> > > > Hardwrk baut das schnellste MacBook Pro der Welt

Hardwrk baut das schnellste MacBook Pro der Welt

Veröffentlicht am: von

hardwrkMit einem Intel Core i7-2640M mit 2,8 GHz gehören die aktuellen MacBook Pros sicher nicht zu den langsamsten mobilen Begleitern. Dennoch hat es sich ein Unternehmen aus Hannover, die Hardwrk GmbH, auf die Fahnen geschrieben die MacBook-Pro-Serie weiter aufzuwerten. Dazu bietet man Festplattenrahmen an, die anstatt des optischen Laufwerks mit einer SSD bestückt, verbaut werden können. Wer die Arbeit für den Selbsteinbau scheut, entscheidet sich für das Hardwrk SSD 830 Biturbo.

hardwrk-biturbo-1-rs

Die Basis bildet ein aktuelles MacBook Pro 13" mit dem bereits erwähnten Intel Core i7-2640M mit 2,8 GHz. Darin verbaut werden 16 GB Samsung DDR3-1333PC3-10600 SO-DIMM sowie zwei Samsung 830 SSDs mit jeweils 512 GB. Das System setzt sich also wie folgt zusammen:

  • Apple MacBook Pro 13" mit 2,8 GHz: 1449 Euro
  • 2x Samsung SSD 830 mit 512 GB: 1180 Euro
  • 2x Samsung SO-DIMM 8 GB PC3-10667S CL9 (DDR3-1333): 230 Euro
  • Hardwrk SSD Adapter-Kit: 79 Euro

Wir kommen also auf einen Gesamtpreis von 2938 Euro. Dafür erreichen die beiden SSDs im RAID 0 aber auch Leseraten von 564 MB/Sek. (256k-Blöcke) und Schreibraten von 495 MB/Sek. (256k-Blöcke). Hardwrks bietet noch weitere Benchmark-Werte, die einen Eindruck der Geschwindigkeit vermitteln sollen. Hier findet ihr auch einen Link zu einem Gewinnspiel, bei dem ein Hardwrk SSD 830 Biturbo verlost wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.33

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3102
Gähn.

"Wer die Arbeit für den Selbsteinbau scheut, entscheidet sich für das Hardwrk SSD 830 Biturbo." -> sehr netter Ausdruck für das durchschnittliche Technikverständnis der Zielgruppe. Als obs Arbeit wäre, zwei SSDs und RAM-Riegel einzubauen. Oder als ob 79€ für einen passiven HDD-Adapter durch irgendwas anderes als Dummensteuer erklärbar wären?
#2
Registriert seit: 06.03.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2072
Zitat Bzzz;18738209
[...] sehr netter Ausdruck für das durchschnittliche Technikverständnis der Zielgruppe. [...] Oder als ob 79€ für einen passiven HDD-Adapter durch irgendwas anderes als Dummensteuer erklärbar wären?


:haha:; wie passend!
#3
customavatars/avatar31833_1.gif
Registriert seit: 21.12.2005
Düsseldorf
Leutnant zur See
Beiträge: 1272
Hm, ich hätte ja jetzt wenigstens erwartet, dass die die CPU übertakten, oder so was, aber wenn es nur um die flotte SSD geht, dann baut wohl jeder Student auch das schnellste MBP der Welt. :fresse:
#4
customavatars/avatar30977_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2366
Seit wann haben Studenten mal eben 1000€ für ne SSD über ;)
Ich finds auch arm was hier "geleistet" wird.
Andere CPU, OC und SSD wäre die Lösung

#5
customavatars/avatar31833_1.gif
Registriert seit: 21.12.2005
Düsseldorf
Leutnant zur See
Beiträge: 1272
Zitat Bad_Blade;18738515
Seit wann haben Studenten mal eben 1000€ für ne SSD über ;)


Na die verkaufen die genauso weiter, wie hrdwrk, bzw. bauen sie im Auftrag. ;)

Zitat

Ich finds auch arm was hier "geleistet" wird.


