> > > > Apple MacBook Pro ist zur Zeit bei Amazon ab 1019 Euro erhältlich

Apple MacBook Pro ist zur Zeit bei Amazon ab 1019 Euro erhältlich

Veröffentlicht am: von

amazonSeit der offiziellen Ankündigung von Intels Ivy Bridge Plattform gibt es von unzählige Produktankündigungen der verschiedenen Laptop-Hersteller: Alle zeigen neue Modelle. Allein Apple hält sich wie immer bedeckt, wenn es um neue Produkte geht. Einen kleinen Hinweis auf neue MacBook Pros könnte Amazon nun geliefert haben.

Das Notebook ist dort bereits ab 1019 Euro lieferbar – Apple verlangt im eigenen Onlineshop 1149 Euro. Dafür gibt es Apples MacBook Pro mit einem 13,3 Zoll großem Display, dem Sandy Bridge Intel Core i5–2435M Prozessor, 4 GB RAM und einer 500 GB großen HDD. Allerdings spricht gegen eine nahendes Hardware-Update der MacBook Pros, dass sie bei Amazon und Apple durchgängig lieferbar sind. Normalerweise machen sich nahende Produktupdates bei Apple durch eine schlechte Liefersituation bemerkbar.

Egal wie man es wendet, für etwas mehr als 1000 Euro bekommt man immer noch ein sehr potentes Arbeitsgerät und wie unser Test zum mobilen Ivy Bridge zeigte, fällt der Performancegewinn eher verhalten aus.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar82231_1.gif
Registriert seit: 12.01.2008
Sockel A
Bootsmann
Beiträge: 641
Zitat Mr.Wifi;18822784
Warum nicht Linux? Bald kommt sogar Steam...

Das fühlt sich noch lange nicht so an wie Windows oder Mac beim arbeiten, zocken o.ä.
Das Fedora/Debian/Ubuntu vor 5 Jahren hat sich meiner Meinung nach nur in Funktionsumfang und aussehen geändert. Trotzdem fühlt sich das irgendwie so unvollkommen an.. Vllt ist es auch bloß Gewöhnung?

@topic: Wo bekommt man ganz schnell mal 1k€ her? :)


mfg
#18
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4997
Zitat Saeufer;18823863

@topic: Wo bekommt man ganz schnell mal 1k€ her? :)


Wenn du Alt genug bist, geh ins Casino.
Stell dich ans Roulette und setzt immer auf 2 von 3 Zahlenbereiche.
Da hast auf Dauer ne garantierte Gewinnchance.
#19
customavatars/avatar60418_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007
Hamburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2772
Zur Bank und einen Kredit aufnehmen :-P

Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Hardwareluxx App
#20
customavatars/avatar90941_1.gif
Registriert seit: 05.05.2008
Braunschweig
Kapitänleutnant
Beiträge: 1973
Zitat formaldehyd;18824374
Wenn du Alt genug bist, geh ins Casino.
Stell dich ans Roulette und setzt immer auf 2 von 3 Zahlenbereiche.
Da hast auf Dauer ne garantierte Gewinnchance.


Mein kleiner Bruder hat das gelesen und meinte ,,Machst du das für mich? Ich will auch ein Mac" :D hahaha
#21
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4997
Zitat K1X1337;18828088
Mein kleiner Bruder hat das gelesen und meinte ,,Machst du das für mich? Ich will auch ein Mac" :D hahaha


:D Ich sollte mir solche Kommentare besser verkneifen ^^
#22
customavatars/avatar82231_1.gif
Registriert seit: 12.01.2008
Sockel A
Bootsmann
Beiträge: 641
Was denn?
War gestern im Casino und hab mir gerade einen bestellt..


mfg
#23
customavatars/avatar63403_1.gif
Registriert seit: 06.05.2007
Da wo das Rheinland aufhört und der Ruhrpott beginnt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1384
Wer bei Apple selber kauft ist auch selber schuld.

Bei Amazon kostet das kleinste MBP seit Monaten 1039,-

110 € günstiger als bei Amazon. Und der Service bei Amazon ist ja auch grandios.


