> > > > Apple MacBook Pro ist zur Zeit bei Amazon ab 1019 Euro erhältlich

Apple MacBook Pro ist zur Zeit bei Amazon ab 1019 Euro erhältlich

Veröffentlicht am: von

amazonSeit der offiziellen Ankündigung von Intels Ivy Bridge Plattform gibt es von unzählige Produktankündigungen der verschiedenen Laptop-Hersteller: Alle zeigen neue Modelle. Allein Apple hält sich wie immer bedeckt, wenn es um neue Produkte geht. Einen kleinen Hinweis auf neue MacBook Pros könnte Amazon nun geliefert haben.

Das Notebook ist dort bereits ab 1019 Euro lieferbar – Apple verlangt im eigenen Onlineshop 1149 Euro. Dafür gibt es Apples MacBook Pro mit einem 13,3 Zoll großem Display, dem Sandy Bridge Intel Core i5–2435M Prozessor, 4 GB RAM und einer 500 GB großen HDD. Allerdings spricht gegen eine nahendes Hardware-Update der MacBook Pros, dass sie bei Amazon und Apple durchgängig lieferbar sind. Normalerweise machen sich nahende Produktupdates bei Apple durch eine schlechte Liefersituation bemerkbar.

Egal wie man es wendet, für etwas mehr als 1000 Euro bekommt man immer noch ein sehr potentes Arbeitsgerät und wie unser Test zum mobilen Ivy Bridge zeigte, fällt der Performancegewinn eher verhalten aus.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar82231_1.gif
Registriert seit: 12.01.2008
Sockel A
Bootsmann
Beiträge: 637
Zitat Mr.Wifi;18822784
Warum nicht Linux? Bald kommt sogar Steam...

Das fühlt sich noch lange nicht so an wie Windows oder Mac beim arbeiten, zocken o.ä.
Das Fedora/Debian/Ubuntu vor 5 Jahren hat sich meiner Meinung nach nur in Funktionsumfang und aussehen geändert. Trotzdem fühlt sich das irgendwie so unvollkommen an.. Vllt ist es auch bloß Gewöhnung?

@topic: Wo bekommt man ganz schnell mal 1k€ her? :)


mfg
#18
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4990
Zitat Saeufer;18823863

@topic: Wo bekommt man ganz schnell mal 1k€ her? :)


Wenn du Alt genug bist, geh ins Casino.
Stell dich ans Roulette und setzt immer auf 2 von 3 Zahlenbereiche.
Da hast auf Dauer ne garantierte Gewinnchance.
#19
customavatars/avatar60418_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007
Hamburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2772
Zur Bank und einen Kredit aufnehmen :-P

Gesendet von meinem GT-I9100 mit der Hardwareluxx App
#20
customavatars/avatar90941_1.gif
Registriert seit: 05.05.2008
Braunschweig
Kapitänleutnant
Beiträge: 1964
Zitat formaldehyd;18824374
Wenn du Alt genug bist, geh ins Casino.
Stell dich ans Roulette und setzt immer auf 2 von 3 Zahlenbereiche.
Da hast auf Dauer ne garantierte Gewinnchance.


Mein kleiner Bruder hat das gelesen und meinte ,,Machst du das für mich? Ich will auch ein Mac" :D hahaha
#21
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4990
Zitat K1X1337;18828088
Mein kleiner Bruder hat das gelesen und meinte ,,Machst du das für mich? Ich will auch ein Mac" :D hahaha


:D Ich sollte mir solche Kommentare besser verkneifen ^^
#22
customavatars/avatar82231_1.gif
Registriert seit: 12.01.2008
Sockel A
Bootsmann
Beiträge: 637
Was denn?
War gestern im Casino und hab mir gerade einen bestellt..


mfg
#23
customavatars/avatar63403_1.gif
Registriert seit: 06.05.2007
Da wo das Rheinland aufhört und der Ruhrpott beginnt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1374
Wer bei Apple selber kauft ist auch selber schuld.

Bei Amazon kostet das kleinste MBP seit Monaten 1039,-

110 € günstiger als bei Amazon. Und der Service bei Amazon ist ja auch grandios.


Wenn man Glück hat, dann bekommt man es sogar schon als Warehouse-Deal für rund 850-900,- in sehr gutem Zustand bei amazon.
#24
Registriert seit: 08.07.2007
Rheinland-Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 4990
Zitat Tobi_;18828836
Wer bei Apple selber kauft ist auch selber schuld.

Bei Amazon kostet das kleinste MBP seit Monaten 1039,-

110 € günstiger als bei Amazon. Und der Service bei Amazon ist ja auch grandios.


Wenn man Glück hat, dann bekommt man es sogar schon als Warehouse-Deal für rund 850-900,- in sehr gutem Zustand bei amazon.


Eins lernen wir aus deinem Post: "AMAZON FTW ?" ;)

Ich persönlich bin der Meinung, dass wenn man n "Care"-Paket für seinen Mac dazu möchte, ist man bei MM am besten bedient, weil die alles abdecken ...
#25
customavatars/avatar128935_1.gif
Registriert seit: 30.10.2006
nds ツ

Darkside of Luxx


Beiträge: 3559
ich bestelle nur bei Apple ;)
#26
customavatars/avatar63403_1.gif
Registriert seit: 06.05.2007
Da wo das Rheinland aufhört und der Ruhrpott beginnt
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1374
Wieso sollte ich direkt bei Apple bestellen wenn ich das gleiche Gerät bei Amazon über 100,- günstiger bekomme?

Genauso Apple Care - bekommt man auch bei MacTrade günstiger als bei Apple direkt.

Klar ist der Service bei Apple direkt super gut, aber bei Amazon genauso ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Microsoft Surface Laptop im Test: Stoff reicht nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_LAPTOP

Mit dem Surface Laptop feiert Microsoft gleich zwei Premieren. Nicht nur, dass man damit zum ersten Mal ein klassisches Notebook anbietet: Es ist auch der erste Rechner mit Windows 10 S. Doch was im Vorfeld für Neugierde sorgte, entpuppt sich im Test als durch und durch konservative... [mehr]

Aorus GTX 1070 Gaming Box im Test: Mal mehr, mal weniger Grafikpower fürs...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/AORUS-GTX-1070-GAMING-BOX/GIGABYTE_AORUS_GTX_1070_GAMING_BOX_REVIEW-TEASER

Auch wenn der Durchbruch nicht so recht gelingen mag, findet sich Thunderbolt 3 inzwischen auch abseits der Apple-Welt in immer mehr Geräten. Das erlaubt nicht nur den Anschluss schneller, externer SSDs, sondern ermöglicht außerdem den Betrieb externer Grafikkarten. Damit lässt sich aus einem... [mehr]

Convertible im Lesertest: Testet das ASUS ZenBook Flip S

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_LESERTEST

Im Rahmen der Computex 2017 präsentierte ASUS im Juni mit dem ZenBook Flip S eines der weltweit dünnsten und leichtesten Convertible-Geräte mit Intel® Core™ i7 Prozessor und Windows 10. Während der kompakte 13,3-Zöller erst in diesen Tagen den deutschen Handel erreicht, werden zwei... [mehr]

Acer Aspire 5 im Test: Generationsübergreifender Allrounder

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_ASPIRE_5_TEST

Die Lücke zwischen Gaming-Notebooks und leichten Arbeitsgeräten ist riesig und bietet Platz für mobile Multimedia-PCs in zahlreichen Ausführungen. Mit dem Aspire 5 bietet Acer seit wenigen Wochen einen typischen Vertreter dieser Art an. Die Zahl der verfügbaren Konfigurationen zeigt dabei,... [mehr]