Ja, das meinte ich halt. Ist jetzt nichts, was andere nicht auch machen.
#6
Registriert seit: 18.12.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3177
wo ist das Problem das eine Firma so etwas anbietet und damit Werbung macht ? Ich find es immer süß wie immer einiger Leute bei so etwas abgehen ;)
Leider immer das selbe in der Onlinewelt ...

Hat nicht jeder die Lust und das Verständnis dafür so etwas durchzuführen. Und ob der Preis angemessen ist oder nicht, kann wohl jeder selber entscheiden.
#7
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1941
Naja, man muss aber auch nicht jeden Mist toll finden und verteidigen.
#8
customavatars/avatar169302_1.gif
Registriert seit: 03.02.2012

Stabsgefreiter
Beiträge: 285
Au ja, anderer Chip und OC...
Dann sollte im Lieferumfang aber auch ne feuerfeste Unterlage für den Schoß dabei sein, so heiss wie die dDinger werden :D
#9
customavatars/avatar90941_1.gif
Registriert seit: 05.05.2008
Braunschweig
Kapitänleutnant
Beiträge: 1976
Laut meinem Stoppuhr öffnen die Eclipse in 7.1 Sek :D und mein MBA in 5.1 :P
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Swift 3 im Test: Intel-Alternative mit AMD Ryzen 5 2500U

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ACER_SWIFT_3_RYZEN_TEASER_2

Mit etwas Abstand zum  vielbeachteten Neustart im Desktop-Segment bläst AMD auch bei Notebooks zum Angriff auf Intel. Gelingen soll das mit den APUs der Raven-Ridge-Familie, von denen es zunächst gut eine handvoll Modelle geben soll. Die Hoffnung: Mit der Mischung aus starker Zen-CPU und... [mehr]

Aorus GTX 1080 Gaming Box im Vergleichstest

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AORUS_GTX1080_GAMINGBOX

Nachdem wir bereits im September die Aorus GTX 1070 Gaming Box ausführlich auf den Prüfstand gestellt hatten, schieben wir nun einen Test des größeren Schwestermodells nach. Die Grafikbox, welche per Thunderbolt 3 mit dem Notebook oder Mini-PC verbunden wird, gibt es inzwischen nämlich... [mehr]

PowerColor Gaming Station im Test: Mehr Grafikleistung fürs Ultrabook

Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR_GAMING_STATION

Seitdem Thunderbolt 3 auf dem Vormarsch ist und in immer mehr Geräten zum Einsatz kommt, entdecken auch bekannte Grafikkarten-Hersteller die Schnittstelle für sich und kündigen externe Grafikbeschleuniger für weniger leistungsfähige Notebooks und Ultrabooks an. Mit der PowerColor Gaming... [mehr]

Microsoft Surface Book 2 im Test: Viel versprochen, nicht alles gehalten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2

Tolles Display, sehr gute Laufzeiten - aber auch so manche Schwäche: Im März 2016 konnte das Surface Book der ersten Generation eine teils überzeugende, in Summe aber bei weitem nicht fehlerfrei Vorstellung abliefern. Inzwischen hat Microsoft die zweite Generation in den Handel... [mehr]

SCHENKER KEY 15: Ein guter Allrounder mit Max-Q im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_KEY_15_TEST-TEASER

In den letzten Jahren wurden Notebooks nicht nur effizienter und schneller, sondern vor allem auch kompakter. Spätestens seit den Max-Q-Grafikkarten von NVIDIA macht sich dieser Trend auch im Gaming-Bereich bemerkbar und erlaubt damit richtige Allround-Geräte, mit denen es sich... [mehr]

Kommentar: Fantasiepreise für Speicher, Geiz beim Netzteil

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_SURFACE_BOOK_2_15_ZOLL

Die Vorwürfe sind nicht neu, waren zuletzt aber nur noch selten zu hören: Premium-Hersteller und Hersteller, die sich für solche halten, verlangen für Speicher-Upgrades viel Geld und nehmen dem Kunden gleichzeitig die Möglichkeit, selbst aufzurüsten. Gleichzeitig wird um jeden Cent... [mehr]