders.
#4
customavatars/avatar146919_1.gif
Registriert seit: 09.01.2011
Berlin
Vizeadmiral
Beiträge: 6913
ist schon missverständlich: im netz wird auf mehreren seiten für das Yoga 11 eine auflösung von 1366x768 und für das Yoga 11S werden 1600x900 angegeben.

egal, mich interessieren eher die praktischen aspekte eines solchen convertible gerätes, handhabung etc.
#5
Registriert seit: 13.08.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 423
genau... und ob es einen Stift hat, und ob dieser auch im Gerät verstaubar ist und ob es einen Hot-Swap-Akku hat
#6
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11168
Akkutausch ist da imho garnicht möglich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]