> > > > Dünnstes 15,6-Zoll-Ultrabook - das NEC LaVie X

Dünnstes 15,6-Zoll-Ultrabook - das NEC LaVie X

Veröffentlicht am: von

necDie ersten Ultrabooks waren überwiegend kompakte Modelle mit bis zu 13,3 Zoll Bildschirmdiagonale. Schon bald wurde das Ultrabook-Markenzeichen aber auch für großformatige Geräte genutzt. Darunter sind auch Geräte mit 15,6 Zoll Diagonale. Ein neu vorgestelltes 15,6-Zoll-Modell Modell von NEC beansprucht jetzt für sich, trotz dieses Formats besonders schlank zu sein.

Das NEC LaVie X soll sogar das schlankeste 15,6-Zoll-Ultrabook überhaupt sein. Es ist überwiegend nur 12,8 mm hoch. Im hinteren Bereich verdickt sich das Notebook allerdings auf etwa 15 mm, damit Full-Size-Anschlüsse realisiert werden können. Auch das Gewicht des NEC-Geräts ist für das Format beachtlich - es liegt bei 1,59 kg. Um ein so schlankes Gerät realisieren zu können, musste NEC einige Anpassungen der Kühllösung vornehmen.

Die Spezifikationen des LaVie X sind durchaus vielversprechend. So bietet das Display die Full HD-Auflösung, beim Panel setzt NEC auf ein IPS-Modell. Als Prozessor kommt ein aktueller Core i7-3517U zum Einsatz, dem 4 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Daten können auf einer 256 GB großen SSD abgelegt werden. Die Anschlussausstattung umfasst unter anderem zwei USB 3.0-Ports und einen HDMI-Port. W-LAN und Bluetooth 4.0 werden genauso geboten wie eine integrierte Webcam. Die Akkulaufzeit gibt NEC mit sieben Stunden an.

NEC ist mit einigen Produktsparten zwar auch auf dem deutschen Markt vertreten, Notebooks gehören bisher aber nicht dazu. Dementsprechend scheint es unwahrscheinlich, dass das LaVie X hierzulande erhältlich wird. In Japan soll es ab 27. Dezember ausgeliefert werden. Der Preis wird bei etwa 175.000 Yen liegen. Das entspricht etwa 1580 Euro.

nex laviex

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 46658
1580 Euro...das muss aber noch deutlich im Preis sinken, um gegen die Sammys und Asus Flotte bestehen zu können :)
#2
customavatars/avatar72146_1.gif
Registriert seit: 05.09.2007

Moderatorin
Frauenbeauftragte
Beiträge: 10989
Das ist ein NEC.. die ganze Firma ist ausgerichtet auf den japanischen Markt. Und dort sind solche Preise keine Seltenheit und werden auch bezahlt.
Ich habe auch so meine Zweifel, dass das Ultrabook jemals bei uns erscheinen wird.
#3
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
Was soll an 1580 euro teuer sein? Son Bullshit, das dingen ist größer und das von den werten vergleichbare Asus kostet auch 1399?!?
Außerdem spart Asus stark am Support , was mir auch 100 Euro Aufpreis wert wäre wenn ich nicht zittern müsste obs hält oder nicht! Nicht zu vergessen die Scheiße mit dem SSD Lotto!

Und Solange Samsung kein FullHD IPS zustande bekommt spielen die nicht mal ansatzweise in einer Liga mit den Asus und dem oben gezeigten NEC.

#4
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
Geiles Teil , viel zu teuer - schade.
#5
customavatars/avatar182541_1.gif
Registriert seit: 25.11.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1675
NEC ist sicher kein ASUS-08/15, allerdings wären NEC adäquate Servicestrukturen für eine Einführung in Europa wohl zu teuer für die zu erwartenden Verkaufszahlen.
#6
Registriert seit: 27.05.2006
Austria
Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Zitat LeJonas;19896217
Geiles Teil , viel zu teuer - schade.


hmm find ich nicht wirklich, gibt es alternativen??? Alternativen aus Cupertino kosten noch mehr und bieten weniger Leistung... da regt sich niemand auf...
#7
customavatars/avatar16493_1.gif
Registriert seit: 16.12.2004

Leutnant zur See
Beiträge: 1101
Schönes Ding, aber wird - wie schon gesagt - sicher nicht nach Deutschland kommen :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

iFixit: Microsoft Surface Laptop lässt sich nicht reparieren oder Aufrüsten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Vor wenigen Tagen konnten wir uns selbst vom neuen Surface-Notebook von Microsoft einen ersten Eindruck verschaffen. Auch die Reparaturprofis von iFixit.com haben sich bereits ein Gerät besorgen können, um in das Innere zu schauen. Das Gerät ist bei ihnen jedoch sehr negativ aufgefallen,... [mehr]