> > > > MacBook Pro mit Retina-Display mit mehr Bestelloptionen

MacBook Pro mit Retina-Display mit mehr Bestelloptionen

Veröffentlicht am: von

mbpr-logoBislang bot Apple das MacBook Pro mit Retina-Display in zwei Grundausführungen an, die sich maßgeblich durch den Takt des Prozessors sowie die SSD-Speicherkapazität unterschieden. Das Einsteigermodell mit 2,3 GHz Intel Core i7, 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Flash-Speicher für 2279 Euro konnte nachträglich nur durch einen Aufpreis von 200 Euro auf 16 GB Arbeitsspeicher aufgewertet werden. Nun aber bietet Apple hier auch die Möglichkeit den Prozessor zu verändern. Der potentielle Käufer hat nun die Wahl für 120 Euro einen 2,6 GHz Intel Core i7 zu erwerben oder gleich zusätzlich 370 Euro auf den Tisch zu legen und dafür einen 2,7 GHz Intel Core i7 zu erhalten. Der Arbeitsspeicher lässt sich weiterhin von 8 auf 16 GB vergrößern - Aufpreis: 200 Euro. Auch beim kleinsten Modell möglich ist nun ein Upgrade des SSD-Speichers. Für zusätzliche 500 Euro wächst die Kapazität von 256 auf 500 GB an. Wer 768 GB benötigt, muss 1000 Euro auf den Tisch legen. Letztendlich ergibt sich alleine durch diese Auswahlmöglichkeiten ein Kaufpreis von bis zu 3849 Euro.

MacBook Pro mit Retina-Display BTO-Optionen

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (30)

#21
customavatars/avatar22967_1.gif
Registriert seit: 17.05.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1635
Zitat LeaderOT3;19247779
Ich finde das rMBP mit 2.3 GHz, 16 GB RAM und 512 GB SSD hübsch. :)


So riesig finde ich den Unterschied im Preis jetzt nicht:

#22
customavatars/avatar164246_1.gif
Registriert seit: 02.11.2011
zu Hause
Flottillenadmiral
Beiträge: 4402
schöne falsche preise.
#23
customavatars/avatar22967_1.gif
Registriert seit: 17.05.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1635
Wieso falsch, sind halt AOC Nettopreise. Aber mir gings auch nicht um die absoluten Preise sondern nur darum dazustellen, was das Modell mit der mittleren CPU mehr kostet > 89 Euro Netto = ~4% Ersparnis wenn man die kleine CPU nimmt.
#24
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5175
Nur der Vollständigkeit halber, die letzte Generation der MBPs hatte doch mal ein Problem mit dem Turbo und so den Takt nicht erreicht :p
#25
customavatars/avatar164246_1.gif
Registriert seit: 02.11.2011
zu Hause
Flottillenadmiral
Beiträge: 4402
da träumt der normalo, von solchen preisen.
#26
customavatars/avatar22967_1.gif
Registriert seit: 17.05.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1635
Da lohnt sich die die spontane Einschreibung doch :lol:
#27
customavatars/avatar69931_1.gif
Registriert seit: 06.08.2007
Euskirchen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1927
Zitat -INU-;19252032
Nur der Vollständigkeit halber, die letzte Generation der MBPs hatte doch mal ein Problem mit dem Turbo und so den Takt nicht erreicht :p


Ist auch so, beim MBP Early 2011 unter Windows (Zocken) geht der Takt schonmal in den Keller...unter OSX habe ich da noch nix gemerkt....aber für Windows sind die Kisten ja auch zu schade eigentlich...
#28
customavatars/avatar105791_1.gif
Registriert seit: 04.01.2009

Skarabäusfürst
Beiträge: 682
leider hab ich noch kein programm gefunden wo mir genau den aktuellen takt der cpu unter OSX anzeigt wenn die CPU unter last bei 80°C liegt.

Und vor allem für ein 15" ist der Preis in DE nicht zu toppen
#29
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 14201
"Finanzierungsoptionen" trifft es gut. Wahrscheinlich bald so:

[ ] Paypal
[ ] Kreditkarte
[ ] Hypothek
#30
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Denk ich auch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Medion Erazer X6805: Attraktives Gamer-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_ERAZER_X6805_TEST-TEASER

Innerhalb der Erazer-Familie von Medion gibt es immer mal wieder spannende Gaming-Notebooks, die vor allem mit einem attraktiven Preis auf sich aufmerksam zu machen versuchen. Eines davon ist das Medion Erazer X6805 mit Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060, schneller PCIe-SSD,... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

ASUS ROG G703: Ein High-End-Gaming-Notebook mit Kämpferherz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_GI703-TEASER

Auch wenn Gaming-Notebooks über die letzten Jahre hinweg von Generation zu Generation kompakter und optisch weniger auffällig gestaltet wurden, so gibt es die richtig dicken High-End-Geräte mit aggressiver Optik noch immer. Das große Volumen macht aber eine starke Kühlung für ein... [mehr]

ASUS ZenBook Pro 15 UX580GE im Test: Ein starker Konkurrent für Apples Touch...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_PRO_UX580-TEASER

Das Touchpad in einem Notebook kann weitaus mehr als nur ein Mausersatz sein. Viele Hersteller blenden dort auf Wunsch einen Nummernblock ein oder spendieren ihren Geräten eine komplette Display-Leiste oberhalb der Tastatur, um ganze Menüleisten schnell und komfortabel verfügbar zu machen.... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]