> > > > Apple Stores schließen früher - Auslieferung neuer Mac-Modelle offenbar gestartet

Apple Stores schließen früher - Auslieferung neuer Mac-Modelle offenbar gestartet

Veröffentlicht am: von

apple logoIn zwei Tagen (12. September) wird der kalifornische Konzern Apple eine Keynote im Yerba Buena Center in San Francisco abhalten. Zweifel daran, dass man am Mittwochabend die nächste Generation des iPhones zu Gesicht bekommen wird, bestehen mittlerweile nahezu nicht mehr. Etwas unsicherer ist man sich jedoch, ob Apple auch neue iMac-Modelle sowie ein MacBook Pro mit 13-Zoll-Retina-Display präsentieren wird. Das taiwanische Branchenmagazin DigiTimes wartet nun mit neuen Gerüchten auf und möchte nun in Erfahrung gebracht haben, dass die interne Auslieferung neuer Mac-Modelle bereits begonnen habe.

So schreibt DigiTimes unter Berufung auf anonyme Quellen, dass Apple ein MacBook-Pro-Modell mit 13-Zoll-Retina-Display entweder im September oder im Oktober vorstellen werde. Grund für diese Annahme sei, dass Apple wohl kaum sein „Back-To-School"-Programm beziehungsweise das Weihnachtsgeschäft 2012 für hohe Verkaufszahlen des neuen 13-Zoll-Modells ungenutzt lassen wolle.

Apple MacBook Pro 13 und 15 Zoll

Hinsichtlich neuer iMac-Modelle gibt DigiTimes bekannt, dass es Probleme bei der Produktion der High-End-Ausführung gebe. Konkret sei die Yield-Rate (die Ausbeute) bei der Fertigung des Displays zu gering, um dieses in hohen Stückzahlen produzieren zu können. Die neuen iMac-Modelle der Einsteiger- und Mittelklasse sollen sich aber bereits auf dem Weg zu den Stores befinden.

Unter Berücksichtigung der heute um bis zu zwei Stunden verkürzten Öffnungszeiten der Apple Stores in Deutschland erscheinen die Gerüchte nicht gänzlich unwahrscheinlich. So könnte Apple die Abendstunden nutzen, um die neuen Produkte den eigenen Mitarbeitern vorzustellen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.25

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 13.03.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 999
Wayne?
#2
Registriert seit: 31.08.2007
Braunschweig
Matrose
Beiträge: 31
Zitat noFlooder;19428017
Wayne?


Dann lies es doch einfach nicht... Mich interessierts. :rolleyes:
#3
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Zitat noFlooder;19428017
Wayne?


+1
#4
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 14086
Zitat sPEEDy75;19428084
Dann lies es doch einfach nicht... Mich interessierts. :rolleyes:


+1
#5
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17603
beim 13 zoll retina käme ich doch sehr stark in versuchung..
#6
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht
#7
customavatars/avatar138927_1.gif
Registriert seit: 15.08.2010

Oberstleutnant auf Landgang
Beiträge: 2841
Wenn das 13" Retina eine ähnliche Diät bekommt wie das 15", hat das 13" MBA doch gar keine Darseinsberechtigung oder?
#8
customavatars/avatar16539_1.gif
Registriert seit: 17.12.2004
Augusta Treverorum
Kapitänleutnant
Beiträge: 1975
so isses, und unter umständen sogar das MBA... allerdings wird der Preis des 13" ja dann auch deutlich höher liegen! Die Frage bleibt aber auch, ob sich nach so relativ kurzer Zeit des Realses der Mid 2012 Palette, ein upgrade lohnt. Vllt. wir hier aber auch in eine falsche Richtung spekuliert. Denkbar wäre ja immerhin auch, dass es lediglich ein höher auflösendes Display werden wird. Bisher liegen die Pros ja leider bei 1280. Ich habe mich auch daher erst letzen Monat für das Air entschieden! Ich wäre also zugegebenermaßen bei einem Retina der große Verlierer. Ich würds ECUH aber gönnen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Schlankes Oberklasse-Gerät: Das MSI GE63VR 7RF Raider Pro im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE63VR_7RF_RAIDER

Mit Technik vollgepackte Gaming-Notebooks gibt es noch immer reichlich. Doch nicht immer bedarf es tatsächlich der dicksten Ausstattung. Eine Modellnummer kleiner tut es meist auch, dafür spart man etwas Bauhöhe und vor allem Gewicht ein. Knapp 1.900 Euro aber muss man für ein solches... [mehr]