> > > > MSI kündigt Gaming-Notebook GE620DX an

MSI kündigt Gaming-Notebook GE620DX an

Veröffentlicht am: von

msiMSI hat mit dem GE620DX ein neues Notebook auf Basis eines Sandy-Bridge-Prozessors für den Gaming-Bereich angekündigt. Die Quad-CPU in Form des Core i7-2630QM darf dabei mit bis zu 2,0 GHz arbeiten und sich mittels Intels Turbo-Boost-2.0-Technologie auf bis zu 2,9 GHz automatisch übertakten. Das 15,6-Zoll-Display mit 1366 x 768 Bildpunkten wird über eine NVIDIA GeForce GT 555M angesteuert. Diese verfügt über einen Zwischenspeicher von 2,0 GB und der Arbeitsspeicher kann bis zu 8,0 GB groß ausfallen. Neben NVIDIAs PhysX-Technologie wird natürlich auch DirectX in der Version 11 unterstützt. Um Strom zu sparen, kann das Gerät bei weniger anspruchsvollen Aufgaben automatisch zwischen dem integrierten Grafikkern des Prozessors und der verbauten Grafikkarte umschalten. Zur Kommunikation ist natürlich ein WLAN-Modul und Gigabit-LAN eingebaut und als Schnittstellen stehen unter anderem zwei USB-3.0-Ports und auch eine USB-Schnittstelle der zweiten Generation zur Verfügung. Als Videoausgänge bietet das GE620DX sowohl HDMI, als auch einen VGA-Ausgang.

msige620dx01

Leider hat MSI noch nicht verraten, zu welchem Preis und Termin das Gaming-Notebook im Handel verfügbar sein wird.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (17)

#8
Registriert seit: 06.01.2010
Berlin
Matrose
Beiträge: 28
Ich besitze ein Schenker P501 Notebook.Für 15 Zoll besitze ich Full HD (1920x1080) und das Display ist Matt!:)Dazu eine HD6970.
Kann also überhaupt nicht klagen!DAs mit der potenten Hardware stimmt!
Aber mal erlich,wer sich so ein Notebook kauft,sollte das gewisse kleingeld auch dabei haben...
#9
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Das ist bei nem vernünfigen Rechner genau so ;)
#10
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht
#11
customavatars/avatar101953_1.gif
Registriert seit: 05.11.2008

Bootsmann
Beiträge: 629
Die Auflösung ist so schon ok. Höhere Auflösungen machen nicht immer Spaß. 16:10 gefällt mir wesentlich besser als 16:9.
Das Notebook ist eine Runde Sache. Jetzt müssen nur noch Akku, Kühlung und Materialqualität / Verarbeitung stimmen.
#12
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht
#13
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Banned
Beiträge: 17003
Find die niedrige Auflösung sehr gut, hab bei meinem 15 und 13 zöller 1280x800, zu grosse auflösung würde alles auf dem schirm zu klein ,der hauptgrund aber, wennse so niedrig ist hat die sowieso recht schwache grafik in notebooks nicht zu schwer zu tun unds bleibt flüssig beim zocken, bedenkt das mal grad bei nem gaming notebook, was wollt ihr bitte mit ner GT555m und full hd o.ä. ?
#14
customavatars/avatar101953_1.gif
Registriert seit: 05.11.2008

Bootsmann
Beiträge: 629
Sehe ich genauso. Oft wird dann sowieso auf niedrigeren Auflösungen gespielt.

Kauft euch doch alle ein Subnotebook von Sony mit Full-HD...
#15
Registriert seit: 02.05.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 167
Laut www.notebookcheck.com wird das Notebook nicht in Deutschland erscheinen.

Schade!
#16
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Dieser Post wurde auf Wunsch des Verfassers gelöscht
#17
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Banned
Beiträge: 17003
Zitat yorubacuda;17276702
Es soll Leute geben, die so ein NB auch abseits von Gaming benutzen und da ist eine hohe Auflösung immer von Vorteil.


aber eher weniger wenn nen nb für gaming beworben wird usw, gibtja net umsonst zielgruppen und verschiedene modellinien..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Aspire V17 Nitro Black Edition im Test: Acer zündet den Nitro-Nachbrenner

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ACER-ASPIRE-V17-NITRO-BLACK/ACER_ASPIRE_V17_NITRO_BLACK-TEASER

Dass das Acer Aspire V17 Nitro Black Edition das Zeug für ein waschechtes Gaming-Notebook hat, sieht man ihm gar nicht an. Es ist trotz seines großen 17,3-Zoll-Displays vergleichsweise schlank, dünn und optisch sehr schlicht. Im Inneren gibt es aber Hardware, die durchaus dazu in der Lage ist,... [mehr]

MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro: Schlankes Gaming-Notebook der Mittelklasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GS63_7RE-011_STEALTH_PRO/MSI_GS63_STEALTH_PRO_7RE_011-TEASER

Schlanke Gaming-Notebooks, die auch mal als leistungsfähiges Arbeitsgerät mit ausreichender Akku-Laufzeit durchgehen können, sind spätestens seit Kaby-Lake und vor allem der Pascal-Architektur keine Seltenheit mehr. Eines davon ist das MSI GS63 7RE-011 Stealth Pro, welches wir nun mit Intel... [mehr]

Dünner und Max-Q: Die Notebook-Neuheiten der Computex 2017

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ZENBOOK_FLIP_S_UX370

Auch wenn die Computex traditionell eher eine Messe für Komponenten ist, spielten Notebooks doch meist auch eine größere Rolle. Entsprechend nutzten auch in diesem Jahr einige der großen PC-Hersteller die Bühne für Produktvorstellungen. Dass es sich dabei vor allem um Gaming-Modelle... [mehr]

Lenovo Legion Y520: Preisgünstiges Erstlingswerk der Gaming-Klasse im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/LENOVO-LEGION-Y520/LENOVO_LEGION_Y520-TEASER

Ob HP, Acer, ASUS oder Dell: Sie alle haben vor einiger Zeit ihre eigenen Gaming-Brands ins Leben gerufen. Zu Beginn des Jahres tat dies im Rahmen der CES 2017 in Las Vegas auch Lenovo, als eines der letzten verbleibenden Schwergewichte der Branche. Unter dem Legion-Label verkauft man seit... [mehr]

ASUS ROG Zephyrus: Das dünnste Gaming-Notebook mit GeForce GTX 1080...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS

Über eine Viertelmilliarde GeForce-GPUs hat ASUS in den letzten Jahrzehnten für NVIDIA verkauft. Kein Wunder, dass man die langjährige Erfolgsgeschichte beider Hersteller im Rahmen der Computex 2017 gebührend feiern wollte. Auf der ROG-Pressekonferenz in Taipei plauderten die... [mehr]

iFixit: Microsoft Surface Laptop lässt sich nicht reparieren oder Aufrüsten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SURFACE_NOTEBOOK_TEASER

Vor wenigen Tagen konnten wir uns selbst vom neuen Surface-Notebook von Microsoft einen ersten Eindruck verschaffen. Auch die Reparaturprofis von iFixit.com haben sich bereits ein Gerät besorgen können, um in das Innere zu schauen. Das Gerät ist bei ihnen jedoch sehr negativ aufgefallen,... [mehr]