> > > > ASUS führt neues Gaming-Notebook G74SX ein

ASUS führt neues Gaming-Notebook G74SX ein

Veröffentlicht am: von

asusBereits im Rahmen der Computex konnten wir kurz darüber berichten, dass ASUS mit dem "G74Sx" ein neues, 3D-fähiges Spieler-Notebook auf den Markt bringen wird. Jetzt wurde dieses Gerät offiziell vorgestellt.

Das 17-Zoll-Notebook ist als Desktop Replacement ausgelegt. Es kombiniert dementsprechend einen leistungsfähigen Prozessor, Intels Quad-Core Core i7-2630QM (2 GHz Takt) mit einer ebenfalls flotten GeForce GTX 560M 3GB. Dieser Grafikchip befeuert die 1920 x 1080 Bildpunkte des Full-HD-Displays. Auch bei der sonstigen Ausstattung trumpft ASUS auf. Es gibt 8 GB Arbeitsspeicher, zwei 750 GB große Festplatten mit 7200 U/min im RAID 0, ein Blu-ray-Kombo-Laufwerk oder gar einen Blu-ray-Brenner, eine beleuchtete Tastatur, eine Webcam mit 2 MP und die übliche Anschlussausstattung, u.a. mit HDMI-Ausgang und USB 3.0. Zur mobilen Stromversorgung des 3,9 kg schweren Boliden wird auf einen 8-Zellen-Akku mit 5200 mAh zurückgegriffen, der für bis zu 3 Stunden Laufzeit ausreichen soll. Als Betriebssystem kommt Windows 7 Home Premium 64bit zum Einsatz.

ASUS will das "G74Sx" in zwei Ausstattungsvarianten an den Mann bringen. Die einfachere Version muss ohne 3D-Display und Blu-ray-Brenner auskommen, die gehobene Variante bietet hingegen beides und wird zusätzlich mit einer 3D Vision-Brille ausgeliefert. In unserem Preisvergleich wird das Notebook ab 1799 Euro gelistet, noch ist es allerdings nicht lieferbar.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar91447_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Bootsmann
Beiträge: 706
Kein RAID!
Und eine 1,5 Jahre alte ATI 5870m (G73JH) ist immernoch schneller als diese stock GTX560m. Aber Hauptsache 3GB VRAM. :asthanos:
#2
customavatars/avatar138219_1.gif
Registriert seit: 03.08.2010
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
Naja einer der wenigen Gamer-Notebooks die mir äußerlich gefallen. Sieht aber leider nach viel Kunststoff aus. In dieser Preisklasse wär Alu auf jedenfall drinne gewesen.
#3
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 485
@ tilla:
Ich muss dich leider enttäuschen, die 5870 ist geringfügig langsamer. Aber dafür hat sie ein besseres Leistung/Watt-Verhältnis.

Hab selber eine 5870 in meinem G73JH.
Auch wenns nicht mehr das schnellste Gamernotebook ist, ist es immer noch das beste. ;)
#4
customavatars/avatar91447_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Bootsmann
Beiträge: 706
Kannst Du das auch mit Fakten darstellen?
Ich hatte letztens woanders mal [U]geschrieben[/U]:

Zitat
Asus G74 review – new gaming laptop, more powerful than ever

Das G74SX kommt also mit einer stock GTX560m, also mit 775Mhz Coreclock.
Synthetisch ordne ich die 5870m damit immernoch besser ein.

vgl. Vantage GPU Score (Standardtakt):
7900 (JH) vs. 7660 (SX)
und übertaktet:
8900 vs. ???

3DM11 kenn ich bei mir jetzt nur den Gesamtscore (also incl. CPU):
~2150 (übertaktet ~2450)
vgl. SX
2200

Und da haben wir auch schon wieder einen Designfehler. Ein Gummifuß am Akku, ohne den das Notebook wohl kippeln wird. fp


Mit FHD-3D braucht man damit jedenfalls nicht anfangen.
#5
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
wtf warum eig immer dieser drecks rgb anschluss, wofür. Einfach Dvi und dann Adapter das wäre doch hundert mal sinnvoller .....
#6
customavatars/avatar86050_1.gif
Registriert seit: 28.02.2008
fränkisches Seenland
Stabsgefreiter
Beiträge: 282
Ich kann vieles nachvollziehen, aber Raid0 in einem Notebook ist schon mehr als übertrieben... Wenn man schon 2 Plätze hat, wäre eine Kombination aus einer Festplatte und einer SSD ein Traumteam! Und bei diesem Preis würde sie sicherlich nicht mehr weh tun!
#7
customavatars/avatar151979_1.gif
Registriert seit: 19.03.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 485
http://www.notebookcheck.com/Mobile-Grafikkarten-Benchmarkliste.735.0.html

in 6 von 8 Benchmarks besser (beide nicht übertaktet).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Abgespeckt und aufgewertet: Die Basis-Version des Razer Blade 15 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_15_BASISMODELL_TEST-TEASER

    Die Mitte Oktober angekündigte Basis-Version des Razer Blade 15 macht den kompakten Gaming-Boliden deutlich günstiger und verzichtet dabei auf so manches Gaming-Feature, wie ein schnelles 144-Hz-Panel, eine für jede Taste einzeln einstellbare Chroma-Beleuchtung oder aber auf... [mehr]

  • Apple bestückt das MacBook Pro mit neuer Radeon Pro Vega 20 und 16

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

    Im Juni aktualisierte Apple das MacBook Pro auf die Coffee-Lake-Prozessoren von Intel, setzte hinsichtlich der Grafikkarte entweder auf die integrierten Lösungen Intel Iris Plus Graphics 640 und 655 oder aber im größeren 15-Zoll-Modell auf die Polaris-GPUs von AMD, die als Radeon... [mehr]

  • MacBook Air Konkurrenz: Huawei stellt das MateBook 13 vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Apple hat vor wenigen Tagen eine aktualisiere Variante seines MacBook Air vorgestellt. Nun zieht das chinesische Unternehmen Huawei nach und schickt mit dem Matebook 13 ein verblüffend ähnliches aussehendes Notebook ins Rennen. Huawei wird dem Matebook 13 allerdings einen etwas stärkeren... [mehr]

  • Apple T2-Sicherheitschip trennt im Standy Mikrofon auch physikalisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Apple hat gestern sein neues MacBook Air vorgestellt. Dort wird das kalifornische Unternehmen unter anderem  den bereits bekannten Sicherheitschip T2 verbauen. Dieser wurde von Apple selbst entwickelt und soll unter anderem sensible Daten verschlüsseln und damit die Sicherheit der... [mehr]

  • Einfacher Akkutausch beim MacBook Air - iPhones sperren Fremdakkus aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Immer wieder steht Apple in der Kritik, wenn es um die Möglichkeiten der Reparatur der iPhones, iPads und Macs geht. Das MacBook Air ist sicherlich ein Symbolbild in diesem Zusammenhang, denn mit dieser Kategorie an Geräten, wurden die Möglichkeit einzelne Komponenten auszutauschen und die... [mehr]

  • Apple MacBook Air: Leichter zu reparieren, aber nicht aufrüstbar

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MACBOOKAIR2018

    Zuletzt waren Apples MacBooks vor allem ein Synonym für schlecht reparierbare Notebooks. Der Einsatz von viel Kleber sowie der Aufbau im Inneren erschweren beispielsweise beim MacBook Pro den Wechsel verschiedener Komponenten. Beim neuen MacBook Air mit Retina Display scheint Apple einen... [mehr]