> > > > Neue MacBook-Air-Serie im Q1 2012 mit 15"-Modell

Neue MacBook-Air-Serie im Q1 2012 mit 15"-Modell

Veröffentlicht am: von

apple_logoBereits mehrfach wurden über ein mögliches Update der MacBook-Air-Modellreihe im kommenden Jahr berichtet. Doch dabei soll es sich nicht nur um ein einfaches Upgrade der Hardware handeln, sondern eine komplette Überarbeitung der Modellreihe, um den Ultrabooks der verschiedenen Hersteller besser entgegentreten zu können. Offenbar soll Apple zu den bestehenden Größen mit 11,6" und 13,3" noch eine dritte hinzufügen wollen. Erstmals tauchten Meldungen hierzu um Juli diesen Jahres auf. Nun vermeldet Digitimes, dass die Testproduktion bereits angelaufen sein soll, was auf einen Release im ersten Quartal 2012 hindeuten könnte. Welchen Einfluss dies auf die aktuelle MacBook-Pro-Reihe haben wird ist nicht bekannt.

Unklar ist noch, welche Hardware bzw. welcher Prozessor in den neuen MacBook Airs zum Einsatz kommen soll. Die mobilen CPUs auf Basis von Ivy Bridge werden wohl erst im Laufe des Jahres 2012 auf den Markt kommen. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Apple bei der zweiten Generation des MacBook Air auch den Einsatz von AMD "Fusion"-Prozessoren plante.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (21)

#12
customavatars/avatar32076_1.gif
Registriert seit: 26.12.2005
Ruhrpott
Kapitän zur See
Beiträge: 3827
Die kriegen dann ein 2560x1440 Display verpasst :)
#13
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3837
Aber bitte nicht das 3D vergessen
#14
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Brücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 5082
Ok übers 1080p Panel im 15" kann man sich streiten, vor allem da OS x das UI ja nicht skalieren kann (oder kann lion das jetzt ?) Aber high-res antiglare Option fürs 13" muss einfach her ...
Was das Gewicht mit dem größeren Akku angeht, das wird nicht viel mehr, so ein Laufwerk wiegt ja auch nicht nichts, kommt dann so bei 50~100g mehr raus....

Und GPU Leistung, klar gibts schon spiele für OS x die diese Leistung ausnutzen, vor allem wenn man mal bedenkt das viele ihr MBP @home auch an einen größeren Monitor klemmen oder gar noch ne Windowspartition haben ;)
#15
customavatars/avatar22967_1.gif
Registriert seit: 17.05.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1635
Ist natürlich wie immer viel mit Spekulation verbunden, aber lohnt es sich jetzt noch ein MBA mit Sandy Bridge zu kaufen?

Grund: mir geht die Schlepperrei meines 2,2 KG Notebooks (+ 400g Netzteil) auf den Keks und ich möchte lieber früher als später was leichteres mit dem man unterwegs auch etwas arbeiten kann (Webdesign, Pixelmator). Daher liebäugle ich mit dem 11“ Modell.
#16
customavatars/avatar139506_1.gif
Registriert seit: 27.08.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1648
Gebt mit ein 11" Air mit SD Slot und Full HD Display und ich geb mein Pro ab.
#17
customavatars/avatar158140_1.gif
Registriert seit: 06.07.2011
Ruanda
Stabsgefreiter
Beiträge: 375
macbookair 15 + amd-fusion-cpu m. 400Mhz gpu-Freq.?, omgg ( für office,inet langt es wohl )
macbookair15" wäre allerdings eine Option. Mal schauen, was acer für einen Preis verlangen wird?
Die Ultrabooks werden qualitative besser, weshalb dann noch ein 15"air f. teuer Geld?
Die macbookpro15" sind zu klobig.
#18
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3337
Das Air braucht einen SD Slot ein mattes Dispaly (in HD Natürlich) mehr Ram und eine abschaltbare dedizierte Grafikkarte (auch über Thunderbold wenns sein muss) :)

Wenns sie ein 15" rausbringen wird wohl das 15" Pro sterben ....,.
#19
customavatars/avatar158927_1.gif
Registriert seit: 21.07.2011
Am Rhein
Korvettenkapitän
Beiträge: 2051
sd slot hat es doch (zumindest das 13er)
Full hd display und 8gb ram wären schon ein wort
#20
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3337
Das 11er sollte einen bekommen und 8 Gig RAM wären wunderbar.
#21
customavatars/avatar158927_1.gif
Registriert seit: 21.07.2011
Am Rhein
Korvettenkapitän
Beiträge: 2051
achso okay ^^
bei den preisen sollten die eigentl nicht geizen ,aber dann kann man ja keine teuren upgrades mehr bei den anderen modellen anbieten ;P
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MateBook X im Test: Raumfahrt-Technik ist keine Patentlösung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATEBOOK_X

Vor einem Jahr wagte Huawei mit dem MateBook den ersten Ausflug in die Welt der 2-in-1-Devices. Nun folgt mit dem MateBook X das erste reinrassige Notebook. Den Erfolg sollen gleich mehrere Besonderheiten garantieren, darunter der Einsatz einer Weltraum-Technik sowie ein Detail, auf das bislang... [mehr]

Gaming-Notebooks im Schlankheits-Wahn: Das ASUS ROG Zephyrus GX501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-ZEPHYRUS/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_GX501-TEASER

Die Zeit der protzig, dicken und optisch aggressiven Gaming-Notebooks ist endgültig vorbei. Mit NVIDIAs effizienten Max-Q-Grafikkarten werden entsprechende Geräte noch dünner, leichter und vor allem leiser, brauchen sich bei der Leistung aber trotzdem nicht vor den älteren Modellen zu... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]

Gigabyte P57X v7: Ein durchaus portables Gaming-Notebook der Oberklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/GIGABYTE-P57X-V7/GIGABYTE_P57X_V7

Auch richtige Gaming-Notebooks mit großem 17,3-Zoll-Display können halbwegs portabel sein, wie Gigabyte mit seinem P57X v7 eindrucksvoll zu beweisen versucht. Trotzdem gibt es im Inneren mit einem Intel Core i7-7700HQ, einer NVIDIA GeForce GTX 1070 mit 8 GB GDDR5-Videospeicher und natürlich... [mehr]