> > > > Schenkers neues Top-Modell XMG U702 ULTRA - Gamer-Notebook mit 120 Hz-Display

Schenkers neues Top-Modell XMG U702 ULTRA - Gamer-Notebook mit 120 Hz-Display

Veröffentlicht am: von

schenker mysn

Mit einem neuen Top-Modell will Schenker zeigen, was ein Gamer-Notebook aktuell alles bieten kann. Beim XMG U702 ULTRA werden dementsprechend nur besonders leistungsstarke (aber auch dementsprechend teure) Komponenten verbaut.

Das auf der Gadget Show Live @Christmas präsentierte 17,3-Zoll-Notebook bietet dementsprechend ein Full-HD-Display mit 120 Hz. Das kommt Gamern schon bei der normalen 2D-Nutzung zugute. Dank der hohen Bildschirmwiederholfrequenz kann das Notebook aber auch mit NVIDIAs 3D Vision Kit kombiniert werden. Passend dazu wird das Notebook in der Maximalausstattung mit zwei GeForce GTX 680M ausgestattet. Beim Prozessor setzt Schenker u.a. auf Intels Sandy Bridge-E-Prozessor Core i7-3960X, ein Hexa-Core-Modell. Passend dazu wird der X79-Chipsatz mit Quad Channel-Speicherinterface genutzt. Bis zu 32 GB Arbeitsspeicher lassen sich so verbauen. Auch im Storage-Bereich hält sich Schenker nicht mit Superlativen zurück. Das XMG U702 ULTRA kann gleich drei SATA 6 Gb/s-Festplatten bzw. SSDs aufnehmen.

Bei einer solchen Ausstattung überrascht es nicht, wenn das XMG U702 ULTRA beeindruckende Benchmarkergebnisse erreicht. Im 3DMark11 (Performance Preset) werden beispielsweise 10.426 Punkte erreicht.

Das Gehäuse des wuchtigen 5,5 kg-Notebooks bietet mehr als genug Platz für eine Vielzahl an Anschlüssen. So gibt es u.a. zwei USB 3.0-Ports und Firewire. Außerdem nutzt Schenker das Volumen des Notebooks, um ein 5.1-Soundsystem zu integrieren.

Das Notebook kann innerhalb gewisser Grenzen frei konfiguriert werden. In der einfachsten Konfiguration kostet es 1899 Euro, für die Maximalausstattung müssen hingegen über 7000 Euro investiert werden. Schenker gibt ein Beispiel für eine mittlere Konfiguration an (Core i7-3930K, 1x GTX 680M, 8 GB DDR3-RAM, 128GB SSD + 1000 GB Festplatte, WLAN, Windows 8 Pro), die 2964 Euro kosten würde. Das XMG U702 ULTRA soll ab Mitte Dezember erhältlich werden - damit kommt es auch noch als Weihnachtsgeschenk in Frage.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar132697_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
München
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 432
"ab Mitte erhältlich" Dezember nehm ich mal an?
#2
Registriert seit: 04.06.2012

Matrose
Beiträge: 14
Im Gegensatz zu Alienware ist das ja fast ein Schnäppchen :)
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 4086
@HLK: Richtig, Danke für den Hinweis.
#4
customavatars/avatar16493_1.gif
Registriert seit: 16.12.2004

Leutnant zur See
Beiträge: 1103
Alter Falter...ich würd ja echt gern mal einen Menschen kennen lernen, der ohne Probleme 7000 Euro in einem Laptop versenkt :D
#5
customavatars/avatar79456_1.gif
Registriert seit: 08.12.2007
gera
Bootsmann
Beiträge: 567
Ganz schön Teuer, na ja wird es aber bestimmt bald woanders günstiger geben.

Ob da das P/L da passt?
#6
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 31039
5.1 system in einem laptop :lol:

wo is der subwoofer?:fresse:
#7
Registriert seit: 30.11.2012

Banned
Beiträge: 529
Sobald du den Subwoofer gefunden hast, schau dich bitte nach dem Sinn um.

Ich konnte ihn hier nicht finden...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Abgespeckt und aufgewertet: Die Basis-Version des Razer Blade 15 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_BASISMODELL_TEST-TEASER

    Die Mitte Oktober angekündigte Basis-Version des Razer Blade 15 macht den kompakten Gaming-Boliden deutlich günstiger und verzichtet dabei auf so manches Gaming-Feature, wie ein schnelles 144-Hz-Panel, eine für jede Taste einzeln einstellbare Chroma-Beleuchtung oder aber auf... [mehr]

  • Apple bestückt das MacBook Pro mit neuer Radeon Pro Vega 20 und 16

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

    Im Juni aktualisierte Apple das MacBook Pro auf die Coffee-Lake-Prozessoren von Intel, setzte hinsichtlich der Grafikkarte entweder auf die integrierten Lösungen Intel Iris Plus Graphics 640 und 655 oder aber im größeren 15-Zoll-Modell auf die Polaris-GPUs von AMD, die als Radeon... [mehr]

  • MacBook Air Konkurrenz: Huawei stellt das MateBook 13 vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Apple hat vor wenigen Tagen eine aktualisiere Variante seines MacBook Air vorgestellt. Nun zieht das chinesische Unternehmen Huawei nach und schickt mit dem Matebook 13 ein verblüffend ähnliches aussehendes Notebook ins Rennen. Huawei wird dem Matebook 13 allerdings einen etwas stärkeren... [mehr]

  • Apple T2-Sicherheitschip trennt im Standy Mikrofon auch physikalisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Apple hat gestern sein neues MacBook Air vorgestellt. Dort wird das kalifornische Unternehmen unter anderem  den bereits bekannten Sicherheitschip T2 verbauen. Dieser wurde von Apple selbst entwickelt und soll unter anderem sensible Daten verschlüsseln und damit die Sicherheit der... [mehr]

  • Einfacher Akkutausch beim MacBook Air - iPhones sperren Fremdakkus aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Immer wieder steht Apple in der Kritik, wenn es um die Möglichkeiten der Reparatur der iPhones, iPads und Macs geht. Das MacBook Air ist sicherlich ein Symbolbild in diesem Zusammenhang, denn mit dieser Kategorie an Geräten, wurden die Möglichkeit einzelne Komponenten auszutauschen und die... [mehr]

  • Apple MacBook Air: Leichter zu reparieren, aber nicht aufrüstbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Zuletzt waren Apples MacBooks vor allem ein Synonym für schlecht reparierbare Notebooks. Der Einsatz von viel Kleber sowie der Aufbau im Inneren erschweren beispielsweise beim MacBook Pro den Wechsel verschiedener Komponenten. Beim neuen MacBook Air mit Retina Display scheint Apple einen... [mehr]