> > > > ASUS stellt Linux-basierten Eee PC R011PX in Dienst

ASUS stellt Linux-basierten Eee PC R011PX in Dienst

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusWie ASUS nun via Pressemitteilung bekannt gab, hat man jetzt seine beliebte Eee-PC-Reihe erneut ausgebaut und den ASUS Eee PC R011PX mit in die Produktfamilie genommen. Das kleine Netbook bringt dabei rund 1.250 Gramm auf die Waage und soll sich dank ausgewogener Leistung als günstiger Allrounder erweisen. Hierfür werkelt im Inneren ein Intel Atom N455 mit einer Geschwindigkeit von 1,66 GHz. Um die Grafikausgabe für das 10,1 Zoll große Display, das mit 1024 x 600 Bildpunkten auflöst, kümmert sich gewohnt Intels GMA 3150. Das Display selbst ist ein Anti-Glare-Modell. Dazu gibt es insgesamt 2048 MB DDR3-Arbeitsspeicher und eine für diese Leistungsklasse großzügig ausgelegte 320-GB-Festplatte. Auf der Anschluss-Seite bietet der neue Eee-PC insgesamt drei USB-2.0-Schnittstellen, einen VGA-Ausgang und die üblichen Soundbuchsen sowie einen Ethernet-Anschluss. Gefunkt wird über Wireless-LAN nach 802.11-b/g/n-Standard. Auch ein MMC/SC-Kartenleser und eine 0,3-Megapixel-Webcam sind mit an Board. Damit dem 262 x 178 x 36,5 mm großen Netbook nicht so schnell die Puste ausgeht, verbaute ASUS einen 3-Zellen-Lithium-Ionen-Akku mit 4.200 mAh.

Zusammen mit Ubuntu 10.10 soll der ASUS Eee PC R011PX ab sofort im matten Schwarz oder Weiß im Handel erhältlich sein. Kostenpunkt: 199 Euro.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 793
Für den Preis ja soweit recht fair. Aber für mich geht unter 11.6" gar nichts...
#2
customavatars/avatar122977_1.gif
Registriert seit: 09.11.2009
(Nord-)Baden
Kapitänleutnant
Beiträge: 1695
Schön, dass manche Hersteller wieder zu Linux zurück gehen. Windows ist auf vielen Netbooks nicht wirklich angenehm zu benutzen...
Und Ubuntu sollte doch ganz ordentlich auf dem Ding laufen. Aber Ubuntu 11.04 muss schon sein :P
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Miix 320, Yoga 520 und 720, Tab 4: Lenovo legt Tablets und 2-in-1s nach

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/LENOVO_YOGA_520

Messen besucht Lenovo grundsätzlich mit einem vollen Koffer. Entsprechend geizt man auch auf dem MWC in Barcelona nicht mit Neuheiten. Dabei beschränkt Lenovo sich aber nicht nur auf Smartphones, sondern baut auch sein Angebot an 2-in-1s und Tablets weiter aus. Miix 320, Yoga 520y Yoga 720 und... [mehr]

Porsche Design Book One – Teures 2-in-1 mit Premium-Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/PD_BOOK_ONE

Porsche Design ist vielen sicherlich ein Begriff für seine Stifte, Uhren oder aber auch die Kooperation mit BlackBerry in der Vergangenheit. Bereits im letzten Jahr suchte man sich mit Huawei aber einen neuen Partner im Smartphone-Business und bietet mit der Porsche Design-Version des Huawei Mate... [mehr]

Surface Book mit Performance Base: Modelle und Preise für Deutschland

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Neben der Ankündigung zur Verfügbarkeit des Creators Update für Windows 10 kündigt Microsoft das baldige Erscheinen des Surface Book mit Performance Base an. Offiziell vorgestellt wurde dieses bereits im Oktober des vergangenen Jahres. Eine Vorbestellung ist ab sofort möglich, die Auslieferung... [mehr]