> > > > Apple: MacBook Air bald bereits ab 799 Dollar?

Apple: MacBook Air bald bereits ab 799 Dollar?

Veröffentlicht am: von

apple logoWie der Branchendienst Digitimes berichtet, zieht der amerikanische Hersteller Apple es in Betracht, auf die neue Generation von Ultrabooks mit einem 799 US-Dollar teuerem Apple MacBook Air im dritten Quartal 2012 zu antworten. Als Quelle nennt Digitimes hier einige Glieder aus der Zuliefererkette.

Zur Zeit sieht Apple noch eine andere Preisgestaltung bei den MacBook Air vor. So beginnt die kleinste Variante, mit einer Größe von 11 Zoll und einer Speicherkapazität von 64 Gigabyte, bei einem Preis von 999 US-Dollar, direkt gefolgt von der 128 Gigabyte Version zum Kurs von 1199 US-Dollar. Für die 13 Zoll Version mit 128 Gigabyte müssen dann schon 1299 US-Dollar berappt werden und für das Topmodell mit einer Speicherkapazität von 256 Gigabyte müssen 1599 US-Dollar über die Ladentheke gehen.

Falls sich die Gerüchte bestätigen und es wirklich ein MacBook Air zum Preis von 799 US-Dollar geben wird, so glauben die Quellen, dass Apple die Ultrabook-Sparte weiter einnehmen und ihren Vorsprung noch weiter ausbauen wird. Ob sich die Gerüchte aber bestätigen, bleibt abzuwarten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar146528_1.gif
Registriert seit: 06.01.2011
Japan
Admiral
Beiträge: 8598
Tja die Konkurrenz wird wohl langsam drücken...sehr gut für die Konsumenten, uns freut dieser Preiskampf - zumal ich sowieso kein crappy MacBook holen würde :)
#2
customavatars/avatar1770_1.gif
Registriert seit: 24.04.2002
nrw
Bootsmann
Beiträge: 571
Die ehemalige und vermutlich zukünftige Referenz in Sachen Ultrabooks günstiger? Sollte den Konsumenten und Apples Marktanteil nur zugutekommen.
Ich sehe schon zum aktuellen MBA nur zwei brauchbare Alternativen, wie wird das dann erst beim neuen MBA mit Ivy drin werden. :)
#3
Registriert seit: 20.02.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1072
Hört sich sehr gut an. Wenn sich das bewahrheitet, wird mein nächster Mac ein MBA. Ich kann mir die preisliche Entwicklung aber gut vorstellen, da die anderen Hersteller die Preise ordentlich gerückt haben. Gerade jetzt wo die SSD`s deutlich im Preis gefallen sind, dürfte ne Preissenkung bei den UB`s drin sein.
#4
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1369
"die Konkurrenz wird wohl langsam drücken" - ist das dein Ernst? So ein Blödsinn, das hat Apple noch nie gekümmert.
#5
customavatars/avatar59381_1.gif
Registriert seit: 04.03.2007
Ostsachsen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1623
Zitat SaKuLification;18849391
"die Konkurrenz wird wohl langsam drücken" - ist das dein Ernst? So ein Blödsinn, das hat Apple noch nie gekümmert.


Steve Jobs hat das nicht gekümmert..

Ich habe die Befürchtung, das Apple "Geldgeiler" wird, indem sie mehr und mehr die MASSEN ansprechen..
#6
Registriert seit: 06.05.2006

Obergefreiter
Beiträge: 70
Zitat amdpc;18850266
Steve Jobs hat das nicht gekümmert..

Ich habe die Befürchtung, das Apple "Geldgeiler" wird, indem sie mehr und mehr die MASSEN ansprechen..


Geldgeiler vielleicht schon, aber deswegen werden sie sicher nicht die Preise senken. Wieso auch, alle Macbooks gehen doch weg wie geschnitten Brot^^
#7
customavatars/avatar139506_1.gif
Registriert seit: 27.08.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1648
Für 200€ weniger und einem neuen, wirklich sub-1000€ Markt, wird aus geschnitten Brot geschnittene Brötchen :D
Wenn dann noch das 13" auf 999€ fällt sehr schön, kommst doch noch ins Haus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Huawei MateBook E im Test: Besser, aber noch nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_E_TEST

Mit dem MateBook betrat Huawei im vergangenen Jahr den boomenden Markt der 2-in-1-Rechner. Vieles machte die erste Generation richtig, an einigen Stellen war die fehlende Erfahrung aber unübersehbar. Inzwischen hat man mit dem MateBook E eine überarbeitete Version in den Handel gebracht. Von... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]