Wenn man Glück hat, dann bekommt man es sogar schon als Warehouse-Deal für rund 850-900,- in sehr gutem Zustand bei amazon.
#24
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4997
Zitat Tobi_;18828836
Wer bei Apple selber kauft ist auch selber schuld.

Bei Amazon kostet das kleinste MBP seit Monaten 1039,-

110 € günstiger als bei Amazon. Und der Service bei Amazon ist ja auch grandios.


Wenn man Glück hat, dann bekommt man es sogar schon als Warehouse-Deal für rund 850-900,- in sehr gutem Zustand bei amazon.


Eins lernen wir aus deinem Post: "AMAZON FTW ?" ;)

Ich persönlich bin der Meinung, dass wenn man n "Care"-Paket für seinen Mac dazu möchte, ist man bei MM am besten bedient, weil die alles abdecken ...
#25
customavatars/avatar128935_1.gif
Registriert seit: 30.10.2006

Darkside of Luxx


Beiträge: 3582
ich bestelle nur bei Apple ;)
#26
customavatars/avatar63403_1.gif
Registriert seit: 06.05.2007
Da wo das Rheinland aufhört und der Ruhrpott beginnt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1384
Wieso sollte ich direkt bei Apple bestellen wenn ich das gleiche Gerät bei Amazon über 100,- günstiger bekomme?

Genauso Apple Care - bekommt man auch bei MacTrade günstiger als bei Apple direkt.

Klar ist der Service bei Apple direkt super gut, aber bei Amazon genauso ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer LiquidLoop: Still und dennoch leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER

Advertorial / Anzeige: Für viele gilt es als unüberbrückbarer Gegensatz: Ein leistungsstarkes Notebook, das passiv und damit geräuschlos gekühlt wird. Denn oftmals muss entweder auf Performance verzichtet oder ein Lärm verursachender Lüfter in Kauf genommen werden. Vor allem... [mehr]

Benchmarks zum Ryzen 7 2700U im Acer Swift 3

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN

2017 war rückblickend betrachtet sicherlich das interessanteste CPU-Jahr seit langem. Durch das Comeback von AMD mit seinen Ryzen- und ThreadRipper-CPUs hat sich auch Intel genötigt gesehen, mehr als nur die übliche Modellpflege zu betreiben. Wenn alles gut läuft, könnte es 2018 im... [mehr]

Gigabyte SabrePro 15W im Test: Mehr als nur ein Gaming-Notebook

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-SABREPRO15/GIGABYTE_SABREPRO15

Ein reines Gaming-Notebook ist das Gigabyte SabrePro 15W eigentlich nicht. Dank flotter Kaby-Lake-CPU und Pascal-Grafik bietet der 15-Zöller mehr als genug Leistung, um die aktuellen Grafikkracher problemlos auf den Bildschirm zu bringen – ob Tastatur und Touchpad auch den Ansprüchen eines... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

MSI GS73VR 7RG Stealth Pro: Ein schlankes Gaming-Notebook mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GS73VR_7RG

Nach dem Gigabyte Aero 15X, dem HP Omen 15 und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus GX501 begrüßen wir in unseren Redaktionshallen nun ein weiteres Gaming-Notebook mit NVIDIAs sparsamer Max-Q-Grafik. Für unseren heutigen Test haben wir uns das MSI GS73VR 7RG-003 Stealth Pro 4K mit NVIDIA... [mehr]

Mit Ryzen Mobile und AMD RX560X - das Acer Nitro 5 (2018) - Update

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_NITRO5_2018_TEASER

Acer startet nicht nur mit dem weltweit dünnsten Notebook, dem Acer Swift 7 (2018) in die CES, sondern bringt auch das neue Acer Nitro 5 (2018) mit in die Spielermetropole Las Vegas. Dabei handelt es sich um Acers erstes Gaming-Notebook mit Ryzen Mobile und der neuen AMD Radeon RX560.  Mit... [mehr]