> > > > MSI kündigt Notebook GX60 mit AMDs Trinity an

MSI kündigt Notebook GX60 mit AMDs Trinity an

Veröffentlicht am: von

msiDas Unternehmen MSI hat mit dem GX60 ein neues Notebook auf Basis von AMDs Trinity-Plattform angekündigt. Das mobile Gerät wird die APU A10-4600M setzen und damit auf ein Quad-Core-Prozessor zurückgreifen können. Der Basistakt liegt dabei bei 2,3 GHz und im Turbo-Modus sind bis zu 3,2 GHz möglich. Die TDP liegt bei diesem Modell bei 35 Watt. Als Arbeitsspeicher setzt MSI auf eine Kapazität von 8 GB und der DDR3-Speicher darf dabei mit 1600 MHz arbeiten. Natürlich wird beim GX60 auch eine Grafikkarte verbaut sein. Diese hört auf die Bezeichnung Radeon HD 7970M und kann auf einen 2 GB großen GDDR5-Speicher setzen. Die Grafikkarte ist direkt mit dem 15,6-Zoll-Display verbunden und wird dabei die 1920 x 1080 Bildpunkte problemlos ansteuern können.

Als Massenspeicher setzt MSI beim GX60 auf eine mechanische HDD, die mit einem Fassungsvermögen von 750 GB daherkommt und deren Platter mit 7200 rpm arbeiten. Ebenfalls zur Ausstattung zählen ein Blu-ray-Brenner sowie ein Bigfoot Killer NIC und die verbaute Tastatur wurde vom Hersteller SteelSeries eingekauft.

MSI bringt das GX60 Ende Oktober zu einem Preis von 1199 Euro in den Handel. Die Garantie beläuft sich auf 24 Monate.

msi gx60 nb

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 18.09.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 851
Zitat Xaseron;19500263
Das müssen erst Tests belegen. In dem Link von AMDprayer wurde weder eine APU noch eine HD7970M getestet.

Trotzdem kannst du hier Rückschlüsse ziehen da der i3 ähnlich schnell ist und die GTX680m und 7970m sich ebenfalls etwa auf gleichem Level befinden.
#8
customavatars/avatar34168_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Das kleine Haus auf Karkand
Korvettenkapitän
Beiträge: 2348
Zitat AMDprayer;19500203
Eben nicht, der A10 ist schwächer als ein Ivy i3


dann zeig und doch mal den link zu deiner glaskugel, mit der die spielebenchmarks gemacht wurden ;)
#9
Registriert seit: 18.09.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 851
Zitat ~DeD~;19500684
dann zeig und doch mal den link zu deiner glaskugel, mit der die spielebenchmarks gemacht wurden ;)


Gerne doch, aber vorsicht (zerbrechlich!):
Mobile Prozessoren - Benchmarkliste - Notebookcheck.com Technik/FAQ
Du findest den A10 und den i3-2310 in der Liste. Der i3-3110 wird entsprechend schneller sein als der i3-2310 denn alles andere wäre peinlich. Er ist nicht in allen Benchmarks unterlegen (wobei der ivy i3 hier sicher noch zugelegt hat im Vergleich zum i3-2), das ändert aber nichts an der Aussage dass sie etwa gleich schnell sind und daher vergleichbar bezüglich Zusammenarbeit mit einer schnellen GPU.
#10
customavatars/avatar79456_1.gif
Registriert seit: 08.12.2007
gera
Bootsmann
Beiträge: 558
Ja aber Trotzdem geht der A10 vielleicht doch sehr gut mit der 7970m und wir sind dann alle überrascht.
#11
customavatars/avatar34168_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Das kleine Haus auf Karkand
Korvettenkapitän
Beiträge: 2348
lesen ist nicht ganz deine stärke oder wie?
#12
Registriert seit: 18.09.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 851
Zitat ~DeD~;19500772
lesen ist nicht ganz deine stärke oder wie?

Das geht auch freundlicher, ich habs in der Tat überlesen. Spielebenchmarks gibts jedoch:
Trinity im Test: AMD A10-4600M APU - Notebookcheck.com Tests
Hier wurde neben dem A10 ein i5-2450 genutzt mit einer 7660m. Wie man sieht sind die Ergebnisse so ziemlich gleich weil die CPU in dieser Leistungsklasse der GPU überhaupt keine Rolle spielt was sich bei einer 7970m jedoch ändert. Warum sollte der A10 der in synthetischen Benchmarks etwa i3-2 Niveau hat plötzlich ein "Wunder" vollbringen und im zusammenspiel mit einer starken GPU mit den i7 Quadcores mithalten können? Die Ergebnisse werden sich mit dem Ivy-Test decken, alles andere wäre eine wirkliche Überaschung.
#13
customavatars/avatar137478_1.gif
Registriert seit: 19.07.2010
Unterfranken
Kapitänleutnant
Beiträge: 1695
Die 7970M ist zwischen den beiden Desktopkarten 7850 und 7870 angesiedelt. Ihr wollt mir doch nicht erzählen, das ne aktuelle CPU mit vier Kernen sowas ausbremst?
#14
customavatars/avatar34168_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Das kleine Haus auf Karkand
Korvettenkapitän
Beiträge: 2348
Planet 3DNow! Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Trinity-CPU bremst GPU

sind zwar desktop cpus, aber man sieht, dass bei spielen sich einiges ändert. syntetische benchmarks sind für den alltag nicht viel mehr wert als der windoofleistungsindex

@legion
ne aktuelle cpu nicht, aber wir sprächen hier von 35W cpus ;)
#15
customavatars/avatar137478_1.gif
Registriert seit: 19.07.2010
Unterfranken
Kapitänleutnant
Beiträge: 1695
Da sieht man doch gut, das die CPU nicht sooo ausschlaggebend ist, wie es manche gern hätten.
Die mobilen Intel CPUs sind übrigens auch nur 25 oder 35 Watt TDP Modelle.
#16
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3619
Zitat Legion of the Damned;19503134
Die 7970M ist zwischen den beiden Desktopkarten 7850 und 7870 angesiedelt. Ihr wollt mir doch nicht erzählen, das ne aktuelle CPU mit vier Kernen sowas ausbremst?


Die Leute dürfen halt net alles glauben, manche stellen einfach das Geschehen anders da!

Es ist eine unteraktete 7870
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

Gigabyte P57X v7: Ein durchaus portables Gaming-Notebook der Oberklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-P57X-V7/GIGABYTE_P57X_V7

Auch richtige Gaming-Notebooks mit großem 17,3-Zoll-Display können halbwegs portabel sein, wie Gigabyte mit seinem P57X v7 eindrucksvoll zu beweisen versucht. Trotzdem gibt es im Inneren mit einem Intel Core i7-7700HQ, einer NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher und natürlich... [mehr]

Schenker VIA 14: Ein kompakter 14-Zöller mit Vollmetallgehäuse

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_VIA14

Schenker Technologies hat am Donnerstag ein neues Modell für seine VIA-Serie vorgestellt, welches sich überwiegend an Business-Kunden und private Nutzer mit hohen Ansprüchen an Design, Haptik und Funktionalität richten soll. Wie der Name bereits vermuten lässt, handelt es sich beim... [mehr]