> > > > iFixit nimmt das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina-Display auseinander

iFixit nimmt das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina-Display auseinander

Veröffentlicht am: von

apple logoAm 15" MacBook Pro mit Retina-Display ließ iFixit kein gutes Haar - eine zu hohe Integration der einzelnen Komponenten sorgt dafür, dass der Endkunde fast gar keine eigenhändigen Reparaturen mehr durchführen kann. Noch schlimmer: Selbst professionelle Service-Dienstleister haben mit dem 15" MacBook Pro mit Retina-Display große Probleme. So ist der Akku beispielsweise fest mit dem Bottom-Case verklebt. Ein Wechsel also nur möglich, wenn das komplette MacBook Pro zerlegt wird.

13
13" MacBook Pro mit Retina-Display

iFixit hat sich nun auch dem 13" MacBook Pro mit Retina-Display angenommen. Dabei ist nun ans Licht gekommen, dass Apple einige Komponenten anders verbaut, als beim größeren Modell. So befindet sich unter dem Trackpad nicht direkt der Akku, sondern etwas Platz, in dem auch der Flash-Speicher untergebracht ist. Dabei wird mehr Platz freigelassen, als eigentlich nötig wäre. Laut iFixit wäre es sogar fast möglich hier eine 2,5"-SSD unterzubringen. Zwei der sechs Akku-Zellen sind nicht verklebt, für die restlichen vier Zellen ist aber weiterhin ein enormer Arbeitsaufwand notwendig.

13
13" MacBook Pro mit Retina-Display

Parallelen zwischen dem 13" und dem 15" MacBook Pro mit Retina-Display sind der fest verlötete Speicher, der schon erwähnte proprietäre Flash-Speicher, proprietäre (Pentalobe) Schrauben, ein fest verklebtes Display und ein teilweise verklebter Akku. Daher vergibt iFixit dem 13" MacBook Pro mit Retina-Display zwei von zehn Sternen - also ein Stern mehr als dem 15" MacBook Pro mit Retina-Display.