> > > > Benchmarks der neuen MacBook Pros und iMacs aufgetaucht (Update)

Benchmarks der neuen MacBook Pros und iMacs aufgetaucht (Update)

Veröffentlicht am: von

apple logoDas Apple in Kürze vermutlich seine komplette Produktreihe der Macs auf Intels neue Ivy-Bridge-Generation umrüsten wird, dürfte offensichtlich sein. Nun sind in der Datenbank von Geekbench einige Benchmarks eines MacBook Pro 9,1 und iMac 13,2 aufgetaucht. Das MacBook Pro war ausgestattet mit einem Intel Core i7-3820Q bei 2,7 GHz. Der Prozessor verfügt über vier Kerne und kann acht Threads gleichzeitig verarbeiten. Da es sich um eine CPU mit einer TDP von 45 Watt handelt, war das eingesetzte Notebook vermutlich ein 15" oder 17" MacBook Pro. Die Gesamtpunktzahl im Geekbench lag bei 12252 Punkten. Der Vorgänger mit Sandy-Bridge Core i7 und 2,2 GHz erreichte 10003 Punkte. Die 8 GB DDR3-Speicher schaffen nun 7363 Punkte, beim Vorgänger waren es 5645 Punkte.

leaked-geekbench-macbookpro

Beim getesteten iMac 13,2 kam ein Intel Core i7-3770 mit 3,4 GHz zum Einsatz. Auch hier wieder ein Quad-Core-Modell mit der Möglichkeit acht Threads gleichzeitig zu verarbeiten. Im Benchmark erreichte das System eine Gesamtpunktzahl von 12183 Punkten. Der iMac mit 3,4 GHz Sandy-Bridge schaffte in unseren Tests 11772 Punkte. Am deutlichsten scheinen die Unterschiede wieder beim Speicher zu sein. Während der Vorgänger hier 6645 Punkte erreichte, gibt die Datenbank für das neue Modell 5557 Punkte aus.

leaked-geekbench-imac

An dieser Stelle sei aber auch anzumerken, dass auf den beiden nun aufgetauchten Systemen OS X 10.8 alias Mountain Lion zum Einsatz kam. Genauer gesagt handelt es sich dabei um den Build 12A2040 und 12A211. Wärend letztgenannter Build die Developer Preview 2 repräsentiert, dürfte erstgenannte ein interner Build sein, der für spezielle Hardware vorgesehen ist.

In den vergangenen Monaten und Jahren tauchten immer wieder kurz vor dem eigentlichen Release neuer Macs solche Benchmarks auf. Die offizielle Ankündigung dürfte daher in Kürze erfolgen.

Update:

9to5mac fügt noch einige Details hinzu. Aus eingen Codezeilen der aktuellen Mountain Lion Preview wird beispielsweise auf den Support von USB 3.0 sowie den Einsatz einer GeForce GT 650M geschlossen. Ausserdem will man etwas von einem leicht veränderten Design erfahren haben. Die Änderungen sollen sich aber auf ein dünneres Gehäuse geschränken.

9to5mac-2012-mbpmockup

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (24)

#15
customavatars/avatar26841_1.gif
Registriert seit: 30.08.2005
Hamm
[printed]-Redakteur
Beiträge: 15539
@ Labello: Viel dünner wirste das Gerät mit RJ45-Anschluss aber nicht hinbekommen.
#16
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29947
Ja aber wenn RJ45 wegfällt, fände ich das auch nicht so pralle, muss ich schon sagen. Fühlt sich komisch an und dann einen USB-Ethernet- oder Thunderbolt-Ethernet-Adapter immer dabei haben - ich vergesse den ja schon regelmäßig beim MacBook Air ;)

Klar, durch den Anschluss ist das Gehäuse in den Dimensionen beschränkt. Mal sehen wie Apple das löst.
#17
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1436
Also das auf den Bildern sind definitiv USB3 schnittstellen. Man sieht, wenn man genau hinsieht die 5 kontakte.
#18
Registriert seit: 01.07.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 336
Die Bilder sind ja auch anhand der "geleaketen" Informationen erstellt worden - und nicht umgekehrt.
#19
customavatars/avatar139506_1.gif
Registriert seit: 27.08.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1648
Damn, dann muss wohl ein neues her :D
Alle die Punkte die ich haben wollte sind drin, ohne Lag kann ich leben hab ich jetzt auch zu 99% nicht im MBP drin. Wenn die jetzt noch hinbekommen den Preis zu halten WoWi.
#20
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5115
Nein, ein Punkt fehlt bei mir noch und zwar der mit der Anti-Glare Option.
#21
customavatars/avatar73556_1.gif
Registriert seit: 26.09.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2736
Sollte Apple Firewire und Gigabit tatsächlich weglassen hoffe ich dass sie auch gleich eine Breakoutbox oder TB Adapter mit anbieten. Man kann ja nicht mit jedem Computerwechsel auch jedesmal die ganze Peripherie neumachen.
#22
customavatars/avatar70666_1.gif
Registriert seit: 16.08.2007

Bootsmann
Beiträge: 765
Apple soll angeblich auch die Samsung 830 SSD im Prototyp des neuen Macbook Pro verbaut haben.
#23
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3841
Zitat BeamWalker;18883537
Sollte Apple Firewire und Gigabit tatsächlich weglassen hoffe ich dass sie auch gleich eine Breakoutbox oder TB Adapter mit anbieten. Man kann ja nicht mit jedem Computerwechsel auch jedesmal die ganze Peripherie neumachen.



Warum kannste nicht alles neu kaufen ? Im Apple Store gibts doch alles was man als Peripherie brauch :D
#24
customavatars/avatar22828_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
Gießen
Moderator
Beiträge: 17533
Wie wahrscheinlich sind auch neue MacBook Air?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Huawei MateBook E im Test: Besser, aber noch nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_E_TEST

Mit dem MateBook betrat Huawei im vergangenen Jahr den boomenden Markt der 2-in-1-Rechner. Vieles machte die erste Generation richtig, an einigen Stellen war die fehlende Erfahrung aber unübersehbar. Inzwischen hat man mit dem MateBook E eine überarbeitete Version in den Handel gebracht. Von... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]