> > > > CeBIT 2012: Gigabyte zeigt Ivy Bridge-Ultrabook U2442V

CeBIT 2012: Gigabyte zeigt Ivy Bridge-Ultrabook U2442V

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Gigabyte bietet keineswegs nur Mainboards und Grafikkarten an, sondern ist seit längerem auch im Notebook-Segment aktiv. Bisher wurden allerdings keine Ultrabooks angeboten. Wie wir im Rahmen der Veranstaltung "TAIWAN Showcases Latest Innovative and Stylish Products at CeBIT 2012" erfahren konnten, wird sich das bald ändern.

Die beiden Modelle U2442V und U2442N werden als 14-Zoll-Ultrabooks etwas größer ausfallen als Ultrabooks der ersten Generation. Dafür können sie wahrscheinlich aber auch ein vergleichsweise hoch auflösendes LED-Display mit 1600 x 900 Bildpunkten bieten (Gigabyte macht allerdings uneinheitliche Angaben, teilweise werden nur 1366 x 768 Bildpunkte angegeben). Auch die Hardware-Ausstattung ist beachtlich. Als Prozessor wird bereits ein Ivy Bridge-Modell genutzt werden. Je nach Modell kommt dabei eine SV- (U2442N) oder eine ULV-Variante (U2442V) des Prozessors zum Einsatz. Neben der integrierten HD Graphics 4000 verbaut Gigabyte eine GeForce GT640M 2GB - mit dieser Mittelklasse-Lösung sollten die Ultrabooks eine wesentlich höhere GPU-Leistung bieten als Konkurrenzmodelle. Gigabyte selbst spricht von einer Leistungssteigerung um 250 Prozent. Wahlweise kann eine SSD oder eine HDD mit 32 GB mSATA SSD Hybrid Mode verbaut werden, es stehen jeweils Modelle mit verschiedener Kapazität zur Auswahl. Auch die Anschlussausstattung kann sich sehen lassen. Es gibt je zwei USB 3.0- und USB 2.0-Ports, HDMI, Gigabit-LAN, Audiobuchsen, Kartenleser und optional sogar eine Thunderbolt-Schnittstelle.

Für das Gehäuse der 18,5 - 20,5 mm dicken und 1,49 kg schweren Ultrabooks kombiniert Gigabyte einen Aluminium-Deckel mit einem Kunststoffinnenleben. Wir konnten das U2442V kurz in die Hand nehmen, dabei machte es einen durchaus ansprechenden Eindruck. Optisch trägt dazu auch die beleuchtete Tastatur ihren Teil bei.


Insgesamt sprengt Gigabyte zwar das bisherige Ultrabook-Format, aber dafür kann auch eine beachtliche Ausstattung geboten werden. U2442V und U2442N sollen auch in Deutschland auf den Markt kommen, der Launch-Termin hängt allerdings von der Ivy Bridge-Einführung ab.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar156666_1.gif
Registriert seit: 07.06.2011
Mattersburg City
Liquidluxxer
Beiträge: 1330
ein VGA Anschluss ist auf nem Ultrabook wirklich nicht notwendig...
#2
customavatars/avatar143381_1.gif
Registriert seit: 11.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 217
Zitat IceTea666;18546582
ein VGA Anschluss ist auf nem Ultrabook wirklich nicht notwendig...


Für Präsentationen ist das schon ganz praktisch, wenn man das Ding an einen Beamer anschließen kann ;)
#3
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3787
Bleibt die Frage was die Dinger dann kosten.
#4
customavatars/avatar166023_1.gif
Registriert seit: 05.12.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1335
Auf Golem steht ca. 1000 bis 1200 Euro wenn ich mich nicht vertue.
Aber ganz sich bin ich mir auch nicht mehr

