> > > > MSI zeigt Gaming-Notebooks mit GTX 670M und Ivy-Bridge

MSI zeigt Gaming-Notebooks mit GTX 670M und Ivy-Bridge

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msiMit dem Launch der Ivy-Bridge-Prozessoren zeigt MSI nun zwei neue Gamingsnotebooks, die auf den Namen GT70 und GT60 hören. Beide Notebooks kommen mit einem Intel HM77-Chipsatz daher und als Grafikkarte ist eine NVIDIA GeForce GTX 670m verbaut. Auch kommt eine Killer E2200 Netzwerkeinheit, genau wie eine Steel Series Tastatur, zum Einsatz. Damit will MSI die beiden Modelle auf den anspruchsvolle Gamer zugeschnitten haben.

msi gt70 01

Das GT70 kommt mit einem 17,3" Full-HD Anti-Reflektions-Display daher, um bei jeder Art von Lichteinfall spielen zu können. Die Steel Series Tastatur ist von hinten beleuchtet und kann in 1000 Farbvariationen hinterleuchtet werden. Zudem sind die Audiobuchsen vergoldet, was laut MSI einen besseren Soundqualität ergeben soll. Mindestens 12 GB DDR3 Arbeitsspeicher sind verbaut - optional sind auch 16 GB DDR3 Arbeitsspeicher für das GT70 verfügbar, genau wie ein Blu-Ray Brenner und ein MSI Super Raid 0 Konfiguration für die Massenspeicher. Diese besteht aus zwei 64 GB SSDs, die im Raid 0 zusammengeschaltet sind und einer 750 GB Festplatte, welche mit 7200 Umdrehungen/Minute läuft.

msi gt70 03

"Armed with the newest NVIDIA graphics, Intel chipset and Killer Game Networking, the GT70 and GT60 redefine mobile gaming and delivers superior performance that exceeds expectations of even the most demanding gamer," sagte Andy Tung, Viezeverkaufsleiter von MSI in den USA.

Das GT60 weißt genau so viel Power auf, wie der große Bruder, kommt jedoch in einer mobileren Größe von 15,6" daher. Auch hier wird nicht auf ein Full-HD Anti-Reflektions-Display verzichtet. Dazu kommen zwei Festplatten, die in einem Raid 0 Verbund zusammengeschlossen sind und einen gesamten Speicher von 1 TB bereitstellen.

msi gt60 gt70 specs 01

Beide Modell werden mit einer Zwei-Jahres-Hersteller-Garantie ausgeliefert. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1499.99 US-Dollar für das Basis-Modell.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar101953_1.gif
Registriert seit: 05.11.2008

Bootsmann
Beiträge: 629
Verstehe den Sinn eines SSD-Raids in einem Laptop nicht. Gerade in einem Gaming-Laptop ist wenig Platz vorhanden, der für die Kühlung der Grafikkarte / CPU oder eine größere GPU/SLI/CF genutzt werden sollte.
Bei jedem Gaming-Notebook limitiert die GPU und hier wird es nicht anders sein. Da kann man sich vom SSD-Raid ein Eis backen... (oder man legt es auf die Lüftungsschlitze...)
#2
customavatars/avatar133768_1.gif
Registriert seit: 28.04.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 182
na dann spar dir die 150$ und nimm das mit einer 128GB SSD.
Der rest ist ja gleich
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MacBook Pro mit Touch Bar im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Die mit dem besonders flachen MacBook eingeführte Änderung hin zum Typ-C-Anschluss führte Apple Ende des vergangenen Jahres in seine vorerst finale Ausführung. Die neuen MacBook Pros werden flacher und setzen ausschließlich auf den neuen Anschluss, der sämtliche Funktionen bieten soll. Neben... [mehr]

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Miix 320, Yoga 520 und 720, Tab 4: Lenovo legt Tablets und 2-in-1s nach

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/LENOVO_YOGA_520

Messen besucht Lenovo grundsätzlich mit einem vollen Koffer. Entsprechend geizt man auch auf dem MWC in Barcelona nicht mit Neuheiten. Dabei beschränkt Lenovo sich aber nicht nur auf Smartphones, sondern baut auch sein Angebot an 2-in-1s und Tablets weiter aus. Miix 320, Yoga 520y Yoga 720 und... [mehr]

Porsche Design Book One – Teures 2-in-1 mit Premium-Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/PD_BOOK_ONE

Porsche Design ist vielen sicherlich ein Begriff für seine Stifte, Uhren oder aber auch die Kooperation mit BlackBerry in der Vergangenheit. Bereits im letzten Jahr suchte man sich mit Huawei aber einen neuen Partner im Smartphone-Business und bietet mit der Porsche Design-Version des Huawei Mate... [mehr]