> > > > IFA 2012: Samsung zeigt 13-Zoll Series 9 mit WQHD-Display Prototypen

IFA 2012: Samsung zeigt 13-Zoll Series 9 mit WQHD-Display Prototypen

Veröffentlicht am: von

samsungHeimlich still und leise, aber dennoch öffentlich hat Samsung auf der IFA einen Prototypen eines 13 Zoll Series 9 Notebook ausgestellt, dass nicht wie alle anderen Modelle der Series 9 mit 13-Zoll-Display mit 1600x900 Pixel auflöst, sondern mit 2560x1440 Pixel. Damit folgt Samsung dem Trend zu immer höher aufgelösten Displays bei Tablets und Notebooks, dem zuletzt Apple mit dem MacBook Pro mit Retina-Display (Hardwareluxx-Artikel) mit einer Auflösung von 2880x1900 Pixel bei 15 Zoll die Krone aufsetzte.

Technische Details zum Display nennt Samsung noch nicht. Offenbar handelt es sich aber um eine matte Ausführung, die vor störenden Reflektionen schützt. Somit ist auch unklar, ob es sich nur um eine Technologie-Demo handelt oder ob Samsung das Gerät auf den Markt bringen wird.

Alle News zur IFA 2012 finden sich unter diesem Link.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar43949_1.gif
Registriert seit: 01.08.2006
München
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1281
Die gängigen Blogs sprechen von 1440 Pixeln
#4
customavatars/avatar51487_1.gif
Registriert seit: 14.11.2006

Banned
Beiträge: 973
Ja die Lan Buchsen passen einfach nicht in Ultrabooks. Die sind viel zu dick, ich hab in meine Macbook Air auch keine und benötige dafür den Thunderbolt zu Gigabit Lan-Adapter. Ich hätte auch lieber einen Anschluss, aber man muss sich eben für Lan oder dünn entschhieden.
#5
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
die 900 sind sicher ein Fehler...
#6
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30388
Ja, das muss natürlich 2560x1440 Pixel heißen. Habe ich korrigiert.
#7
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30388
Zitat Xaseron;19385389
Und wieder keine RJ45-Buchse :-(


Das hat auch seinen Grund, denn so etwas möchte ich nie wieder sehen:
#8
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2937
MBP Retina: 220PPI, Samsung Series 9 208PPI
Für die welche es interessiert. Ich denke aber, dass über 200ppi die Art des Panels wichtiger wird als die Pixeldichte.
#9
customavatars/avatar177524_1.gif
Registriert seit: 22.07.2012

Obergefreiter
Beiträge: 71
Sehr schön das auch andere Hersteller mit
gescheiten Auflösungen nachkommen.

Kann man nur Begrüßen die Entwicklung :)
Freu mich schon auf 22-27" Displays mit der nativen Auflösung die ich jetzt im Downsampling hab :).
#10
Registriert seit: 18.11.2001
Solingen
Bootsmann
Beiträge: 689
Wichtiger als die Auflösung, ist wohl ehr die Qualität des Panels. Diese Auflösung kombiniert mit einem 15" Laptop macht ja vielleicht grade noch Sinn, aber bei 13"? Welche Anwendung unterstützt denn schon solche Auflösungen ? Da muss man doch alles wieder hochskallieren weil sonst kein Dialog vernünftig angezeigt wird.
In ein bis zwei Jahren, wenn die Software-Hersteller die Anwendungen angepasst haben, dann hat man da vielleicht einen Vorteil, dass es hübscher aussieht....

Ich hatte mir ein Chronos 7 und ein 900x4c bestellt. Bei Displays invertierten so stark, dass es praktisch unmöglich war eine Sitzposition und Öffnungswinkel zu finden bei dem die Farben nicht total invertierten.
#11
Registriert seit: 13.04.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Zitat Don;19387034
Das hat auch seinen Grund, denn so etwas möchte ich nie wieder sehen:


Unsinn, man muss es nur richtig machen:
Ab Sekunde 30
Sonys Hybrid-Tablet Vaio Duo 11 ausprobiert | heise online
#12
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Zitat Nimrais;19387429
MBP Retina: 220PPI, Samsung Series 9 208PPI
Für die welche es interessiert. Ich denke aber, dass über 200ppi die Art des Panels wichtiger wird als die Pixeldichte.


Jep, die 200 dpi bzw. beim Smartphone die 300 dpi sind ein guter Wert. Von da an hat es sich mit dem Pixelzählen dann endgültig erledigt :bigok:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows on ARM: Warum wir keinen Test veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_WINDOWS_ON_ARM

Extra eingerichtete Verkaufsflächen in großen Elektronikmärkten, Werbung und spezielle Bündelungen von Notebook und Datentarif bei der Deutschen Telekom: Seit dem offiziellen Verkaufsstart ist Windows on ARM in aller Munde. So hätte es zumindest sein können. Die Realität... [mehr]

MSI GE73 8RF Raider RGB im Test: Coffee Lake H trifft RGB

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE73_8RF_RGB_RAIDER_TEST-TEASER

Die Einführung der neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren von Intel nahmen viele Notebook-Hersteller zum Anlass, um ihren bestehenden Produktfamilien ein kleines Update zu verpassen. Während die einen lediglich Prozessor und Mainboard austauschten, nahmen andere Hersteller weitere Änderungen vor.... [mehr]

Das neue XMG NEO 15 im ersten Hands-On

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

Brandneuer Sechskern-Prozessor, potente Pascal-Grafik und massig SSD- und HDD-Speicher mit schnellem Display und mechanischer Tastatur sowie zahlreichen weiteren interessanten Features, die speziell auf den Gamer zugeschnitten wurden, möchte Schenker Technologies in einem äußerst kompakten und... [mehr]

AORUS X9 DT: Ein Düsentrieb mit High-End-Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_X9_DT_REVIEW

Auch wenn der Trend hin zu immer kompakteren und schlichteren Gaming-Notebooks geht, haben die großen Desktop-Replacement-Systeme für den stationären Heimeinsatz längst nicht ausgedient, schließlich setzen sie in Sachen Hardware, Display-Größe und Ausstattung noch einmal... [mehr]

ASUS ZenBook Pro 15 UX550GD mit Core i9 und GTX 1050

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

ASUS stattet das ZenBook 15 Pro mit neuer Hardware aus. Das Modell wird künftig auch von einem Intel Core i9 befeuert werden. Die neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren zeichnen sich einerseits durch einen niedrigeren Energieverbrauch aus und sollen dabei trotzdem mehr Leistung als die Vorgängermodelle... [mehr]

ASUS stellt TUF-Gaming-Notebook FX504 vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_FX504

Nach der Neuauflage des ROG Zephyrus und den speziell für First-Person-Shooter und MOBA-Spieler entwickelten SCAR- und Hero-Modellen, hat ASUS am Donnerstag eine weitere Modellreihe angekündigt, die sich eher an Einsteiger richtet, als leistungsfähiges Allround-Gerät seine Gamer-DNA... [mehr]