Beim ein VGA ausgang wirklich notwendig ist, weiß ich auch nicht genau, aber wenn er dran ist, ist auch gut.
Aber vllt wäre ein USB 3.0 besser gewesen.
#5
Registriert seit: 17.09.2006
München
Redakteur
Beiträge: 3787
USB 3.0 ist doch an der rechten Seite. 1200 Euro wären ja noch wirklich akzeptabel.
#6
customavatars/avatar39814_1.gif
Registriert seit: 07.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2507
Die Frage ist: Was taugen Bildschirm, Tastatur und Case?
#7
customavatars/avatar139430_1.gif
Registriert seit: 25.08.2010
Nürnberg
Hauptgefreiter
Beiträge: 149
Wozu denn eine dedizierte Grafikkarte? Wüsste nicht wer soetwas in einem Ultrabook haben will. Aber immerhin ein Alleinstellungsmerkmal, auch wenns für mich ein k.o.-Kriterium wäre.
#8
customavatars/avatar51767_1.gif
Registriert seit: 18.11.2006
Zagreb, HR
Kapitänleutnant
Beiträge: 1834
Ich finde die Idee mit der dedizierten GraKa gar nicht schlecht. Bei meinem Asus UL30VT taugt die dedizierte auch fuer ein schnelles Spielchen zwischendurch. Hilft beim entspannen nach einem anstregenden Konferenztag ungemein...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Aero 15X im Test: Dank GeForce GTX 1070 Max-Q mehr Power und...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-AERO15-MAX-Q/GIGABYTE_AERO15_GTX1070_MAXQ-TEASER

Nur wenige Tage nachdem Gigabyte das Aero 14 um eine weitere Ausstattungs-Variante erweitert hat, frischt man nun auch den großen Bruder auf. Zwar bleibt es weiterhin bei Kaby Lake und einer Pascal-Grafikkarte, statt einer GeForce GTX 1060 kommt nun aber eine GeForce GTX 1070 im effizienten... [mehr]

Jahrgang 2018: Erste Bilder zeigen neues Design des Dell XPS 13

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Dell hat seine Notebook-Serie XPS 13 nun schon einige Jahre auf dem Markt. Das kompakte Gerät zeichnet sich vor allem durch den besonders dünnen Rahmen rund um das Display aus und kommt daher im Vergleich zu anderen Modellen kompakter daher. Das Design des XPS 13 wurde seit dem Start aber nur... [mehr]

Medion Erazer X7857: Solides Gaming-Notebook mit nur wenigen Schwächen im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MEDION-ERAZER-X7875/MEDION_ERAZER_X7857-TEASER

Auch Medion hat unlängst den Markt der Gaming-Notebooks für sich entdeckt und baut sein Sortiment dahingehend immer weiter aus. Zur diesjährigen Gamescom im August kündigte man mit dem Medion Erazer X7857 ein neues Oberklasse-Modell an, welches sich optisch zwar zurückhält, trotzdem mit... [mehr]

HP ENVY x360: Erstes Notebook mit AMD Ryzen 5 2500U vorgestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HP_ENVY_X360_THUMB

HP hat mit dem ENVY x360 (15-bq101na) ein neues Notebook angekündigt, das vor allem in einem Punkt gegenüber bereits erhältlichen Varianten des ENVY x360 auffällt: Es ist das erste Modell, das den Prozessor AMD Ryzen 5 2500U integriert. Jener Chip nutzt vier Kerne mit 2 GHz Takt bzw. 3,6... [mehr]

Razer Blade Pro mit Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/RAZER-BLADE-PRO/RAZER_BLADE_PRO_1060-TEASER

Ob Gaming-Notebook oder Gaming-Smartphone: Razer ist schon lange kein Hersteller mehr, der nur Mäuse und Tastaturen für den ambitionierten PC-Spieler auf den Markt bringt. Nachdem wir vor nicht ganz zwei Jahren mit dem Razer Blade das erste Gaming-Notebook des Herstellers ausführlich auf den... [mehr]

Medion Akoya E6436 und E2228T ab 26. Oktober bei Aldi im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ab dem 26. Oktober sind bei Aldi Süd und Aldi Nord jeweils unterschiedliche Notebooks von Medion im Angebot. Beide visieren auch mit ihren unterschiedlichen Preisen verschiedene Zielgruppen an. Zuerst wäre da das Akoya E6436, das es für 599 Euro bei Aldi Süd geben wird. Dieses Modell... [mehr]