> > > > Gerücht: MacBooks künftig wieder mit NVIDIA-Grafikchips

Gerücht: MacBooks künftig wieder mit NVIDIA-Grafikchips

Veröffentlicht am: von

apple_logoMit den Gerüchten um neue MacBook-Modelle für das Jahr 2012 häufen sich auch die Spekulationen um die Komponenten, welche verbaut sein könnten. So habe SemiAccurate aus sicheren Quellen erfahren, dass Apple bei der kommenden MacBook-Generation wieder auf NVIDIA als Lieferant für GPU-Einheiten setzen wolle. Bereits früher verbaute Apple viele Jahre NVIDIA-Grafikeinheiten, wechselte im vergangenen Jahr aber aufgrund von Qualitätsmängeln zur direkten Konkurrenz AMD. Als Ursache für den erneuten Umschwung zurück zu NVIDIA führt Charlie Demerjian von SemiAccurate lediglich an, dass Apple mit AMD unzufrieden sei.

Apple-MacBook-Pro

Bis vor kurzem kursierten noch Gerüchte im Netz, dass Apple auf AMDs APU-Serie mit dem Codenamen „LIano“ setzen würde. Anscheinend, so Demerjian, habe das Unternehmen nun seine Meinung geändert. Ob Apple bei den kommenden MacBook-Modellen auf NVIDIAs anstehende 600M-Reihe (wir berichteten) setzen wird, führte SemiAccurate nicht weiter aus. Fraglich bleibt des Weiteren, ob das MacBook Air und Pro gleichermaßen von einer Umrüstung auf NVIDIA-Grafikchips betroffen sind. Denkbar wäre es jedoch, dass Apples MacBook-Air-Reihe aufgrund der rasant gestiegenen Grafikleistung von Intels "Ivy Bridge" auf diese, statt auf NVIDIA-Chips setzen wird.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4545
Natürlich wird das Air die IGP nutzen, sonst wäre die tolle Akkuleistung futsch, mal davon abgesehen, dass das Kühlungskonpezt bei zwei Chips verstärkt werden muss. Bei der Bauhöhe nicht möglich.

Nvidia bietet Cuda, das hat Vorteile. Würde ich als das ausschlaggebene Argument sehen.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29579
Unmöglich ist eine diskrete GPU im Gehäuse des MacBook Air aber nicht. Die 2. Generation hat schließlich auch eine GeForce 320M.
#3
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 886
Es gibt auch so viele Anwendungen für CUDA, dass dies eine Kaufentscheidung bei der Leistung eines Airs wäre... nicht.
CUDA ist eine proprietäre Erfindung, welche in Konkurrenz zu OpenCL steht, mit dem Apple sogar wirbt. Etwas unlogisch ist das schon.
#4
customavatars/avatar101206_1.gif
Registriert seit: 23.10.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2834
@stros, wieso soll die aktuelle Kühlung nicht mehr reichen?
Das sehe ich genau anders herum Ivy und die neune NVIDIA sind doch alle recht sparsam.
Und takten sich runter/gehen aus.

Ich denke da wird lediglich der Fan hochdrehen wenn mal ein Spiel angeschißen wird....
#5
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29579
Zitat Shevchen;17938501
Es gibt auch so viele Anwendungen für CUDA, dass dies eine Kaufentscheidung bei der Leistung eines Airs wäre... nicht.
CUDA ist eine proprietäre Erfindung, welche in Konkurrenz zu OpenCL steht, mit dem Apple sogar wirbt. Etwas unlogisch ist das schon.


NVIDIA bietet doch eine OpenCL-Implementierung. Das hat mit CUDA nichts zu tun.
#6
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 886
Ja eben. Ich denke ebenfalls, dass CUDA nix mit der Entscheidung für NV zu tun hat.
#7
customavatars/avatar68485_1.gif
Registriert seit: 18.07.2007
hier! *wink*
Oberbootsmann
Beiträge: 953
Ich begrüße die Entscheidung auf jeden Fall sehr :) Ein Macbook Air mit 'nem Nachfolger der 320M wäre was nettes :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

Acer Aspire VX15: Das günstigere Aspire-Gaming-Gerät im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER_ASPIRE_VX15/ACER_ASPIRE_VX15-TEASER

Noch ein paar Tage müssen wir auf das Acer Predator Triton 700 mit sparsamem Max-Q-Design warten, aber Acer hat uns zur Überbrückung der Wartezeit mit einem weiteren Testmuster der Gaming-Klasse versorgt. Während das Acer Predator 17 und das Acer Predator 15 neben dem Acer Predator 21 X... [mehr]