> > > > ASUS zeigt ultra-dünne Notebooks U46 und U56 (Update)

ASUS zeigt ultra-dünne Notebooks U46 und U56 (Update)

Veröffentlicht am: von

asusMit der U-Serie bietet ASUS besonders schlanke und mobile Notebooks an. Zwei neue Modelle aus dieser Serie, das 14-Zoll-Notebook U46 und das 15,6 Zoll große U56, hat ASUS jetzt per Youtube-Video präsentiert.

In beiden Geräten kommen aktuelle Intel-Prozessoren mit Sandy Bridge-Architektur zum Einsatz - Core i3-2310M, Core i5-2520M bzw. i5-2410M. Während sich das 14-Zoll-Modell mit der integrierten Grafik begnügen muss, wird im U56 eine NVIDIA GeForce GT 540M verbaut. Dem Prozessor können bis zu 8 GB DDR3-Speicher zur Seite gestellt werden. Die Displays beider Modelle spiegeln, ihre Auflösung liegt bei 1366 x 768 Bildpunkten. Die schlanken Notebooks können mit einer bis zu 750 GB großen Festplatte geordert werden, daneben gibt es einen DVD-Brenner. Anschlusseitig stehen USB 3.0 und USB 2.0, Netzwerkbuchse, HDMI und D-Sub bereit. Unterwegs sorgt ein 4- oder 8-Zellen-Akku für die Stromversorgung, letzterer soll bis zu 10 Stunden Laufzeit ermöglichen. Das U46 ist mit 4-Zellen-Akku ??33,3 x 24,5 x 2,46-2,70 cm groß und bringt 2,08 kg auf die Waage. Zum U56 lassen sich noch keine Größenangaben finden.

Das Gleiche gilt für Preis und Verfügbarkeit - Angaben zum U56 gibt es noch nicht. Das U46 soll hingegen im August auf den Markt kommen und um die 1000 Euro kosten.

Update: Ersten Listungen zufolge wird das U46 doch deutlich günstiger erhältlich werden. Demnach soll es mit 4 GB RAM 779 Euro und mit 6 GB RAM 799 Euro kosten. 

{jphoto image=14083}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar114785_1.gif
Registriert seit: 14.06.2009
Hamburg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2340
"4-Zellen-Akku ??33,3 x 24,5 x 2,46-2,70 cm groß"
Joa... ^^
Finde HDrdy glossy Displays auch das Beste für mobile Geräte, die man draußen verwendet. NOT. Dass HDMI und D-Sub zum Einsatz kommen ist jedoch super. Gibt genug Beamer, die noch über VGA laufen. Und eig. gibt es auch keinen Grund, dies zeitnah zu ändern.
#2
customavatars/avatar40933_1.gif
Registriert seit: 31.05.2006
Göttingen
Bootsmann
Beiträge: 628
Das ist kein dünnes Notebook......
#3
customavatars/avatar26865_1.gif
Registriert seit: 31.08.2005

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 458
Exakt das gleiche habe ich mir auch gedacht.
#4
Registriert seit: 21.06.2005

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 403
Ich wollt kein neuen Thread aufmachen ... aber ist das U46 schon wieder ein Auslaufmodell ?
#5
Registriert seit: 18.09.2008
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 867
Zitat pescA;17215129
"4-Zellen-Akku ??33,3 x 24,5 x 2,46-2,70 cm groß"
Joa... ^^
Finde HDrdy glossy Displays auch das Beste für mobile Geräte, die man draußen verwendet. NOT. Dass HDMI und D-Sub zum Einsatz kommen ist jedoch super. Gibt genug Beamer, die noch über VGA laufen. Und eig. gibt es auch keinen Grund, dies zeitnah zu ändern.

Der kleine Akku stört wohl am meisten. Genau wie bei den Ultrabooks, dünn um jeden Preis aber dann kürzere Laufzeiten als mein 15 Zoll ProBook. Wozu muss ein Notebook denn dünn und leicht sein wenn nicht für den mobilen Einsatz? Was ist wohl wichtiger, dass das Notebook lang genug läuft oder sich leicht transportieren lässt? Wenn ein Notebook beides hat ist das toll, aber einen starken Akku ziehe ich als Merkmal vor denn ein schön flaches leichtes Notebook/Subnotebook nützt ohne Strom höhstens noch als Briefbeschwerer.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sinnvoller Serienzuwachs: Das ASUS ROG Zephyrus M im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZEPHYRUS_M_TEST-TEASER

Das ASUS ROG Zephyrus GX501 war eines der ersten Geräte, das auf den effizienten Max-Q-Grafikchips von NVIDIA aufbaute und damit endgültig den Schlankheits-Wahn im Bereich der Gaming-Notebooks einläutete. Trotz einer Bauhöhe von gerade einmal 17,8 mm und eines leichten Gewichts von nur... [mehr]

Medion Erazer X6805: Attraktives Gamer-Notebook mit üppiger Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_ERAZER_X6805_TEST-TEASER

Innerhalb der Erazer-Familie von Medion gibt es immer mal wieder spannende Gaming-Notebooks, die vor allem mit einem attraktiven Preis auf sich aufmerksam zu machen versuchen. Eines davon ist das Medion Erazer X6805 mit Intel Core i7-8750H, NVIDIA GeForce GTX 1060, schneller PCIe-SSD,... [mehr]

ASUS ROG Strix Hero II GL504 im Test: Ein wahrer MOBA-Profi

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_SCAR2_GL504-TEASER

Pünktlich zur Gamescom 2018 frischte ASUS seine konventionellen Gaming-Notebooks der ROG-Strix-Reihe auf und brachte eine größere 17-Zoll-Variante auf den Markt. Wenig später haben wir ein Testmuster des ROG Strix Hero II erhalten, welches sich vor allem an Spieler von... [mehr]

ASUS ROG G703: Ein High-End-Gaming-Notebook mit Kämpferherz im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_GI703-TEASER

Auch wenn Gaming-Notebooks über die letzten Jahre hinweg von Generation zu Generation kompakter und optisch weniger auffällig gestaltet wurden, so gibt es die richtig dicken High-End-Geräte mit aggressiver Optik noch immer. Das große Volumen macht aber eine starke Kühlung für ein... [mehr]

Kaby Lake-G taucht als Radeon Pro WX Vega M auf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DELL_LOGO

Wegen der Kombination aus Core-Prozessor von Intel und der integrierten Grafikeinheit von AMD sind die Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega aus technischer Sicht sicherlich ein Highlight des Jahres. Mit dem Intel NUC Hades Canyon haben wir uns bereits ein Komplettsystem mit dieser Hardware... [mehr]

ASUS TUF Gaming FX504 im Test: Einstiegs-Gaming mit Abstrichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_FX504G-TEASER

In den letzten Wochen hatten wir ausschließlich Gaming-Notebooks der gehobenen Preis- und Leistungsklasse auf dem Prüfstand – bestes Beispiel ist hier das ASUS ROG G703, welches als Desktop-Replacement mit einem Preis von fast 4.500 Euro den absoluten Enthusiasten anspricht. Doch der... [mehr]