> > > > Weitere Hinweise auf kommende Amazon Kindle-Fire Tablets

Weitere Hinweise auf kommende Amazon Kindle-Fire Tablets

Veröffentlicht am: von

amazonWir berichteten bereits vor einem Monat, dass Amazon sechs neue Kindle-Tablets auf den Markt bringen könnte. Bei der amerikanischen Prüfstelle FCC ist nun ein Dokument aufgetaucht, das zwei weiße Rechtecke zeigt. Normalerweise wären die beiden Rechtecken wenig interessant, wenn sie nicht auf ein neues Amazon-Tablet mit Bluetooth und WiFi hinweisen würden.

Ein Rechteck für die vermutliche Gehäuserückseite und eines für das FCC-Zeichen lassen auf ein Gerät mit dem Seitenverhältnis 4:3 schließen. Größenangaben finden sich auf der Skizze leider nicht. Laut den Dokumenten der FCC hat eine Firma mit dem Namen Harpers LLC das Gerät eingereicht. Wie The Digital Reader berichtet, ist diese Firma eine Strohpuppe, die Amazon benutzt, um Geräte testen zu lassen.

Amazon Kindle Fire
Skizze eines möglichen neuen Amazon Tablets aus den Dokumenten der FCC

Weitere Dokumente nennen explizit ein “Tablet Device” als Testgerät. Das getestete Tablet hat den Modellnamen X43Z60 und die FCC ID YJM-0725. Weitere Angaben beinhalten Bluetooth 3.0 und WiFi-Komponenten der Standards 802.11a/b/g/n. Über die tatsächliche Größe oder das Gewicht werden keine Angaben gemacht. Wenn man den Angaben von The Digital Reader Glauben schenken darf, wird Amazon das neue Gerät im Herbst diesen Jahres vorstellen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 01.12.2009
DD
Matrose
Beiträge: 17
Wow, echt der Kracher das Teil...

jetzt mal ohne Scheiß, aber ist das ein Witz? Ihr stellt nen Bild online, auf dem man ein Rechteck erkennen kann mit FCC Logo und das ist eine "Skizze" eines Tablets? Dann isses klar, dass Apple auch patente auf "rounded rectangles" bekommt -.- Also wenn es in dieser Branche immer so wischi-waschi vor sich geht, dann gute Nacht. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Abgespeckt und aufgewertet: Die Basis-Version des Razer Blade 15 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_BASISMODELL_TEST-TEASER

    Die Mitte Oktober angekündigte Basis-Version des Razer Blade 15 macht den kompakten Gaming-Boliden deutlich günstiger und verzichtet dabei auf so manches Gaming-Feature, wie ein schnelles 144-Hz-Panel, eine für jede Taste einzeln einstellbare Chroma-Beleuchtung oder aber auf... [mehr]

  • Mercury White Limited Edition: Das Razer Blade 15 wird weiß

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_2018_MERCURY_WHITE

    Neben der neuen Basisvariante des Razer Blade 15 (2018) hat Razer in der Nacht auch die Mecury White Limited Edition präsentiert, die einen frischen Farbton mit sich bringt und damit einen ästhetischen Kontrast zu den herkömmlichen Gaming-Notebooks bietet. Vorerst jedoch wird sie nicht... [mehr]

  • Apple bestückt das MacBook Pro mit neuer Radeon Pro Vega 20 und 16

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

    Im Juni aktualisierte Apple das MacBook Pro auf die Coffee-Lake-Prozessoren von Intel, setzte hinsichtlich der Grafikkarte entweder auf die integrierten Lösungen Intel Iris Plus Graphics 640 und 655 oder aber im größeren 15-Zoll-Modell auf die Polaris-GPUs von AMD, die als Radeon... [mehr]

  • MacBook Air Konkurrenz: Huawei stellt das MateBook 13 vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Apple hat vor wenigen Tagen eine aktualisiere Variante seines MacBook Air vorgestellt. Nun zieht das chinesische Unternehmen Huawei nach und schickt mit dem Matebook 13 ein verblüffend ähnliches aussehendes Notebook ins Rennen. Huawei wird dem Matebook 13 allerdings einen etwas stärkeren... [mehr]

  • Apple T2-Sicherheitschip trennt im Standy Mikrofon auch physikalisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Apple hat gestern sein neues MacBook Air vorgestellt. Dort wird das kalifornische Unternehmen unter anderem  den bereits bekannten Sicherheitschip T2 verbauen. Dieser wurde von Apple selbst entwickelt und soll unter anderem sensible Daten verschlüsseln und damit die Sicherheit der... [mehr]

  • Einfacher Akkutausch beim MacBook Air - iPhones sperren Fremdakkus aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Immer wieder steht Apple in der Kritik, wenn es um die Möglichkeiten der Reparatur der iPhones, iPads und Macs geht. Das MacBook Air ist sicherlich ein Symbolbild in diesem Zusammenhang, denn mit dieser Kategorie an Geräten, wurden die Möglichkeit einzelne Komponenten auszutauschen und die... [mehr]